Bangkoks Einkaufsmeile: 14 Malls mit dem Skywalk

Die Einkaufszentren um den Siam Square in Bangkok sind weltbekannt. Wusstest du, dass du 14 abwechslungsreiche Malls auf dem Ratchaprasong Skywalk besuchen kannst, ohne auch nur einmal den Fuß auf den Boden zu setzen?

Mall Shopping in Bangkok ist beliebt

Bangkok ist als Einkaufsparadies bekannt:

Selbst einige der Sehenswürdigkeiten sind Märkte, zum Beispiel die schwimmenden Märkte rund um Bangkok, der größte Fischmarkt Südostasiens in Samut Sakorn oder der „Schirm Klapp Weg“-Markt, durch dessen Mitte acht Mal am Tag eine Eisenbahn fährt.

Skywalks um Ratchaprasong, Pratunam und Siam Square

Beliebt unter Shopaholics sind die Einkaufszentren rund um den Siam Square. Auch wenn du, wie ich, normalerweise nichts für Malls übrig hast und eigentlich gar nicht einkaufen willst, solltest du Bangkoks Einkaufsmeile sehen.

In Asien sind Einkaufszentren gleichzeitig Fußgängerzone, Event Space, Freizeitpark, Foodie-Paradies und sogar Tempel. Wenn du einmal asiatische Shopping Malls besucht hast, schläfern dich Europas langweilige und winzig kleine Kaufhäuschen ein.

In der neuntgrößten Mall der Welt Centralworld könntest du einen halben Tag verbringen und das ist nur eins von ca. 20 Kaufhäusern auf Bangkoks Einkaufsmeile. Das Shopping-Viertel um Ratchaprasong und Pratunam ist eines der größten der Welt, zusammen mit Ginza in Tokio, Orchard in Singapur und Central in Hongkong.

Besonders gut macht sich ein Einkaufsbummel an Schlechtwettertagen, also Regen oder extreme Hitze. Dank des Skywalks bleibst du im Trockenen und die Malls sind alle klimatisiert. Kein Wunder, dass jede der großen Malls mehr Strom verbraucht als ganze Provinzen in Nordthailand…

Der Skywalk ist seit 2017 so weit ausgebaut, dass du 14 Malls auf 4,5 Kilometer Strecke besuchen kannst, ohne auch nur einmal den Fuß auf den Gehsteig zu setzen!

Bist du bereit für Bangkoks Nonstop Einkaufsbummel?

Show vor dem MBK

1. MBK Center

Mit dem Mah-Boon–Krong Center (MBK) fing alles an. Die älteste Mall am Siam Square war bei der Eröffnung im Jahr 1985 die größte Mall in Asien. Die goldenen Tage sind vorbei, aber das MBK wird regelmäßig mit neuen Designs generalüberholt, zuletzt Anfang 2017.

Das MBK Center ist keine typische Hochglanzmall, sondern eher ein überdachter Markt. Auf den unteren Stockwerken findest du in kleinen Ständen viel Elektronik, Kleidung und Krimskrams. Wenn es Markenware ist, dann wahrscheinlich Fälschung oder Grauimport.

Lass Dich von Billigzeug auf den unteren Etagen nicht täuschen. Das MBK ist die beste Anlaufstelle der Stadt für professionelle Digitalkameras, Objektive und Zubehör im 5. Stock. Wenn du auf die Schnelle Mitbringsel brauchst, ist der 6. Stock super für Souvenirs, Handarbeit und Geschenke, wobei Pratunam Nachtmarkt und der Chatuchak günstiger sind.

Im MBK Center gibt es mit Tokyu auch einen Department Store, also ähnlich wie z.B. Galeria Kaufhof.

Mehr Infos und Einkaufstipps zum MBK Center.

Besonderheiten
Jeden Mittwoch um 18 Uhr findet vor dem MBK die Fight Night statt, ein kostenloses und sehr sehenswertes Muay Thai Match. Auch Märkte und andere Veranstaltungen gibt es regelmäßig, z.B. einen Weihnachtsmarkt.

Der Food Court im 6. Stock ist einer der größten der Stadt und für Abwechslung vom Thai Food gibt es den internationalen Food Court „The Fifth“ im 5. Stock. Im 6. Stock gibt es außerdem Kino, Bowling usw.

Einer der Räume im Siam Discovery

2. Siam Discovery

Auch Siam Discovery ist schon etwas älter, bekam aber Mitte 2016 ein neues Gesicht. Seitdem gibt es außerdem einen direkten Skywalk zwischen MBK Center und Siam Discovery, mit der Möglichkeit in der Mitte die große Kunstgallerie BACC zu besuchen.

Siam Discovery ist selbst wie eine Kunstgallerie und von der Innenarchitektur die interessanteste Mall in Bangkok. Auf 4 Stockwerken findest du viele ansprechende Design-Ideen. Es lohnt sich auch die höheren Etagen zu besuchen, keine 2 Räume schauen gleich aus.

Das Warenangebot beschränkt sich größtenteils auf Modeartikel.

Besonderheiten
Im Siam Discovery gibt es ein Madame Tussauds. Verpasse nicht den Ausstellungsraum des Subhashok Arts Centre im ersten Stock nahe dem Ausgang zum Siam Center.

Siam Discovery: Street View Inside

Skywalk zwischen Siam Square und Centralworld

3. Siam Center

Siam Discovery und Siam Center gehören zusammen und sind deswegen nicht über einen Skywalk, sondern über einen gemeinsamen Innenhof verbunden.

Im Siam Center gibt es noch mehr Modeartikel. Obwohl viele Geschäfte nett dekoriert sind, wirkt das Siam Center nach dem toll gemachten Siam Discovery langweilig.

Siam Center: Street View Inside

Siam Square One Kundschaft sind v.a. Studenten

Mehr zur Hauptstadt von Thailand? Hol dir den Bangkok Insider Reiseführer

4. Siam Square One

Wenn du nach dem Siam Center über die Skytrain-Haltestelle Siam die Straßenseite wechselst, stehst du im Siam Square One. Die Mall steht im Zentrum von Bangkoks Fußgängerzone.

Wegen der Nähe zur Chulalongkorn Uni gibt es hier vor allem Geschäfte und Restaurants, die sich an Studenten richten. In den oberen Stockwerken findest du deswegen auch Nischenläden, z.B. für Actionspielzeuge, die definitiv nicht nur für kleine Kinder gedacht sind.

Besonderheiten
Im 6. Stock gibt es neben einem Kino Bangkoks höchstgelegenen Park Siam Green Sky mit toller Aussicht über den Siam Square. Dort findest du auch jede Menge Streetart von bekannten Künstlern.

Siam Square One: Street View Inside

Comic Con im Siam Paragon

5. Siam Paragon

Zurück durch die Skytrain-Haltestelle, erreichst du Bangkoks größte Luxusmall Siam Paragon. Hier sind alle Luxusmarken mit Rang und Namen vertreten und manchmal bilden sich sogar Schlangen vor den exklusiven Läden.

Auch wenn du dir hier wahrscheinlich nichts leisten willst, lohnt es sich einmal ins schön gemachte Erdgeschoß mit Food Court zu schauen.

Besonderheiten
Sealife Bangkok im Erdgeschoß ist eines der größten Aquarien der Welt und lohnt sich trotz dem teuren Eintritt. Das Multiplex-Kino und auch die Bowling-Bahn mit Karaoke im obersten Stock gehören zu den besten der Stadt.

Siam Paragon: Street View Inside

Motorbike Show vor dem Centralworld

6. Centralworld

Vom Siam Paragon führt der Ratchaprasong Skywalk vorbei am Wat Pathumwanaram, der von Kaufhäusern umzingelt ist. Nimm die erste Abzweigung nach dem Tempel zur Restaurantecke Groove in der größten Mall in Bangkok: Centralworld.

