50+ Auslands-Krankenversicherungen für Weltreise und Backpacking im Vergleich

geo_mashup_map

Für Individualreisen musst Du nicht viel vorbereiten. Um die Auslands-Krankenversicherung solltest Du Dir aber unbedingt vor der Reise Gedanken machen.

verletzung

Verletzungen zahlt die AKV

Welche ist die beste Auslands-Krankenversicherung?

Die beste Auslands-Krankenversicherung (AKV) gibt es nicht. Deine Wahl hängt von Faktoren wie Reisedauer, Alter, Reisezielen und Bedürfnissen ab.

Eine teurere Versicherung ist nicht unbedingt besser. Einige der günstigsten AKVs haben bei den Leistungen in einem Vergleich der Stiftung Warentest am besten abgeschlossen.

AKV Empfehlungen für Eilige:

Travel Secure ist die Versicherung mit der besten Leistung und damit Testsieger bei Stiftung Warentest mit Note 1,1. Hauptunterschied zu anderen Versicherungen ist ein medizinisch sinnvoller statt ein medizinisch notwendiger Rücktransport nach Deutschland im Krankheitsfall.

STA Travel vermittelt zwar eine Versicherung der Allianz, aber diese Versicherung gibt es nicht direkt bei der Allianz. Ebenso vermittelt Care Med eine Versicherung der Hanse Merkur, die es so bei der Hanse Merkur nicht gibt.

Für Reisen bis 4 Monate lohnt sich außerdem diese Versicherung:

Nach 13 Wochen steigen die Beiträge bei der Halleschen von einem Tag auf den nächsten auf exorbitante 2,53 € pro Tag, also fährst Du ab ca. 4 Monaten besser mit einer Versicherung für ~1€ pro Tag über den ganzen Zeitraum.

Alle 4 Tarife sind ohne Selbstbehalt und ohne Gesundheitsprüfung.

lifering

Auslands Krankenversicherung als Rettungsring

Brauchst Du eine Auslands-Krankenversicherung?

Eine gesetzliche Krankenversicherung deckt keine Auslandsreisen außerhalb der EU ab, eine private Krankenversicherung nur für wenige Wochen.

Entweder hast eine extra Auslands-Krankenversicherung oder Du musst Arzt- und Krankenhaus-Rechnungen selbst zahlen.

Kosten für Arzt und Krankenhaus sind in den meisten Ländern so niedrig wie die Lebenshaltungskosten. Ich bezahle für (Zahn-)Arzt-Besuche in Asien und Lateinamerika üblicherweise zwischen 10€ und 50€.

Eine AKV schließt Du also nicht wegen Alltagsbeschwerden und Kontrollbesuchen ab. Die Versicherung ist Deine Absicherung gegen existenzielles Risiko. Schwerwiegende Unfälle und Krankheiten, sowie teure Länder können schnell Tausende von Euro kosten, ohne Deckelung nach oben.

Mit einer AKV bist Du außerdem Privat-Patient und kannst moderne Privat-Krankenhäuser aufsuchen, statt Dich aus Scheu vor den Kosten auf schlechter ausgestattete staatliche Krankenhäuser zu beschränken. Das spart Zeit, Nerven und Du bekommst im Idealfall eine bessere medizinische Betreuung.

Wie gut die Betreuung ist? Ein privates Krankenhaus in einer asiatischen Großstadt ist in vielerlei Beziehung um Welten besser, als ein deutsches Krankenhaus. Nicht umsonst gibt es in diesen Ländern Medizin-Tourismus.

Eine AKV beinhaltet außerdem einen Rücktransport in’s Heimatland, je nach Versicherung wenn es medizinisch sinnvoll ist oder nur dann wenn es unbedingt notwendig ist (sehr selten). Das ist für viele Reisende eine große Beruhigung.

Für manche Länder brauchst Du eine AKV um das Visum beantragen zu können, aktuell sind das Kuba, Russland und Weißrussland. Du bist in anderen Ländern nicht verpflichtet eine AKV abzuschließen. Die Krankenversicherungs-Pflicht gilt nur im Heimatland.

Du brauchst also nicht unbedingt eine AKV. Es ist aber keine gute Idee auf die AKV zu verzichten. Für rund 1 Euro pro Reisetag sicherst Du Dich gegen möglicherweise horrende Kosten ab.

bangkok_krankenhaus

5-Sterne Krankenhaus in Bangkok

Welche Auslands-Krankenversicherungen gibt es?

Eine AKV deckt Kosten für Arzt-, Krankenhaus und teilweise Zahnarzt-Besuche im Ausland ab. Es gibt 2 Arten von AKVs:

  • Jahresversicherung zusätzlich zur deutschen Krankenversicherung bis 70 Tage
  • Reise-Versicherung, ohne zusätzliche deutsche Krankenversicherung für Monate oder Jahre

In diesem Artikel geht es nur um den 2. Fall. Das heißt Du kündigst Deine deutsche Krankenkasse und reist ausschließlich mit der Auslands-Krankenversicherung.

Wenn Du bis zu 10 Wochen verreisen willst und Deine deutsche Krankenkasse nicht kündigen willst, lies bei Travel Forever: Auslands-Krankenversicherung

Kündigung der deutschen Krankenkasse

Die deutsche Krankenkasse deckt Länder außerhalb der EU nicht ab oder im Fall von privaten Versicherungen nur kurz. Es ist also Unsinn auf einer längeren Reise Deine deutsche Krankenkasse zu behalten. Du zahlst jeden Monat einen dreistelligen Betrag, ohne Gegenleistung.

Beträge für Auslands-Krankenversicherungen sind außerdem viel niedriger als bei deutschen Krankenversicherungen. Selbst bei Reisen in der EU kommt es also günstiger, wenn Du eine AKV abschließt statt Deine deutsche Krankenkasse zu behalten.

Achtung: Wenn Du weniger als 7 Monate verreist kann die Krankenversicherung Probleme machen, weil Dein regulärer Aufenthalt weiterhin in Deutschland ist. Manche Reisende mussten schon für eine Reise von weniger als 7 Monaten die deutschen Beiträge nachzahlen.

Auf Nummer Sicher gehst Du, wenn Du Dich aus Deutschland in’s Ausland abmeldest. Du bist nach der Abmeldung aus Deutschland nicht mehr krankenversicherungs-pflichtig. Mit dem Abmeldungs-Schreiben kannst Du außerdem jede Versicherung ohne Fristen kündige, auch die freiwillige.

