Einnahmen als digitaler Nomade – Juni 2013

Zum ersten Mal seit Beginn der Reise vor 2 Jahren schreibe ich schwarze Zahlen. Das liegt zum einen daran, daß ich nur wenige Ausgaben habe und zum anderen daran, daß ich süchtig geworden bin nach Flugsuchen bei Flightfox.

Fligsuchen kostet viel Zeit und so gab es im Blog kaum etwas Neues zu lesen. Ganz so niedrig bleibt die Frequenz im Blog nicht, versprochen.

Was sind Flightfox Flugsuchen?

Flightfox ist eine Webseite, auf der man sich günstige Flüge suchen lassen kann, gegen Finderlohn. Man erstellt einen Contest und Flug Experten suchen die besten Flüge um Deinen Contest zu gewinnen.

Einer dieser sogenannten Flug Experten bin ich.

375 EUR Ausgaben links, 495 EUR Einnahmen rechts

Flugsuchen hat für mich enormes Suchtpotential, weil ich furchtbar gerne optimiere und Geld spare. Bei Flügen ist das Sparpotential riesig und fast immer vorhanden. Mehrere $100 USD Ersparnis sind normal.

Klar, wenn Du jeden Deiner Flüge durchs GDS oder matrix.ita jagst, täglich exbir und Travelpirates liest, immer alle Alternativziele in Low Cost Carrier Reichweite im Kopf hast und keine Meilen sammeln kannst, weil Du nur Hidden City und Throwaway Tickets kaufst, dann wird es schwer für die Flightfox Experten.

Aber Flugsuchen ist so unglaublich komplex und undurchschaubar, daß Crowdsourcen eigentlich immer hilft, um so mehr, je flexibler man ist. Die niedrigen Flugpreise meiner Kollegen hauen mich täglich vom Hocker.

358 EUR klingt nach viel Geld für ein wenig Flugsuchen. Nach Rescuetime habe ich aber diesen Monat mehr als 120 Stunden mit Flugsuchen zugebracht. Das entspricht einem Stundenlohn von 3 EUR. Dazu muss man sagen, daß ich mehr als eine Woche keinen einzigen Contest gewonnen habe, weil ich keinen blassen Schimmer hatte. Langsam lerne ich dazu.

Wenn Du demnächst fliegen willst, probier doch mal aus mit Flightfox Geld zu sparen. Und um auch beim Geld sparen Geld zu sparen, ist hier ein Coupon um beim ersten Flightfox Contest nur 75% vom Finderlohn zu zahlen. (Referal Link)

Käsekuchen amerikanisch: Am Stecken und im Schokomantel

Ausgaben waren vor allem ein Road Trip nach Arizona mit meinem guten Kumpel Roland und 2 Ausflüge nach Santa Fe sowie neue Trekkingschuhe und ein neues Merinowollshirt im Land der günstigen Ausrüstung

Weitere Einnahmen neben Flightfox waren Gelegenheitsjobs und eine Käsekuchenspende. Vielen Dank für den Käsekuchen Gisi!

Vielen lieben Dank auch auch nochmal an die Eltern meiner Freundin Michela, ohne die ich mir einen Aufenthalt in den USA nicht leisten könnte.

 

1,874 Abonnenten
Flugschnäppchen Newsletter
Plus: gratis Reise-Bildband

* Kein Spam, Kein Schmarrn

Deine Meinung? Sei freundlich. Verlinke ruhig.
  1. Malte says:

    Moin Florian,

    die meisten Leser sind ja potentielle Kunden bei flightfox für dich!

    Wir haben im Weltreise-Info-Forum (http://goo.gl/Bypg7) noch niemanden gefunden, der damit Erfahrungen gemacht hat.
    Wem empfiehlst du auf Flugsuche mit flightfox zu gehen?
    Lohnt sich das auch für eine einfache A –> B Verbindung (insb. wenn sie selbst über skyscanner recht teuer ist z.B. NZ->Südamerika oder Südamerika->Afrika) oder nur für komplexere Routen?

    Vielen Dank für deine Einschätzung.

    Antworten
  2. floc says:

    Hi Malte,

    ich kann alle Flightfox Contests anschauen als Experte und sehe manchmal krasse Ersparnisse. Es gibt aber auch Fälle, wo die Experten keinen besseren Preis finden können. Das passiert v.a., wenn der Fliegende selbst viele Tricks kennt oder wenn der Flug sehr einfach bzw. unflexibel ist.

    Grundsätzlich hat Flightfox eine sehr relaxte Refund-policy beim ersten Mal Ausprobieren. Wenn man also nicht glücklich ist mit dem Ergebnis und merkt, daß der Service nichts für einen selbst ist, dann bekommt man meistens sein Geld zurück. Beim ersten Mal muss man eh nur 75% vom Finderlohn zahlen über diesen Referal Link.

    Seit 2 Wochen gibt es außerdem ein neues Angebot namens Price-Check. Das ist genau für Leute, die denken sie haben einen guten Flug gefunden für einen Round Trip oder One Way, sich aber nicht sicher sind. Für $10 überprüft ein Experte den Flug und sorgt für ein gutes Gefühl oder kleine bis große Ersparnisse.

    Ein Beispiel zur Flexibilität:
    Jemand will einen Flug von London nach New York. Da gibt es viele Möglichkeiten, alleine die 4 Alternativflughäfen in London und 3 in New York. Üblicherweise ist es über Dublin oder Kopenhagen günstiger oder über Reykjavik. Oder vielleicht gibt es einen guten Flug von Barcelona und zurück nach Amsterdam und einen Billigflieger dahin und zurück.

    Das ist enorm viel Optimierungspotential, v.a. mit Rückflug. Wenn aber jemand sagt er will nur Direktflüge und am 23. Juli Nachmittags hin und am 27. Juli Abends zurück aber nicht über Nacht, dann gibt es da möglicherweise nur noch einen Flug. Da kann man nix optimieren außer $5-$10 Kreditkartengebühren.

    Wie Du schon sagst, für Round Trips oder One Ways kann man einfach in Skyscanner schauen (Eine sehr, sehr gute Suchmaschine für einfache Itineraries und eng begrenzte Zeiträume). Am Besten ist Flightfox sicher dann, wenn man flexibel ist oder spezielle Bedürfnisse hat (z.B. 3 Checked bags, 20.000 AMEX Punkte unterbringen, ohne China Eastern Airline, kein USA Visum, Kleinkind, Layovers weniger 3 Stunden, Layover in einer interessanten Stadt, etc.). Man kann grundsätzlich alle möglichen Wünsche äußern und die Experten versuchen zu machen was geht.

    Am liebsten sehe ich als Experte Contests wie „Bring mich von Deutschland nach Südostasien im August, egal wie und wie lang der Flug dauert. Schick mich ruhig nach London, Moskau oder Istanbul, wenns nur günstiger ist“ oder Multi City-Flüge verknüpft mit Interkontinentalflügen z.B. Deutschland-Lima-Santiago-Buenos Aires-Rio de Janeiro-Deutschland. Da kann man viel Knobeln und viel Sparen.

    Viel zu Sparen gibt es überraschenderweise immer wieder in Australien und Neuseeland. Ich weiß nicht, wie meine Kollegen das machen, aber ich bin immer mind. $50-$100 über dem Bestpreis und habe dazu noch die längeren Flüge. Ich konnte noch keinen einzigen Contest in Australien oder Neuseeland gewinnen.

    Ich habe FlightFox selbst ausprobiert, bevor ich mich als Experte beworben habe und die Experten konnten meinen Preis nicht schlagen. Bei meinem Flug war die Besonderheit, daß mein Visum kurz vor dem Anfang der Nebensaison ausläuft, so daß die Preise noch sehr hoch waren, und eine Woche später nur noch halb so hoch. Ein Experte hat mir also für meinen Flug von den USA nach Deutschland einen Aufenthalt in Kanada und einen Flug von dort empfohlen um das Visum Problem zu umgehen. So hat er mich auf die Idee gebracht von Mexiko zu fliegen. Der Flug von dort ist nicht nur günstiger sondern auch interessanter. Ich hätte dafür sicher einen Refund bekommen können weil niemand meinen Flug schlagen konnte, aber ich fand der Experte hatte die $18 USD verdient.

    Antworten
  3. maTTes says:

    interessant wäre für den nächsten Einkommensreport wieviel du übers Werben verdient hast ;-)
    ich finde nämlich schon, dass das aufgeteilt werden sollte bei flightfox.

    Antworten
    • floc says:

      25% ist schon Halsabschneiderei. Plattformen wie Elance oder oDesk nehmen 10% oder weniger.

      Andererseits ist die Flightfox Plattform echt gut und die Flightfox Admins sind sehr sympathisch und bringen dauernd neue Features heraus. Gerade erst Pricecheck, bald Concierge.
      Flightfox hat nur einen Mitbewerber namens Darjeelin und da sind die Raten auch net anders.

  4. Sven says:

    Das System von Flightfox klingt sehr interessant. Ich denke, wenn ich in die USA oder sonst wohin fliegen möchte, sollte ich mich dort mal umschauen.

    Was genau meintest du mit „Über Mexiko zu fliegen ist interessanter“?

    Antworten
  5. floc says:

    “Über Mexiko zu fliegen ist interessanter”
    Du weißt nie ob Du mit oder ohne Sombrero ankommst oder ob überhaupt!

    Schmarrn, Mexiko ist ein superschönes, super interessantes Reiseland, zusammen mit Bolivien und Thailand unter meinen Top3 Reisezielen. Und v.a. ist es bezahlbar im Gegensatz zum Rest von Nordamerika.

    Und da viele günstige Flüge nach Europa ab Cancun gehen (z.B. der 123 EUR Pullmantur Air Flug), nimmt man ein paar Wochen Mexiko vorher gerne mit.

    Antworten

Trackbacks für diesen Eintrag

  1. 11 deutsche Blogs und ihre Einnahmen im Juni 2013 > Blogs, Geld verdienen > Selbständig im Netz
  2. Über Reiseblogger | Mendener.Net - Das Blog eines Mendeners

Antworten