Moskauer Metro – 7 nutzlose Fakten

7 nutzlose Fakten zur метро Москва:
(Eine Liebeserklärung)

Nutzloser Fakt Nr. 1
„Уважаемые пассажиры“ heißt „Verehrte Fahrgäste“
und hört sich an, wie der Anfang eines Gedichtes.

Nutzloser Fakt Nr. 2
Stadtauswärts fahrende Züge haben weibliche Ansagen.
Stadteinwärts fahrende Züge haben männliche Ansagen.
 
Nutzloser Fakt Nr. 3
Jede 2. Frau trägt schwindelerregende Stöckelschuhe,
trotz schwindelerregend langer Rolltreppen (126m)
 
Nutzloser Fakt Nr. 4
Die Bücher von Tolstoi und Dostojewski sind so ausschweifend,
weil jeder 4. Russe in der Metro liest (meistens E-Books)
 
Nutzloser Fakt Nr. 5
In der ehemaligen Hauptstadt des Kommunismus
kann man fast alles in der Metro kaufen
 
Nutzloser Fakt Nr. 6
Polizisten sind immer zu viert
und auch nur Menschen
 
Nutzloser Fakt Nr. 7
Die Moskauer Metro steht als Highlight in jedem Reiseführer
 

Unglaublich schöne Bilder von der Moskauer Metro gibt es bei beeflowers.

Die Gedichtansage, die mir so gefällt kann man im Eisenbahnsimulator Trainz bei YouTube hören.
(~2:34: Uvazhaemye passazhiry)

Die Reisekamera für meine Fotos ist eine Canon G7X*

*Affiliate-Werbelink: Wenn dir meine Infos helfen kaufe bitte darüber – kostet nix extra!


Ähnliche Beiträge

cover3d_100_240
mehr Infos

1,774 Abonnenten
Reise Newsletter
plus: Reise Bildband

Infos zu Newsletter, Versender, Messung & Widerruf in der Datenschutzerklärung.

* Kein Spam, Kein Schmarrn



Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Na wenn das nicht die schönste Art ist, einen neuen Leser zu gewinnen (-;

    Haltet die Ohren steif, auch wenn Frederik mal anders will, als ihr!

  2. Hi Floc,
    haben uns heute auf deinem Blog mal auf den aktuellen Stand gebracht. Zum Abschied sagen haben wir uns ja leider nicht mehr getroffen. Wir wünschen euch beiden eine tolle, abenteuerliche, spannende, aufregende und erfolgreiche Weltreise. Viel Spaß euch und bleibt Gesund. :-)

    Grüße von der noch jungen Familie!!!

    P.S.: Halte deinen Blog immer schön aktuell. Es macht echt tierisch Spaß zu lesen, was Ihr gerade so treibt.

Schreibe einen Kommentar