Bitte beachte, dass Du zum Abschließen der AKV während der Reise auch nach der Abmeldung eine deutsche Adresse brauchst, z.B. bei Deinen Eltern. Das ist mit der Formulierung „deutscher Wohnort“ in den Versicherungs-Bedingungen gemeint, nach Aussage STA Travel.

Ob Du die AKV vor oder nach der Abmeldung in’s Ausland abschließt ist egal.

reisepraxis

Reisepraxis

Rückkehr und Wiederaufnahme bei GKV

Wenn Du Dich nach der Rückkehr wieder in Deutschland anmeldest, muss die gesetzliche Krankenkasse (GKV) Dich wieder aufnehmen, wenn Du vorher gesetzlich versichert warst. Eine Anwartschaft ist bei der GKV seit 2007 nicht mehr notwendig:

Eine GKV muss Dich auch dann wieder aufnehmen, wenn Du krank, schwerverletzt oder gar im Koma zurückkommst. Für den letzten Fall kannst Du einen unterschriebenen Mitgliedsantrag, bei dem nur noch das Datum ergänzt werden muss bei einer Vertrauensperson hinterlassen.

Das ist der Grund, warum AKVs so viel günstiger sind als deutsche Krankenversicherungen und internationale Versicherungen. Wenn Du eine schwere Krankheit hast, fliegt Dich die AKV heim nach Deutschland und der Vertrag ist damit beendet. Folgekosten trägt die deutsche Krankenkasse.

Warnhinweis:
Viele Sachbearbeiter in Krankenkassen werden versuchen Dir eine Anwartschaft bei der GKV aufzuzwingen. Das machen sie nicht um Dir das Geld aus der Tasche zu ziehen, sondern weil es seit der Gesundheitsreform 2007 viel Unklarheit bei Randfällen wie uns Globetrottern gibt.

Bei Pflicht-GKV, z.B. als Angestellter oder Arbeitsloser, ist die Sachlage relativ klar und wie oben beschrieben.

Mit einer freiwilligen GKV, z.B. wenn Du selbstständig bist, kann es passieren, dass Deine Wiederaufnahme alles andere als einfach wird. Berufe Dich auf die Gesetzesauslegung vom GKV Spitzenverband (pdf). Wenn Dir das zu stressig ist, schließe eine Anwartschaft ab, siehe PKV.

Rückkehr und Anwartschaft bei PKV

Bei privaten Krankenversicherungen (PKV) ist es komplizierter als bei gesetzlichen. Zwar muss Dich auch Deine PKV wieder aufnehmen, aber zu ihren Bedingungen. Du verlierst Deinen Status und Deinen Anspruch auf einen Tarif und musst eventuell Gesundheits-Prüfungen über Dich ergehen lassen. Im schlimmsten Fall wirst Du im Basistarif neu aufgenommen mit den schlechtesten Leistungen.

Um Deinen Status und Deinen Tarif bis nach der Reise zu halten, gibt es die Möglichkeit eine Anwartschaft aufzunehmen. Du zahlst Deiner Krankenkasse jeden Monat einen Betrag von 50-150 Euro und kannst nach Rückkehr ohne Probleme wieder in den alten Vertrag zurück, der sozusagen auf Eis gelegt wurde.

Die laufenden Kosten einer Anwartschaft von mehr als 500€ pro Jahr vermeidest Du mit der GKV.

Genauere Infos zur Anwartschaft auf Wireless Life: Mythos: Anwartschaft & Wiederaufnahme in die Krankenversicherung nach Auslandsaufenthalt

heimaturlaub

Heimaturlaub wird nur von manchen AKV abgedeckt

Aufenthalt im Heimatland

Manche Versicherungen decken auch einen bestimmten Zeitraum im Heimatland ab. Die besten Konditionen hast Du bei STA Travel (Allianz), Hanse Merkur und Care Med (Hanse Merkur) mit je 6 Wochen Heimaturlaub pro Jahr Vertrags-Laufzeit.

Bei Hanse Merkur, Care Med (Hanse Merkur) und Protrip hast Du sogar schon bei nur 6 Monaten Laufzeit bis zu 4 Wochen Heimaturlaub.

Wenn Du während Deiner Reise mehr als 1,5 Monate im Heimatland verbringen willst, musst Du eine teurere Versicherung beim BDAE abschließen mit bis zu 6 Monaten Heimataufenthalt pro Laufjahr.

Du musst bei Heimataufenthalten Dein Rückkehrdatum in das Heimatland anhand von Flugtickets o.ä. nachweisen können, damit die Versicherung nachvollziehen kann, wie viele Wochen Du Dich im Heimatland aufhältst. Bei manchen Versicherungen musst Du einen Heimataufenthalt sogar anmelden.

Wieder andere Versicherungen erlauben einen Heimaturlaub nur, wenn Du in das gleiche Land wie vor dem Aufenthalt zurückkehrst. Die Hanse Merkur hat so eine Klausel. Bitte genau erkundigen!

Wenn Du unvorbereitet ins Heimatland kommst, kannst Du versuchen eine sogenannte Incoming-Versicherung abzuschließen. Diese Versicherungen sind eigentlich für Ausländer gedacht. Sie nehmen aber auch Deutsche mit regulärem Aufenthalt im Ausland auf. Teilweise bedeutet das mehr als 6 Monate im Ausland, manchmal auch erst ab 2 Jahre im Ausland.

Im Notfall musst Du Dich wieder in Deutschland anmelden und freiwillig versichern. Wenn Du ALG I berechtigt bist, kannst Du Dich auch arbeitslos melden und bist dann automatisch bei der GKV versichert. Mit Aufnahme einer Arbeitsstelle, bist Du automatisch GKV versichert.

slowtravel

Wenn's länger dauert

Verlängern und Abschließen von unterwegs

Viele Versicherungen lassen sich auf Anfrage verlängern, frage bei Deinem Anbieter nach. Eine Verlängerung kann aber auch verweigert werden. Oft passiert das, wenn Du die Versicherung über Gebühr benutzt hast oder wenn Du die Maximaldauer erreicht hast (oft 1 Jahr, 2 Jahre, 5 Jahre oder 10 Jahre)

Es gibt auch einige wenige Tarife, die von unterwegs abgeschlossen werden können:

Anbieter Tarif €/Tag Jahre max
Care Concept Care Global Basic 1,20 € ² ½
Mawista Reisecare 1,25 € 1
Care Concept Care Global Comfort 1,50 € ½
Care Med Traveler SB 1,52 € ³ 2
Care Med Traveler 1,91 € 2
World Nomads ohne USA 2,35 € ³ 2
BDAE Flexible 2,63 € 5
Great Escapade ohne USA 3,10 € 1
DIA Globality CoGenio 4,67 €
BDAE Private 4,80 € 10

² bis 50€ Selbstbehalt
³ mehr als 50€ Selbstbehalt
Preise pro Tag bei 1 Jahr Laufzeit

Du kannst diese Versicherungen zur Verlängerung Deiner Reise nutzen. Teilweise kannst Du sie auch nachträglich abschließen, wenn Du schon unterwegs bist und noch nicht durch eine AKV geschützt bist. Es gibt aber keine Garantie, dass Dich die Versicherung nimmt.

