Gibt es zu viele Tempel in Chiang Mai in Thailand?

Zugegeben! Ich habe es wirklich übertrieben mit den Tempeln in Chiang Mai.

Aber in der zweitgrößten Stadt Thailands stolpert man wirklich häufig in Tempel. Die Altstadt ist geradezu gepflastert mit Chedis, Stupas, Ubosots und Viharns.

orange: Tempelanlagen in Chiang Mai - © 2010 Google
Das bringt mich auf eine dumme Idee:

Kommt man von einer Seite des Stadtgrabens zur anderen, nur durch Tempel Hüpfen?

Auf die Antwort zu dieser Frage hat die Welt gewartet:

Grundsätzlich ja!

Man muss aber ziemlich weit hüpfen, nämlich

  • bis zu 210m in West-Ost Richtung
  • bis zu 280m in Nord-Süd Richtung

Um zum Fluss zu kommen, muss man bis zu 250m hüpfen

Hüpfrouten # rot: Stadtgraben, blau: Fluss - © 2010 Google
Wer das Tempelhüpfen theoretisch ausprobieren möchte, kann gerne mit meiner Google Earth kml Datei spielen.

Wer das Tempelhüpfen praktisch ausprobieren möchte, kann sich gerne bei mir melden. Ich fahre heute doch noch nicht weiter nach Laos.

Morgen aber ganz bestimmt (-;

Die Reisekamera für meine Fotos ist eine Canon G7X*

*Affiliate-Werbelink: Wenn dir meine Infos helfen kaufe bitte darüber – kostet nix extra!




Tempelhüpfer

cover3d_100_240
mehr Infos

1,887 Abonnenten
Reise Newsletter
plus: Reise Bildband

Infos zu Newsletter, Versender, Messung & Widerruf in der Datenschutzerklärung.

* Kein Spam, Kein Schmarrn



Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar