12 ehrliche Reisezitate – Inspiration gibt’s woanders!

Inspirierende Reisezitate und Weisheiten verfolgen uns auf sozialen Medien. Sie verbreiten sich wie Strohfeuer und ich kann sie nicht mehr hören. Es wird Zeit für ein paar ehrliche Reisezitate!

ehrlichezitate

100+ schlaue Reisezitate

Du kennst sie gut, die Hundertschaften von inspirierenden Reisezitaten auf Facebook, Instagram und anderen Kanälen.

Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben
– Kurt Tucholsky

Sie sollen Dich aus dem Alltag aufrütteln.

Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist liest nur eine Seite
– Augustinus von Hippo

Sie sollen Dich inspirieren, was alles möglich ist.

Ich war noch nicht überall, aber es steht auf meiner Liste
– Susan Sontag

Sie zeigen als Bild-Hintergrund einen tollen Sonnenuntergang oder einen noch tolleren Sandstrand.

Reisen: Erst bist Du sprachlos, dann macht es Dich zum Erzähler“
– Ibn Battuta

Mal ehrlich, was soll der Bullshit?

Die Wahrheit über das Reisen

Motivation und Inspiration ist grundsätzlich nicht verkehrt und auch ich versuche mehr Menschen zum Reisen zu inspirieren. Aber diese hohlen Sprüche sind kontraproduktiv.

Die Wahrheit über das Reisen:
Reisen macht gar nichts mit Dir. Reisen ist, wie alles im Leben, was Du daraus machst.

Reisen ist keine Magie, keine Lösung für Alles oder irgend Etwas. Wenn Du daheim unzufrieden bist, bist Du auch auf Reisen grummelig. Du kannst vor allem Möglichen davon laufen aber nicht vor Dir Selbst. Und Du selbst allein bist für Dein Glück verantwortlich. (sagt Buddha)

Ja, auf Reisen ist vieles anders. Wenn Du dauernd kulturgeschockt bist und ständig neue Lebensformen kennenlernst, sind manche Lernprozesse einfacher als für Daheimgebliebene. Wenn ich nie gereist wäre, hätte ich nie erfahren, was Buddha sagt.

Ehrlich gesagt wünsche ich jeden Menschen einmal im Leben nach Indien, um etwas Perspektive auf unsere sogenannten Probleme zu gewinnen.

Aber wenn Du heim kommst und von Deiner magischen Transformation durch das Reisen erzählst und das Reisen für den alleinigen Glücksbringer erklärst, unterliegst Du einem Irrtum oder bist ein Angeber.

Eine Reise ist nicht der einzige Katalysator für solche Veränderungen. Ein gutes Buch, ein guter Podcast oder ein gutes MOOC können dich verändern, ohne das Haus zu verlassen.

X kann banal oder lebensverändernd sein!

Die Variable X kann noch viele weitere Formen annehmen und Reisen ist nur eine von Tausenden. Und wie immer gilt: Kann – nicht Muss!

Zu oft, statt den Horizont zu erweitern, verlängert Reisen nur die Konversation
– Elizabeth Drew

Du musst nur bis zum nächsten Hostel warten um zu erfahren, dass Elizabeth Drew recht hat…

12 ehrliche Reisezitate

Genug gepredigt, es gibt ja auch ehrliche Zitate, so wie das eben genannte von Elizabeth Drew. Ich habe 12 wunderbare Zitate über das Reisen gefunden, die ins Schwarze treffen.

Wenn Du nach diesen 12 immer noch in die Welt ziehen willst, bist Du eher bereit dafür als nach 100 Motivationssprüchen ;)

1. Hans Magnus Enzensberger

enzensberger_de

Der Tourist zerstört, was er sucht, indem er es findet.
– Hans Magnus Enzensberger

Wir Touristen zerstören die Welt, nicht nur durch den Müll, den wir zurücklassen. Wir überrennen Sehenswürdigkeiten wie die Hunnen. Wir versuchen Orte zu Museen zu machen und Menschen zu Zootieren. Wir treiben Preise in die Höhe und sorgen dafür, dass der betrügerische Taxifahrer mehr verdient als der studierte Arzt.