Bitte buche nur Versicherungen von unterwegs, die das ausdrücklich erlauben. Die meisten Versicherungen wollen die komplette Reise versichern um Missbrauch vorzubeugen. Deshalb bestehen sie darauf, dass die Buchung vor der Reise stattfindet. Der letzte mögliche Zeitpunkt um so eine Versicherung abzuschließen ist also am Flughafen vor dem Abflug.

Das musst Du im Zweifelsfall nachweisen. Wenn herauskommt, dass Du nur einen Teil der Reise versichert hattest, ist die Versicherung ungültig und Du bleibst selbst auf den Kosten sitzen.

Vorzeitige Rückreise statt Verlängerung

Die meisten Versicherungen erstatten nicht genutzte Tage bei einer vorzeitigen Rückkehr. Manchmal fällt eine kleine Bearbeitungsgebühr von rund 10 Euro an. Bitte bei Deiner Versicherung prüfen, ob die Resttage erstattet werden.

Eine vorzeitige Rückreise musst Du nachweisen können, z.B. anhand von Flugtickets. Ich konnte auch schon anhand von Tankbelegen aus der Schweiz bei Rückkehr mit dem Auto und ein andermal anhand eines Ausreisestempels im Pass mein Rückkehrdatum nachweisen.

Es ist bei den meisten Versicherungen besser zu viel Reisezeit zu buchen und dann vorzeitig zurückzukehren anstatt unterwegs zu verlängern. Wie gesagt, die Verlängerung kann verweigert werden.

usa

USA und Kanada sind teurer

Sonderfall USA und Kanada

Die meisten günstigen Versicherungen schließen einen Aufenthalt in den USA und Kanada aus. Manchmal wird zusätzlich noch Mexiko ausgeschlossen oder die karibischen Inseln. Eine Versicherung schließt sogar ganz Nordamerika und ganz Südamerika aus.

Die USA sind leider keine soziale Marktwirtschaft. Der Kapitalismus herrscht selbst bei Grundbedürfnissen, sogar im Gesundheits-System. Dank fehlender Gebührenverordnung sind Krankenversicherungen in den USA sehr teuer.

Es gibt von fast jedem AKV-Anbieter auch einen Tarif, der Nordamerika mit einschließt. Leider ist dieser Tarif oft 3 mal so teuer und muss bei fast allen Anbietern über den kompletten Zeitraum gebucht werden, also auch dann wenn Du nur 2 von 12 Monaten in Nordamerika bist. So kann ein Abstecher in die USA extrem teuer werden.

Solltest Du nur oder hauptsächlich in die USA und Kanada reisen, sind diese natürlich trotzdem eine Lösung:

Anbieter Tarif €/Tag Jahre max Note
Württem​bergische RKL 0,69 € 2 3,0
LVM ARJ + ART 0,92 € 1 1,5
AXA ARE 1,00 € 1  
Hallesche VSAplus1 1,01 € 1 3,3
SDK AR 1,11 € 2 2,4
Signal Iduna Reise​kranken 1,13 € 1 3,2
Concordia AK/AF + RT 1,16 € 1 2,7
Allianz R77 1,20 € ² 1 3,0
UKV AKE-11 1,32 € 1 2,3
Pax-​Familien​fürsorge RT 1,40 € 1 2,4
ADAC AKS Langzeit 1,58 € ² 2 2,9
R+V JR 1,63 € 2 2,0
STA Travel AKV 1,67 € 5

² bis 50€ Selbstbehalt
Note von Stiftung Warentest, wenn getestet.
Preise pro Tag bei 3 Monaten Laufzeit

Das normale Touristenvisum ESTA in den USA gilt nur 3 Monate. Bemerkenswert sind deshalb die progressiven Beitragsstaffelungen der Württembergischen Versicherung (WBV), der LVM Versicherung und der AXA Versicherung:

  • 12 Monate USA: WBV 1,67€ – LVM 1,36€ – AXA 1,66€
  • 6 Monate USA: WBV 1,02€ – LVM 1,21€ – AXA 1,10€
  • 3 Monate USA: WBV 0,69€ – LVM 0,92€ – AXA 1,00€

3 Monate USA kosten bei der Württembergischen nur 62 Euro, bei der LVM 83 Euro und bei der AXA 90 Euro, jeweils ohne Selbstbehalt. Die Württembergische Versicherung wurde von der Stiftung Warentest mit Note 3,0 bewertet, die LVM mit Note 1,5, die AXA wurde nicht bewertet.

Ein Transit in den USA ist übrigens auch bei vielen Versicherungen, die die USA ausschließen inklusive, wenn Du das Flughafengelände nicht verlässt oder maximal einen Tag bleibst.

stockfoto_baybridge

San Francisco

Workarounds für USA und Kanada

Bemerkenswert ist der Anbieter Protrip, bei dem Du z.B. auf einem Vertrag 3 Monate Südamerika für den günstigen Tarif buchen kannst, dann 3 Monate für den teuren USA/Kanada Tarif und anschließend 6 Monate Asien für den günstigen Tarif. Leider ist Protrip insgesamt kein günstiger Anbieter. Der Hauptvorteil ist, dass Du alles aus einer Hand hast.

Die „weniger ist mehr“-Alternative ist es nur 2 Wochen in den USA und Kanada zu verbringen. Bei den Versicherungen von STA Travel (Allianz) und Hanse Merkur sind 14 Tage USA/Kanada pro Laufjahr inklusive. Wie beim Heimaturlaub musst Du die Daten nachweisen können oder sogar anmelden.

2 Wochen reichen zum Beispiel um nach Kalifornien, Florida oder an die Ostküste zu schnuppern oder selbst für Las Vegas plus einen Road Trip durch die Nationalparks im Südwesten.

Für längere Aufenthalte ist die weitaus umständlichere Alternative eine weitere Versicherung von unterwegs nur für die USA abzuschließen. Das heißt Du schließt eine günstige Versicherung für die komplette Reise ab und für die Zeit in den USA/Kanada zusätzlich noch eine USA/Kanada-Versicherung.

Bitte buche nur Versicherungen von unterwegs, die das ausdrücklich erlauben, so wie diese:

Anbieter Tarif €/Tag Jahre max
Care Med Traveler 2,28 € ³ 1
Care Concept Care Global NAFTA Basic 2,60 € ² 1
Care Concept Care Global NAFTA Comfort 3,10 € 1
Mawista Reisecare 3,50 € 1
Care Med Traveler 3,52 € 1
Great Escapade USA 3,50 € 1
World Nomads USA 3,60 € ³ 1
Bupa IHI 3,90 € 1

² bis 50€ Selbstbehalt
³ mehr als 50€ Selbstbehalt
Preise pro Tag bei 3 Monaten Laufzeit

Statt einer AKV kannst Du natürlich auch eine Incoming Versicherung in den USA oder in Kanada buchen. Das ist etwas günstiger, aber damit habe ich keine Erfahrungswerte und es gilt jeweils nur für USA oder Kanada, nicht beide.

Besonders gut optimiert hast Du, wenn Du die 2 Wochen von Hanse Merkur oder STA Travel mit einbeziehst und die Zusatzversicherung erst 2 Wochen nach Einreise buchst. Bis dahin hast Du ja Versicherungsschutz.

Am schlauesten ist es für diesen Workaround die USA an das Ende der Reise zu legen. Gut getimed kannst Du die Nicht-USA Versicherung genau zur Einreise in die USA auslaufen lassen. So musst Du nicht 2 Versicherungen gleichzeitig zahlen, obwohl Du nur eine nutzen kannst.

manhattan

New York

Auf welche Leistungen ist zu achten?

Neben den schon besprochenen Rahmenbedingungen, sind die Leistungen der Versicherung sehr wichtig.

Einige Punkte, auf die Du besonders achten solltest:

  • Welche Zahnbehandlungen inklusive?
  • Rücktransport notwendig oder sinnvoll?
  • Nachsorgezeit nach Versicherungsende?
  • Hilfsmittel und Medikamente bezahlt?
  • Schwangerschaft abgedeckt?
  • Heimflug bei Todesfall in der Familie ?
  • Direkte Übernahme von hohen Kosten oder Vorleistung?

Ich bin kein Experte für Kleingedrucktes und verweise deshalb bei den Leistungen auf die Ergebnisse von Stiftung Warentest. Die finden sich auch am Ende des Artikels in der Übersicht noch einmal.

Was machen Österreicher und Schweizer?

Österreicher und Schweizer können ebenfalls Hanse Merkur, STA Travel, Care Med und BDAE abschließen, sowie viele weitere der genannten Versicherungen.

Manche Versicherungen, wie die Würzburger Travel Secure Versicherung lassen aber so weit ich weiß nur deutsche Staatsbürger zu.

Eventuell sind manche Infos in diesem Artikel für Schweizer und Österreicher unzutreffend, vor allem was Abmeldung und Rückkehr angeht. Ich kenne mich leider nur mit dem deutschen Gesundheitssystem aus.

Du bist Schweizer oder Österreicher oder Luxemburger oder Südtiroler und weißt Bescheid? Hau in die Tasten in den Kommentaren!

teddy_weste

Sicherheitsbär

Reise-Versicherung als Paket

Manchmal kannst Du zu der Auslands-Krankenversicherung auch eine Reise-Gepäckversicherung oder eine Reise-Rücktrittsversicherung dazu buchen.

Mach das bitte nicht. Buche statt irgendein Paket aus Bequemlichkeit lieber von jeder Versicherung einzeln die beste:

Bitte überlege Dir auch, wie sinnvoll solche Versicherungen sind. Diese Versicherungen zahlen nur im Ausnahmefall. Ohne genau Bescheid zu wissen sind meiner Meinung nach solche Reise-Versicherungen für Individualreisen Schmarrn und machen wenn überhaupt nur für Pauschalreisen Sinn.

Versicherung über Kreditkarte

Manche Kreditkarten bieten kostenlose Versicherungen an, wenn Du die Reise mit der entsprechenden Karte bezahlst. Diese Versicherungen gelten maximal 2 Monate und sind daher von sehr eingeschränktem Nutzen für Weltreise und Langzeitreise.

Noch dazu sind die Leistungen überwiegend mangelhaft. Es gibt einen aktuellen Vergleich solcher Versicherungen vom Vergleichsportal Covomo:
Falsche Sicherheit bei Auslandsreisen: Kreditkarten mit Versicherungsleistungen (pdf, 800KB)

Der Titel des Textes sagt eigentlich schon alles. Wenn Du keine teure Premium-Kreditkarte hast, verlass Dich lieber nicht auf den Versicherungsschutz. Selbstbehalt und Nutzungsbindung machen diese „kostenlosen“ Versicherungen außerdem ziemlich teuer.

Verwende lieber eine gebührenlose Kreditkarte mit kostenfreiem Auslandseinsatz. Damit sparst Du bares Geld.

triumvirat_gras2

Besser eine gebührenlose Kreditkarte

Versicherung mit Selbstbehalt

Die AKV soll wie eingangs erwähnt vor allem gegen existentielle Risiken schützen. Das heißt Du könntest theoretisch durch Erhöhung des Selbstbehalt bei der Prämie sparen.

Die allermeisten AKVs sind aktuell aber nicht flexibel genug, was Selbstbehalt und Prämie angeht oder werden trotz Selbstbehalt bei der Prämie von Versicherungen ohne Selbstbehalt dominiert.

Erwähnenswerte Ausnahmen sind

Ich persönlich finde auf dem Markt fehlt eine AKV mit 500 Euro Selbstbehalt und einer entsprechend niedrigen Prämie. Die kleinen Alltagssachen mit 10-50 Euro kann ich wie gesagt selbst zahlen und ich habe auch schon Arztrechnungen verloren, bevor ich sie einschicken konnte.

Versicherung für Familien

Für Familien mit Kind(ern) gibt es Spezialtarife bei vielen Auslands-Krankenversicherungen. Eine typische Familienversicherung deckt 2 Eltern und 4-6 Kinder unter 21 ab.

Das Verwandtschaftsverhältnis ist teilweise egal. Besonders cool dazu die Aussage von STA Travel:

Auch wenn der Papst das vielleicht anders sieht: Wenn ihr euch liebt, dann seid ihr für uns eine Familie.

STA Travel, Hanse Merkur und Würzburger bieten Familienversicherungen an, ebenso viele andere Versicherer.

familie

für die ganze Familie

Versicherung für ältere Reisende

Viele Versicherungen haben Limits beim Höchstalter und/oder die Beiträge steigen mit fortschreitendem Alter.

