Einnahmen und Ausgaben als digitaler Nomade – März 2014

Im März haben wir schweren Herzens Thailand verlassen, nach 5 Monaten Aufenthalt. Mit 421 EUR kamen wir von Bangkok bis Penang und Malacca in Malaysia und mit dem Flugzeug von Kuala Lumpur nach Sri Lanka.

Den Rest des Monats haben wir Sri Lankas Westen, Norden, Süden und Hügelland erkundet. 421 EUR beinhalten alle Ausgaben, Transport, Flug, Übernachtung, Eintrittspreise, Essen und Bier für einen Monat in Thailand, Malaysia und Sri Lanka.

Südostasien und vor allem Südasien sind SEHR günstig.

2014_mar_ausgaben

838 EUR Ausgaben links, 109 EUR Einnahmen rechts

Fast den gleichen Betrag hat im März meine neue Kamera gekostet. Nach 2 Jahren Misshandlung war meine Nikon D3100 am Ende. Die Belichtungskorrektur funktionierte nicht mehr, der wichtigste Knopf nach dem Auslöser. In Bangkok habe ich über Craigslist eine gebrauchte Nikon D90 mit 18-55mm Kit Objektiv, 50mm f1,8 Objektiv und Blitz gekauft.

Im Rückblick hätte ich mich besser wieder für die hervorragende Reisekamera Nikon D3100 entscheiden sollen (neu für 374 EUR bei amazon). Die D90 ist zu schwer und klobig und bietet kaum Vorteile. Das f1,8 Objektiv ist super für schwaches Licht in den Abendstunden, aber ich werde es gegen eine 35mm Festbrennweite tauschen. 50mm ist zu viel Zoom für Panoramas.

Im März konnte ich meine Stockfoto Einnahmen von 21 EUR auf 54 EUR steigern. Das lag vor allem an dem Verkauf einer erweiterten Lizenz meines meistverkauften Fotos Traditional yurt in the Mongolian steppe auf iStockphoto. Für diese eine Lizenz fielen 31 USD ab, während bei normalen Verkäufen nur Centbeträge bei mir ankommen.

stockfoto_yurte

$31 USD für eine erweiterte Stockfoto Lizenz

Ich war kurz davor diesen Monat nur noch meine Ausgaben zu veröffentlichen, ohne Einnahmen. Sinn dieser monatlichen Statistik ist, zu zeigen, wie wenig die Welt kostet, nicht wie wenig man verdienen kann. Digitale Nomaden mit anderen Prioritäten verdienen teilweise sehr viel mehr Geld, z.B. Patrick von 101places, Tim von Earthcity oder Sabine von JustOneWayTicket. Mein Schwerpunkt liegt nicht beim Geld verdienen sondern beim Geld sparen. A penny saved is a penny earned.

Die Einnahmen beizubehalten finde ich trotzdem sinnvoll, weil ich vor 2 Monaten meine Bemühungen von selbstständiger Arbeit auf hauptsächlich passives Einkommen verlegt habe. Gerade jetzt ist die zukünftige Entwicklung sicher interessant für manchen Leser. Um die sehr niedrigen Summen zu relativieren, muss man den Arbeitsaufwand betrachten. Für einen 50 EUR WordPress Job habe ich etwa 1,5 Stunden gearbeitet.

Dagegen habe ich im März etwa 3 Mal so viel Zeit für das Bearbeiten und Taggen von 33 neuen Stockfotos aufgewendet (ca. 5 Std.) und etwa 40 Mal so viel Zeit für das flocblog (ca. 60 Std.). Ich könnte also durch eine andere Zeitaufteilung viel mehr Geld verdienen, aber für Andere zu arbeiten macht mir keinen Spass. Zeitaufwendige Artikel zu schreiben, wie die interaktive Packliste für Handgepäck und den 800 EUR Flug um die Welt, macht mir dagegen sehr viel Spass.

kaesekuchen_2014_mar

Mini Käsekuchen vor dem Kek Lok Si Tempel in Penang, Malaysia

An amazon affiliate Einnahmen kamen im ersten Monat 3,23 EUR zusammen.
Danke für die Käsekuchenspende Max K.

Die Blog Kennzahlen im März

  • Facebook Fans: 401 (+78)
    (+60 im letzten Monat)
  • Unique Visitors: 3941 (+134)

Im April wird es sehr einfach diese Zahlen zu schlagen. Der 800 EUR Flug um die Welt Artikel schlug ein, wie eine Bombe.

 

1,764 Abonnenten
Flugschnäppchen Newsletter
Plus: gratis Reise-Bildband

* Kein Spam, Kein Schmarrn

Antworten