2. Clive S. Lewis

Abenteuer machen nie Spass, während Du sie erlebst.
― Clive S. Lewis

Die Reisegeschichten, die im Gedächtnis bleiben und erzählenswert sind handeln meistens von Missgeschicken oder Strapazen. Wenn Du während einem Abenteuer nicht leidest, machst Du etwas falsch ;)

3. Orson Welles

Boeing 777 landing near the airport beach on the tropical island of Phuket

Es gibt nur zwei Gefühle in einem Flugzeug: Langeweile und Schrecken
― Orson Welles

Wenn Reisen verklärt wird, dann wird Fliegen glorifiziert. Ich bin sehr froh um Flugzeuge, aber habe noch nie den Hype um das Fliegen verstanden. Du sitzt viele Stunden lang in einer Sardinenbüchse und bist im Grunde Frachtgut.

Fliegen ist das Unaufgeregteste, was man sich vorstellen kann. Und das ist gut so! Wenn Dein Flugzeug abstürzt oder Du Flugangst hast, ist Fliegen das Furchtbarste, was man sich vorstellen kann.

4. Winston Churchill

churchill_de

Wenn Du durch die Hölle gehst, geh weiter.
– Winston Churchill

Beim Reisen erlebst Du wie immer im Leben schöne Phasen und nicht so schöne Phasen. Das liegt in der menschlichen Natur. Wenn Du mal so richtig drinnen hängst, kannst Du Dir sicher sein, dass es vorbei geht.

5. Jerry Seinfeld

seinfeld_de

Manchmal ist der weniger begangene Weg aus gutem Grund weniger begangen.
― Jerry Seinfeld

Abseits der Touristentrails gibt es angeblich die wirklich authentischen Erfahrungen. Das kann schon passieren, aber wahrscheinlich ist es nicht, außer Du kannst wirklich gut die Landessprache sprechen.

6. Paul Theroux

theroux2_de

Du hältst Reisende für mutig, aber Reisen ist eine der entspanntesten Arten die Zeit zu verbringen.
― Paul Theroux

Aus der Ferne gesehen schaut die Ferne so exotisch und vielleicht furchteinflößend aus. Und mal ehrlich, viele Reisende verklären gerne das Reisen zu etwas Mutigem um sich selbst mutig zu fühlen. Paul Theroux, gibt zu, was für eine banale Sache das Reisen eigentlich ist.

7. Charles Bukowski

bukowski_de

Die kürzeste Distanz zwischen zwei Punkten ist oft unerträglich.
― Charles Bukowski

Bukowskis Aussage ist grob aus dem Kontext gerissen und bezieht sich eigentlich nicht auf das Reisen. Aber der Satz meines Lieblingspoeten passt einfach zu gut auf die Aneinandereihung von endlosen Busfahrten, die das Reisen letztendlich ist.

8. Robert T. Allen

allen_de

Die meisten meiner wertvollsten Reisemomente sind Erinnerungen an das Sitzen.
― Robert T. Allen

  • Von der Hütte des Wächters auf Machu Picchu blicken.
  • Vom Templo IV die Pyramiden von Tikal aus dem Urwald spitzen sehen.
  • Die Ballons zum Sonnenaufgang über Bagan steigen sehen.

Das sind die Reisemomente, die wie in Erinnerung behalten. Was wir lieber vergessen sind die anderen 99% unserer Reisezeit, wenn auf irgend Etwas warten oder von A nach B geschaukelt werden.

9. Dagobert D. Runes

runes_de

Wir reisen an weit entfernte Orte um fasziniert die Menschen zu beobachten, die wir daheim zu ignorieren.
– Dagobert D. Runes

Wie würde ich es finden, wenn ein paar amerikanische Backpacker versuchen mit meiner Oma in einem kleinen Dorf in Unterfranken ins Gespräch zu kommen, um eine „authentische Erfahrung“ zu machen? Ist das nur lächerlich oder schon gruselig?

Und doch scheint genau solch eine Erfahrung der heilige Gral von „echten Reisenden“ zu sein.

10. Edward Dahlberg

dahlberg_de

Wenn Du feststellst, dass Dein Leben sinnlos ist, begehst Du Selbstmord oder reist.
– Edward Dahlberg

Eine krasse Ansage, oder? Mir geht es nicht um den Selbstmord obwohl ich als toleranter Mensch Suizid als legitime Alternative akzeptiere.

Ich stimme der Aussage des Zitats zu, dass Reisen ein roter Faden für ein gut gelebtes Leben sein kann, in einem Zeitalter in dem Gott tot ist.

11. Arthur Rimbaud

rimbaud_de

Was mache ich hier?
– Arthur Rimbaud, schreibt von Äthiopien nach Hause

Diese Frage wird Dir auf einer Reise nicht nur einmal durch den Kopf gehen. Und sie wird Dir auch sehr oft gestellt werden. Gerade Menschen in Entwicklungsländern haben aus mehreren Gründen überhaupt kein Verständnis für Reisen aus Vergnügen.

12. Konfuzius

konfuzius_de

Wo auch immer Du hingehst, dort bist Du.
― Konfuzius

Ein wunderbar unprätentiöser Gedanke. Du gehst irgendwohin und dann bist Du dort. Ein Ortswechsel allein bedeutet gar nichts!

Achtung, das Zitat ist eventuell falsch attributiert, aber ich konnte keine eindeutige Quelle finden.

Ehrliche Zitate als Wand-Kalender

ehrliche reisezitate Natürlich musste ich die ehrlichen Reisezitate zum Kalender für 2016 machen.

Wenn Du Dir die ehrlichen Sprüche in DIN A3 an die Wand hängen oder verschenken willst, schau in meinen Kalender-Shop.

Ehrliche Zitate als Reisekalender:

fotobar_meinbildkalender

Hier findest Du meine 8 weiteren Reisekalender.

Was ist Dein Lieblingszitat, egal ob ehrlich oder nicht?

Johannes hat auf den Reisedepeschen 5 weitere ehrliche Reisezitate gesammelt.

Lust auf mehr Reisegedanken? Meine 22 Erkenntnisse aus 4 Jahren Langzeitreise.

 

1,703 Abonnenten
Flugschnäppchen Newsletter
Plus: gratis Reise-Bildband

* Kein Spam, Kein Schmarrn

Deine Meinung? Sei freundlich. Verlinke ruhig.
  1. Thomas says:

    Ich reise ungerne, komme aber gerne an.

    Damit zitiere ich mich mal selber.

    Antworten
  2. ulmi says:

    Hallo Flo,

    toller Artikel! Du zeigst mal wieder, dass Du mit die intelligentesten Artikel unter den Reisebloggern bringst.
    Kein besonders schlauer, aber mein persönlicher Spruch für meinen Blog meiner Südamerika-Reise:
    „S Leaba isch doch s Scheeschd“ (schwäbisch für „Das Leben ist doch das Schönste“), http://www.ulmi.rtwblog.de

    Rückblickend muss ich sagen, dass ich mit dem Spruch nicht so daneben lag…

    Vielleicht fällt mir noch ein wirklich schlauer und nicht ausgelutschter Reisespruch ein.

    „unprätentiös“ musste ich erst mal nachschlagen…

    Grüßle aus der schönen Schweiz
    ulmi

    Antworten
    • Hi ulmi, die Schwaben können halt alles außer Hochdeutsch!

      „unprätentiös“ klingt ja auch ziemlich prätentiös ;)
      Ist eigentlich nur Denglish für „unpretentious“. Ich verlerne halt langsam mein Deutsch…

  3. Janett says:

    Toller Beitrag -und wirklich coole und passende Zitate!

    Ich mag auch das folgende Zitat:
    „Wer vor der Tür steht, hat den größten Teil der Reise schon hinter sich.“

    Reisen ist toll, aber ich freue mich nach jeder Reise auch wieder auf daheim. Auf meinen Stapel Post, auf meinen Schaukelstuhl und auf den ganz normalen Alltag.