Für Reisende bis 70 Jahre sind diese Versicherungen interessant

Für Reisende ab 70 Jahren habe ich leider wirklich überhaupt nichts bezahlbares gefunden. Die Preise steigen dramatisch.

Weißt Du eine gute AKV für Senioren?

Versicherung für Work and Travel und Volunteering

Manche Versicherungen verstehen sich als reine Reiseversicherungen nur für touristische Aktivitäten und schließen jegliche Arbeit aus, selbst Volunteering.

Viele Versicherungen haben aber auch eigene Tarife für Work and Travel, Au Pair, Volunteers, Studenten, Schüler, Praktikanten, etc., unter anderem Travel Secure und Hanse Merkur.

Oft gibt es bei diesen Versicherungen eine Altersgrenze von 34.

STA Travel und World Nomads schließen Work and Travel und Volunteering auch in ihren normalen Reiseversicherungen ein.

Versicherung für Sabbatical

Kompliziert wird es, wenn Du im Heimatland während der Reise Gehalt beziehst, z.B. bei einem Sabbatical oder eigenem Unternehmen. Du musst dann wahrscheinlich weiterhin für Deine Krankenkasse daheim bezahlen, ohne Leistungen beziehen zu können.

Besser ist es mit Blick auf die Krankenversicherung 1 Jahr unbezahlten Urlaub zu nehmen. Das musst Du natürlich gegen eventuelle Steuervorteile verrechnen, wenn Du statt unbezahlten Urlaub für X Jahre ein Sabbatical-Gehalt mit Faktor X-1/X beziehst.

Mehr Infos bei sabbaticalbackpacking.com zur Sabbatical Krankenversicherung

schnorcheln

Schnorcheln ist dabei, Tauchen nicht immer

Versicherung für Risikosport

Bitte beachte, dass neben Berufssport auch Risikosportarten oft ausgeschlossen sind. Dazu gehören unter anderem:

  • Tauchen
  • Rafting
  • Klettern
  • Kampfsport
  • Bungee Jumping
  • Wintersport

STA Travel und World Nomads decken Risiko-Sportarten explizit ab. Hanse Merkur und Würzburger decken einige Sportarten nicht ab.

Versicherung für Krisengebiete

Gegenden in denen Kriege oder Pandemien stattfinden oder für die das auswärtige Amt eine Reisewarnung herausgegeben hat werden nicht abgedeckt.

Es gibt eine AKV namens Battleface, die sich auf genau solche Krisengebiete spezialisiert hat, aber günstig ist das nicht.

Mal ehrlich, musst Du wirklich nach Afghanistan?

Versicherung für digitale Nomaden und Expats

Für digitale Nomaden und Expats sind die Auslands-Krankenversicherungen oft nicht ausreichend. AKVs sind ja im Grunde Notfallversicherungen. Vorsorgeuntersuchungen, viele Zahnbehandlungen, Augenarzt und andere alltägliche Arztbesuche sind normalerweise nicht abgedeckt. Ebenso ausgeschlossen sind chronische Erkrankungen.

Dazu kommt noch, dass es eigentlich keine AKVs für mehr als 5 Jahre gibt, maximal 10. Spätestens nach 5 Jahren werden viele digitale Nomaden auf eine private internationale Versicherung umsteigen. Solche Versicherungen gelten normalerweise weltweit, also auch im Heimatland. Sie sind aber entsprechend teuer.

Mehr Infos zu globalen Versicherungen bei Wireless Life

Eine viel günstigere Alternative dazu ist es bei jahrelangen Aufenthalten eine Versicherung im Zielland abzuschließen. Das lohnt sich natürlich erst ab einer gewissen Aufenthaltslänge und es bleibt das Problem der Heimatbesuche.

Versicherung für Kunden der Techniker Krankenkasse

Nur wenn Du bei der Techniker Krankenkasse versichert bist, kannst Du die günstige Envivas-Versicherung abschließen:

  • bis 1 Jahr Reise, 64 oder jünger: Envivas für 0,89 € pro Tag

Die Techniker Krankenkasse ist nicht nur wegen der Envivas-AKV attraktiv. Die TK ist außerdem eine der wenigen gesetzlichen Krankenkassen, die Impfkosten für eine Weltreise übernimmt. Das können schnell 500 Euro werden.

Wenn Du sowieso vor der Reise Deine GKV wechseln wolltest, dann geh zur Techniker.

tempel_krankenhaus

Bangkoks fotogenstes Krankenhaus

Liste der Versicherungen

AKVs ohne USA bis 2 Jahre

Anbieter Tarif €/Tag Jahre max Note
Care Concept Care Global Basic 0,90 € ² 1  
Care Med Traveler 0,90 € ² 2  
Würz​burger Travel Secure AR-365 1,10 € 1 1,1
STA Travel AKV 1,13 € 1  
Care Med Traveler 1,13 € 2  
Care Concept Care Global Comfort 1,15 € 1  
Hanse Merkur RK 365 1,15 € 1 1,2
MAPFRE ISA 1,45 € 1  
Central Visitors-LF 1,60 € 1 3,1
Protrip AKV 1,80 € 2  
ERV RKV Welt 2,00 € 1 3,2
DKV ReiseMed AS12V 2,10 € 2  
April Int. Mini 2,40 € 1  
Hallesche VSAplus1 2,54 € 1 3,3
ERV RKV Welt 3,40 € 1 2,8

² bis 50€ Selbstbehalt
³ mehr als 50€ Selbstbehalt
Note von Stiftung Warentest, wenn getestet.
Preise pro Tag bei 1 Jahr Laufzeit

AKVs ohne USA mehr als 2 Jahre

Anbieter Tarif €/Tag Jahre max Note
STA Travel AKV 1,20 € 5  
Care Concept Basic 1,77 € ³ 5  
Hanse Merkur RKL 1,97 € ² 5 1,2
Mawista Longcare 1,97 € ² 5  
BDAE Flexible 2,63 € 5  
Care Concept Premium 3,47 € 5/10  
Care Concept Premium 8,13 € 5/10  
Central Global First 8,67 € 5

² bis 50€ Selbstbehalt
³ mehr als 50€ Selbstbehalt
Note von Stiftung Warentest, wenn getestet.
Preise pro Tag bei 2 Jahren Laufzeit

healthwealth

Gesundheit ist besser als Reichtum

Fazit

Aktuell empfehlenswert sind folgende Versicherungen:

*Affiliate-Link

Haftungsausschluss
Alle Angaben sind ohne Gewähr! Nur die Versicherungsbedingungen der jeweiligen Versicherung zählen.

Die Ausführungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Korrekturen und Vervollständigungen sind herzlich willkommen!

Was sind Deine Erfahrungen mit Auslands-Krankenversicherungen?

Neben der AKV ist auch die Wahl einer im Ausland gebührenfreien Kreditkarte wichtig.

 

1,672 Abonnenten
Flugschnäppchen Newsletter
Plus: gratis Reise-Bildband

* Kein Spam, Kein Schmarrn

Deine Meinung? Sei freundlich. Verlinke ruhig.
  1. Moritz says:

    Danke Florian! Ich habe mich lange davor gedrückt diese Infos für unsere Leser zusammenzutragen. Jetzt erlaube ich mir einfach auf deinen Bericht zu verlinken :)

    Antworten
  2. oli says:

    Ich hab das auch mal für meinen Aufenthalt in China studiert und bin bei der Schweizer Versicherungen geblieben.

    Der Grund? Die günstigen AKV decken nur das Ausland ab, bis zum Zeitpunkt der Rücktransports. Das Heimatland ist aber ausgeschlossen.

    Will heissen: Wenn ich mir nur eine AKV leiste, kommen auf mich unter Umständen nach der Rückkehr gewaltige Kosten. Ist dss in Deutschland anders?

    Antworten
    • Im Artikel steht warum das in Deutschland kein Problem ist: Rückkehr und Wiederaufnahme GKV

      Meinst Du das ist in der Schweiz nicht so? Was ist mit Anwartschaft als Notlösung?

    • Oli says:

      Ja, ich habe die Stelle gelesen. Mir wurde aber bei meiner Recherche gesagt, dass sich Krankenkassen davor drücken können, die Behandlungskosten zu übernehmen, wenn sie ein Erkrankung vor der Rückkehr schon bestand. Da waren allerdings Infos von den Krankenkassen selber und ich weiss natürlich nicht, wie zuverlässig die Aussagen waren.

    • Ich weiß nicht, wie das in der Schweiz ist, aber in Deutschland ist es so, dass gesetzliche Krankenkassen keine Vorerkrankungen ausschließen dürfen.

      Die Aussagen von den Krankenkassen sind leider nicht immer das Gelbe vom Ei. Das liegt nicht daran, dass KK böse und gemein sind, sondern es gibt viel Unklarheit, was mit Ausnahmefällen wie uns Globetrottern passiert.

      Das heißt leider auch, dass die Rückkehr ein stressiger Prozess sein kann.

    • Moritz says:

      Hey Oli,

      bei unserer Recherche in der Schweiz wurde uns versichert, dass die Krankenkassen einen wieder aufnehmen müssen vom Tag der Reückkehr und mit bestehenden Krankheiten. Aber achtung: dies gilt nur für die Grundeversicherung. Die Zusatzversicherungen können dich immer ablehnen. Dagegen hilft es die Zusatversicherungen zu sistieren für die Dauer der Abwesehnheit. Mich hat das für 16 Monate 30 CHF gekostet. So kann ich sie problemlos reaktivieren.

    • Danke Moritz für Eure Erfahrungswerte.

      Das klingt so, als könnte man das so zwischen Schweiz und Deutschland übersetzen?

      • Grundeversicherung = gesetzliche Krankenkasse
      • Zusatzversicherung = Privatversicherung
      • Sistieren = Anwartschaft

      30 CHF ist mal eine Ansage. Da zahlste in Deutschland mehr als das Doppelte – pro Monat!

    • Moritz says:

      Ja Florian im Grunde hast du das richtig verstanden. Allerding sind die Zusatzversicherungen nicht genau wie die Privatversicherung bei euch. In der Schweiz gibt es die Grundeversicherung und dann gibt es noch Zusatzversicherung (z.B. für freie Arzt/Spitalwahl oder Alternativmedizin, Zahnersatz etc.). Diese kosten nicht die Welt (meine ist 20.- pro Monat) und können auf „Pause“ gestellt werden, also sistiert, während man auf Reisen ist. Das kostet dann eben einen kleinen Betrag, um 10% des eigentlichen Preises

  3. Oliver says:

    Oha, der Artikel sieht nach viel Recherche-Arbeit aus. ;)

    Wir sind mit der STA Travel (Hanse Merkur) Version unterwegs und absolut zufrieden. Die ersten 2 Jahre waren ohne USA, dann kurz zurück nach Deutschland und weitere 2 Jahre mit dem USA Paket abgeschlossen.

    Eingereichte Rechnungen von Ärzten oder auch Krankenhäusern wurden ohne zu murren sofort erstattet. Gibt also nichts zu meckern & preislich absolut im Rahmen.

    Beste Grüsse
    Oliver

    Antworten
    • Ich habe auch selbst gute Erfahrungen mit STA Travel (Hanse Merkur) gemacht.

      Die STA Travel ist ja vor kurzem von Hanse Merkur auf Allianz gewechselt. Eure Versicherung gibt es also nicht mehr.

      Ich bin mir sicher, dass STA Travel trotzdem weiterhin empfehlenswert ist. Die Allianz ist ja alles andere als eine Briefkastenfirma ;)

  4. Heiko Peter says:

    … da hast du dir wieder einmal richtig Mühe gegeben .
    Vielen Dank für all‘ die wertvollen Informationen und insbesondere auch die Berücksichtigung von Menschen über 40 – so wie mich !

    Antworten
  5. Verena says:

    Hallo Florian,

    ich kann auch nur bestätigen, wie wichtig eine gute Auslandskrankenversicherung ist. In Namibia habe ich mir den Arm gebrochen, in Kapstadt hat sich herausgestellt dass ich gegen Wespen allergisch bin und in Malawi wurde ich bei einem Überfall schwer verletzt. Die Operation im Krankenhaus hat die Sta Travel (Hanse Merkur) direkt an das Krankenhaus bezahlt, das hätte sonst ein ganz schönes Loch in die Reisekasse gerissen.

    Antworten
    • Hi Verena, von Eurem Überfall habe ich schon auf Eurem Blog gelesen. Hört man nicht alle Tage, dass so etwas Krasses passiert und ich hoffe Ihr lasst Euch nicht entmutigen.

  6. Cornelia says:

    Hallo zusammen,

    ich bin Cornelia und arbeite bei STA Travel. Daher kann ich beim Thema Versicherung für Schweizer und Österreicher gerne weiterhelfen.

    Erst einmal vielen Dank für diesen super ausführlichen Artikel. Das war bestimmt eine Menge Arbeit.

    Auf unserer Österreichischen Webseite (www.statravel.at/reiseversicherung.htm) und auf der Schweizer Webseite (www.statravel.at/reiseversicherung.htm) kann man ebenso unsere Versicherungen buchen.