    Antworten
    • Hi Janett, der Name Deines Blogs ist eben weise gewählt. ;)

      Dein Zitat schlägt in ne ähnliche Kerbe wie „Vorfreude ist die schönste Freude“?

  4. Carina says:

    Hallo Florian,

    super Artikel!
    Mein Favorit ist Zitat 2 (ich musste schon sehr lachen, als ich das Zitat gelesen habe), weil es meistens eben genau so ist, wie du schreibst:
    sei es die Geschichte, dass man den Weg zur Unterkunft nicht mehr findet, die Besteigung des Vulkans, die Überfahrt zwischen 2 Inseln während starkem Wellengang: währenddessen ist es eher weniger lustig, aber es sind genau die Geschichten, die man zu Hause erzählt, wenn man sie dann entspannt und lustig sehen kann, weil ja doch alles gut gegangen ist ;-)

    Viele Grüße
    Carina

    Antworten
    • Hehe, genau das sind die Geschichten. Reiseautor Andreas Altmann hat einmal geschrieben, dass sich der innere Schreiberling freut, wenn er selbst leidet.

  5. Martin says:

    Ich denke auch das Reisen nicht das Lösen von Problemen hilft, sondern eine Flucht ist. Reisen erweitert aber auf jeden Fall den Horizont. So wie du schon sagst sollte jeder einmal nach Indien und die Zustände dort zu sehen. Leute die nur an Strände reisen und dann berichten wie toll doch die Welt ist haben die Realität nie gesehen. Ich liebe diese tollen Instagram Posts mit super intelligenten Sprüchen über das Reisen!!! Leichte kost udn doch schwer verdaulich :)

    Liebe Grüße,
    Martin

    Antworten
    • Reisen ist manchmal einfach nur Fluchtverhalten. Andererseits kann es auch eine große Hilfe sein vor widrigen Umständen zu fliehen. Es ist halt ein schmaler Grat zwischen „gesunder Flucht“ und Davonlaufen vor Verantwortung.

      Ich persönlich liebe 30°-40°C und Sonne und laufe schon allein deswegen aus Deutschland davon. Ob das jetzt gesund ist, muss jeder für sich selbst beurteilen ;)

  6. Lena says:

    Ja, viel Schönes dabei (um mal Marc Uwe Kling zu zitieren, auch wenn der wenig mit Reisen zu tun hat). Mir gefällt besonders das von Herrn Runes. Und das von Janett. Weißt du zufällig, von wem das ist? Und Florian, ich gebe dir (und Konfuzius) vollkommen Recht: Nur weil man (eine Zeitlang regelmäßig) den Ort wechselt, macht einen das keinesfalls automatisch zu einem anderen, womöglich noch besseren Menschen. Und alle Baustellen, die man mit sich selbst hat, nimmt man eh mit.

    Antworten
  7. Susanne says:

    Super, ich finde diese immergleichen Zitate auch ermüdend. Mir gefällt übrigens Nummer 6 am besten. „Mutig“ ist das Etikett, das ich als Alleinreisende auch immer aufgebatscht kriege. Dabei komme ich mir auf Reisen nicht besonders mutig vor.

    Antworten
  8. Georg says:

    Toller Artikel und provokante Sprüche (von denen ich jetzt
    aber nicht allen zustimmen kann)
    Wenn ich in der Hölle bin, will ich da schon meist so schnell wie möglich raus :D

    Ich habe Glück, dass ich thailändisch sprechen und lesen kann. Deswegen
    kann ich auch manche Sehenswürdigkeit mir anschauen, die noch nicht
    von Touristen überrannt ist.
    Bei den meisten sehr bekannten Sehenswürdigkeiten in Thailand finde ich
    trifft das Zitat voll zu, dass Touristen es zerstören.
    Da denke ich immer eigentlich cool hier aber die 1000 anderen Touristen stören
    mich jetzt schon.

    Antworten
    • In Thailand geht’s ja eigentlich noch. Ich wette Du warst mal in Angkor, oder?

      Selbst Bangkok geht, wenn man von Königpalast, Wat Pho und Wat Arun absieht. Touristen konzentrieren sich auf wenige Quadratkilometer. Sehr gut verdeutlicht das ein Projekt mit Heatmaps, wo Touristen und wo Locals Bilder machen. Bangkok ist auch dabei und sehr interessant.

  9. Georg says:

    Ich war leider noch nicht in Angkor, habe es aber immer vor, weil meine Freunde
    mir davon berichten.
    Meine schlimmste Erfahrung von Touristenmassen war bisher nahe Krabi bei
    der Taleh Waek (die Insel die nur bei Ebbe verbunden ist), da war die gesamte
    Insel voll von chinesischen Touristen (ca 1000 Stück), da kam ich mir eher vor
    wie auf einer Hühnerfarm als im unseen Thailand (so die Werbung dafür).

    Antworten
    • Spätestens seit dieser chinesischen Komödie über Thailand sind die Chinesen nicht zu stoppen.

      Krass, ich dachte immer Thale Waek wäre irgendwo im Marine Park auf den Golfinseln. Mit dem berühmten Bild wird fast immer für Koh Tao geworben.

  10. Micha says:

    Danke für diese Zitate! Mein absoluter Favorit ist Nummer 12. Wir sind jetzt seit drei Monaten mit dem Auto Richtung Thailand unterwegs und jedes Mal hat sich genau dieses Gefühl eingestellt. Das ist gut so! Ebenso erstaunlich wie diese ganzen pathetischen Sprüche, finde ich diese Gespräche mit anderen Reisenden, wer denn nun genau tatsächlich ein „Traveler“ ist und wer nicht. Einerseits will man aus einer Schublade ausbrechen, nur um sich offenbar andererseits wieder eine neue zu schaffen.

    Antworten
    • Hi Micha, grundsätzlich Zustimmung. Aber wenn mich jemand in eine Schublade mit Pauschalurlaubern im All-Inklusive Hotel steckt, werde ich auch grantig und erzähl Dir was von Touristen und Travelern ;)

      Übrigens super Blog, genau Euch habe ich gesucht für meine kleine Advents-Blogschau morgen.

  11. Ruth says:

    Wie wunderbar! Ich wollte eigentlich nur mal recherchieren, was andere an Thailands Stränden gut finden – so als Abschluss einer längeren SOA-Reise, und dann treffe ich auf diese tollen Zitate. Runes, absolute favourite – genau so ist es nämlich! Ich reise schon lange und viel und versuche von Anfang an, jedem Land mit dem nötigen Respekt entgegen zu kommen. Zweifelsohne ist man aber dennoch hin und her gerissen von „die Einheimischen leben ja auch von den Touristen“ und „sich an das entsprechende Leben anpassen“ – nicht immer einfach – und das Reisen selbst auch nicht! Wirklich super die Zitate. Wenn jetzt nicht schon Februar wär und ich im Mai erst wieder komme, ich hätte mindestens deinen Kalender :-)
    Herzlichst Ruth

    Antworten
    • Hi Ruth, schön dass Dir der Runes gefällt.

      Wenn Du dann noch daran denkst, den Kalender gibt’s 2017 auch wieder.

      Ich habe mittlerweile meine Rolle als Tourist etwas besser akzeptiert. In Paris, London oder Rom, kann man sich mal wie ein Einheimischer fühlen, aber in Asien wird das einfach nix ;)

  12. Antonius says:

    Super geschrieben!

    Antworten
  13. Julian says:

    Nach meiner ersten großen Reise hätte ich dir nicht zugestimmt, aber nach meiner Weltreise finde ich die Zitate doch sehr passend. Man trifft so viele Backpacker die vor sich selbst weglaufen oder einfach nur Touristen sind und sich die Mainspots angucken und damit glücklich sind.

    Antworten
    • Hi Julian, wahrscheinlich hast du recht. Bei der ersten längeren Reise ist man zu sehr mit sich selbst und der Umgebung beschäftigt um die Traveler-Szene auch kritisch zu sehen. Bei mir war es auch so.

Antworten