    Extra Tipp für Schweizer, die ihren Wohnsitz zu Hause abmelden und eine Langzeitversicherung benötigen: Schweizer können eine Versicherung in Österreich abschließen, da Österreich (dank des Internationalen Privatrecht Gesetzes) auch Personen mit Wohnsitz/ständigem Aufenthalt ausserhalb Österreichs Versicherungen verkaufen kann. Voraussetzung ist, dass die Versicherten explizit Österreichisches Recht wählen. Wenn der Wohnsitz in der Schweiz abgemeldet wird, muss trotzdem eine Schweizer Adresse (erste Anlaufstelle nach Rückkehr) bei Buchung angeben werden.

    Ich hoffe dies hilft vielen Weltenbummlern bei Ihrer Reiseplanung!

    Viele Grüsse
    Cornelia

    Antworten
    • Danke Cornelia für die Infos für Schweizer und Österreicher und Glückwunsch zu der wirklich gelungenen STA Travel Versicherung.

    • [email protected] says:

      Hallo Cornelia,
      wenn ich deinen Beitrag richtig verstehe, können sich die Schweizer in der Schweiz abmelden und über STA Österreich eine Langzeit Versicherung abschließen. Das gleiche müßte dann ja auch für Deutsche gelten, die ihren Wohnsitz in DE abmelden; da das ja bei der Deutschen Version von STA nicht geht, dort muss ja eine Melde – bzw. Wohnadresse angegeben werden.
      Oder sehe ich das falsch?
      Grüße
      Jens

    • Hi Jens,

      dazu ist sicher auch der im Artikel verlinkte Kommentar interessant.

      Du bist verpflichtet Dich aus Deutschland abzumelden, wenn Du eine lange Reise antrittst. Mit der Wohnadresse bei einer einjährigen Versicherung kann also keinesfalls die Meldeadresse gemeint sein.

  7. Jens says:

    Hi Florian,

    genau das ist der Punkt, da ich den blog auch schon gelesen habe. Ich bin schon seit längerer Zeit am Recherchieren, um für mich das passende zu finden.

    STA Deutschland, bzw. Cornelia sagt: „Wenn der Wohnsitz dauerhaft verlegt wird, dann können wir keine Versicherung anbieten.“
    Bei STA Österreich heißt es zu versichrten Personen: „Die in der Polizze bezeichneten Personen, sofern sie zum Zeitpunkt des Versicherungsabschlusses seit mindestens sechs Monaten ihren ordentlichen Wohnsitz in Österreich, der Schweiz, Liechtenstein oder einem Staat der Europäischen Union (EU) begründet haben. „

    Ich verstehe daraus, dass, wenn man aus Deutschland für einige Jahre wegzieht (in meinem Fall wären das die Kanaren oder Thailand) dann kann ich keine KV bei der STA Deutschland abschließen. Aber bei STA Österreich dachte ich es geht. Allerdings gibt es dort die Einschränkung:
    „Geltungsbereich der Versicherung
    Im vereinbarten Geltungsbereich im Ausland bzw. außerhalb des Wohnsitzstaates,“

    Damit ist das dann auch wieder hinfällig, da mensch sich ja seit Nov. 2015 bei Langzeitreisen (also z.B. über 12 Mon.) in DE abmelden MUSS und sobald man sich irgendwo außerhalb von DE anmeldet, was sich bei Langzeitaufenthalten ja gesetzlich auch nicht immer vermeiden läßt, ist die STA KV nicht nutzbar. Wie die meisten anderen AuslandsKV eigentlich auch nicht.
    Ich weiß, das es die Aussagen gibt, das man bei Abschluß in DE gemeldet sein muss (z.B.Hanse Merkur), aber wenn man dann ins Kleingedruckte geht, dann ist es nicht mehr so. Und wenn es dann um die Begleichung von Kosten geht, kann sich die KV immer auf das Kleingedruckte berufen.
    Das ist zumindest meine derzeitige Informationslage. Ich hoffe jemand kann mir da was anderes zu sagen.
    Danke
    Jens

    Antworten
    • Hi Jens,

      sorry, habe Deinen Kommentar übersehen.

      „sobald man sich irgendwo außerhalb von DE anmeldet, was sich bei Langzeitaufenthalten ja gesetzlich auch nicht immer vermeiden läßt, ist die STA KV nicht nutzbar“

      Was den Wortlaut und auch den Verwendungszweck als Reiseversicherung angeht, hast Du damit sicher recht. Wenn Du planst an einen Ort in’s Ausland zu ziehen, decken das AKVs wohl nicht ab.

      Wenn Du aber z.B. 3-jährige Reise antrittst, dann ist das doch genau der Anwendungsfall für eine AKV. Du bist ja in dem Fall verpflichtet Dich aus Deutschland abzumelden. Es gibt sogar AKVs is 5 Jahre…

  8. Joe says:

    Hallo Florian,
    das ist mal ein richtig guter und informativer Beitrag zu dem Thema Krankenversicherung bei längeren Auslandsreisen. Super gemacht und recherchiert.
    Cheers, Joe

    Antworten
  9. Christian says:

    Hi Florian,

    interessanter und umfassender Artikel.

    Leider erkannt man eine gute Versicherung meist erst daran, wie die Schadenregulierung bearbeitet wird. Daher sind aus meiner Sicht Kundenerfahrungen und -bewertungen neben dem Preis und dem Deckungsumfang ein weiterer Indikator für eine gute AKV.

    Die Techniker Krankenkasse ist für „Standardreisende“ durch die Kooperation wirklich eine attraktive Wechseloption. Unerwähnt sollte an dieser Stelle aber nicht die R+V BKK bleiben. Dort ist der Auslandsreiseschutz über die R+V Krankenversicherung kostenlos mit inbegriffen. Der Reiseimpfschutz wird dort auch übernommen, allerdings kann ich nicht sagen, in welchem Umfang.

    Grüße
    Christian

    Antworten
    • Hi Christian, danke für den Hinweis mit dem R+V Reiseimpfschutz.

      Es geht im Artikel um Langzeitreisen. Auslandsreiseschutz für bis zu 6 Wochen bei Beibehaltung der deutschen KV ist ein anderes Thema. Aber gut zu wissen, dass die R+V das einfach so übernimmt.

  10. Thomas P. says:

    Ich halte mich aktuell einige Monate in Patong, auf Phuket auf und als Kunde der Techniker Krankenkasse bin ich bei der Envivas Auslandskrankenversichert. Wie Du schon geschrieben hast, kann auch ich diese AKV empfehlen. Ich nutze sie seit Jahren. Dieses Jahr bin ich dann auch das erste Mal auf diese AKV angewiesen. Das Resultat: Sie zahlen direkt an meinen Arzt in Thailand und reagieren zügig bei Fragen per email. Wenn es mal schnell gehen muss, ist der Notdienst gut erreichbar und ruft einen bei Bedarf auch zurück.

    Antworten
  11. Hans-Jürgen says:

    Hallo Florian,

    ist schon super, was sich bei Dir alles in Erfahrung bringen lässt. Leider aber – wie Du selbst in diesem Bericht schreibst – nichts über AKVs für über 70jährige, die längeres Reisen quer durch die Weltgeschichte nicht lassen können.

    Ich bin inzwischen 73 und will etwa ab Mitte 2017 (dann mit 74) mindestens für 6 Monate – eher länger – durch Süd-, Mittelamerika, Kuba usw. tingeln. Etwas, was ich bereits von Ende Juli 2007 bis bis Ende Juli 2009 als 64jähriger per Bahn, Bus & Schiff von D aus auf die andere Seite des Globus gemacht habe, um nach Australien usw. zu gelangen.

    Damals war alles noch recht easy mit ’ner KV, aber bisher konnte ich keine halbwegs bezahlbare AKV für mich finden. Und wie Du schreibst, scheint es so etwas auch nicht zu geben. Grrrrrr!

    Dabei fühle ich mich fit und würde es begrüßen, wenn so eine Gesellschaft das wenigstens ins Kalkül ziehen würde.

    Naja, ich werde weiter suchen und hoffe womöglich im Ausland eine KV zu finden, wenn möglich natürlich schon vor meiner Abreise.

    Mit sonnigen Grüßen
    Hans-Jürgen

    Antworten
    • Hi Hans-Jürgen,

      ist echt net einfach mit den Altershöchstgrenzen. Anderererseits muss ich gestehen, dass ich das auch nicht bis ins Detail recherchiert habe, weil Ü70 nicht gerade mein Schwerpunkt ist. Es kann also gut sein, dass es doch ein bezahlbares Angebot gibt.

      Schau z.B. mal beim BDAE, die haben noch viel mehr Tarife als die beiden von mir vorgestellten. Ich würde mich auf jeden Fall sehr freuen, wenn Du Dein Ergebnis hier teilst, auch im Negativfall.

      Viel Erfolg!

  12. Hans-Jürgen says:

    Hallo Florian,

    danke für den Tipp, bei dem ich im ersten Moment dachte, das ist es … sogar zu einem annehmbaren Preis. Doch dann las ich, dass bei 67 Schluss ist. Aber ich werde dort mal anrufen und horchen, was man mir erzählt. Und außerdem weiter suchen.

    Gerne berichte ich über weitere Ergebnisse.

    Antworten
  13. Rike says:

    Hey,
    vielen Dank für die tolle Auflistung! Ich war bisher immer mit der STA unterwegs (Leistung kann ich nicht bewerten, ist zum Glück nie was passiert), und hab mir jetzt gleich die Konkurrenz nochmal näher angeschaut – Allerdings bekomme ich bei der Würzburger für meine 4,5 Monate nächstes Jahr nur ein Angebot zu knapp 250€, also über 1,80€/T … Kann sein, dass sich das seit deiner Recherche geändert hat?
    Liebe Grüße von Rike

    Antworten
    • Hi Rike,

      Danke für den Hinweis. Ich bekomme jetzt auch ca. 1,85€ pro Tag angezeigt. Das macht die Würzburger Travel Secure natürlich zu einer schlechten Wahl gegenüber STA Travel oder Care Med/Hanse Merkur.

      Sehr komisch! Ich recherchiere noch ein wenig woran diese Änderung liegt, aber ich glaube die Travel Secure ist damit aus dem Rennen…

      Grüssle,
      Florian

  14. Chris says:

    Hi, ich gehe für 87 Tage ins Nicht-EU Ausland, mein Gehalt läuft aber in Dtl. weiter. Für diese fast drei Monate bringt mir die gesetzl. KV nix. Kann ich mich da nicht abmelden? Da ich Mitte Jan. gehe und Mitte April wieder zurückkehre (2 volle Monate und 2 x halbe) und mich auch nicht abmelde vllt. schwierig? Was meinst du?

    Antworten
    • Hi Chris,

      das mit dem Gehalt ist schwierig. Das Problem haben auch Reisende im Sabbatical. Aber lass dich nicht entmutigen. Schau bei Deiner KV vorbei und schildere den Fall, wenn möglich mit irgendwas zum Vorzeigen, z.B. Flugtickets, Visum, … (ist Unsinn, aber hilft)

      Ich habe schon von mehreren Fällen gehört, wo eine Abmeldung gar nicht nötig war, aber das hängt von Deiner KV ab. Lass Dich nicht gleich abwimmeln. Zumindest als Anwartschaft stilllegen sollte auf jeden Fall möglich sein, aber das wäre aus Deiner Sicht Plan B.

      Viel Erfolg und Grüssle.
      Florian

  15. Toller und sehr ausführlicher Bericht. Genau was ich gesucht habe.

    Ich wollte schon fast sagen, meine AKV fehlt, als ich ganz unten am Ende auch noch über die „Envivas“ gelesen habe. Wer bei der TK versichert ist kommt mit der Envivas in den Genuß einer wirklich günstigen und guten Versicherung. All meine Kosten für einen Krankenhausaufenthalt wurden von der Envivas ohne Probleme übernommen. Die TK wiederum hat, genau wie hier beschrieben, meine kompletten Impfkosten übernommen. Einziger Wermutstropfen: Ein erneuter Abschluss der AKV beim Versicherer Envivas ist nur nach 6 Monaten Aufenthalt in Deutschland möglich.

    Eine Frage trotzdem noch: Die TK hat mir am Telefon ebenfalls mitgeteilt, dass man eine Anwartschaft benötigt wenn man selbstständig ist. Wenn man aber nachweisen könnte, dass man durchgehend in einem ähnlichen Versicherungsverhältnis gestanden hätte (=AKV für den Aufenthalt im Ausland), dann würde die Anwartschaft nicht benötigt werden. Kann das jemand bestätigen?

    Grüße Ben

    Antworten

Trackbacks für diesen Eintrag

  1. 250+ Reise-Ressourcen nicht nur für Weltreisende und Backpacker
  2. So viel kosten Reise- oder Auslandskrankenversicherungen
  3. Auf der Stelle treten | RoadTrip- Girl

Antworten