Im Centralworld gibt es vor allem internationale Artikel. Wenn du Markenprodukte suchst, hast du hier fast alles, was du dir vorstellen kannst auf einem Fleck. Ein Schnäppchen zu finden ist aber nicht einfach, viele Preise sind wie daheim. Im Centralworld gibt es außerdem gleich 2 Department Stores. Der japanische „Isetan“ ist von den beiden interessanter als „Zen“.

Das komplette obere Stockwerk und auch der seitliche Teil hinter der Verglasung ist quasi eine Fußgängerzone und voll mit Restaurants, Cafés und Bars. Etwas versteckt hinter dem großen Supermarkt, gibt es auch einen kleinen Food Court mit schöner Aussicht auf das Wat Pathumwanaram. Es gibt außerdem 2 Skybars, Red Sky im Centara Grand Hotel und Zense im Zen Department Store.

Besonderheiten
Das Centralworld ist sozusagen Bangkoks größter Eventspace. Im Erdgeschoß ist fast jede Woche etwas los, egal ob Ausstellung oder Messe. Auch Konzerte, Conventions und Filmfestivals finden hier regelmäßig statt.

Vor dem Centralworld gibt es in der kalten Jahreszeit einen Biergarten. Außerdem ist das Areal vor dem Centralworld einer der besten Orte um große Feiertage wie Weihnachten, Neujahr oder Songkran zu erleben.

Centralworld: Street View Inside

Thai Modeparadies Platinum Fashion Mall

7. Platinum Fashion Mall

Über den Skywalk am Ganesha und Trimurti Schrein kommst du seit Mitte 2016 stressfrei weit über dem Verkehr vom Centralworld zur Platinum Fashion Mall in Pratunam.

Die Platinum Fashion Mall ist ein Modeparadies und erinnert ein wenig an das MBK, mit mehr als Tausend kleinen Geschäften in 2 Gebäuden auf 6 Stockwerken. Es gibt viele kleine Mode-Designer, die hier direkt an Endkunden verkaufen, aber auch viel Stangenware. Markenware gibt es nicht.

Die Kundschaft sind vor allem Thais mit einem etwas anderen Modegefühl und auch anderen Größen als Westler. Die Preise sind günstig, aber nicht so günstig wie im Pratunam oder Bobae Großhändler Markt – dafür modischer und besser aufgemacht.

Besonderheiten
Vor der Platinum Fashion Mall findet es täglich ab ca. 17 Uhr ein „Indy“ Nachtmarkt statt, mit vielen Ständen und Food Trucks. Er ist Teil des Pratunam Nachtmarkt-Viertel zusammen mit den 3 benachbarten Nachtmärkten Pratunam, Palladium und Centara Watergate.

Von der Platinum Fashion fährt außerdem ein kostenloses Shuttle zum Talad Neon, einem Hipster Nachtmarkt. Dort bist du aber auch in 15 Laufminuten. Talad Neon hat nur von Mittwoch bis Sonntag geöffnet und ist nicht so interessant wie JJ Green oder Talad Rot Fai, aber besser viel erreichbar.

links: Pratunam Skywalk, rechts: The Market Baustelle

8. The Market

Als gäbe es nicht schon genug Malls, stampft die Platinum Gruppe gerade „The Market“ aus dem Boden. Die neue Mall gegenüber dem Centralworld soll bis Ende 2018 fertig sein.

Es klingt so als wollten die Platinum Leute den Chatuchak Markt in die Stadt holen. Ähnlich wie in der Platinum Fashion Mall gibt es keine Markenprodukte, sondern Tausende kleine Läden. Wenn die Preise nicht so hoch sind wie im MBK könnte der überdachte Markt funktionieren. Schauen wir mal…

Der neue Gaysorn Skywalk ab Sept. 2017

9. Gaysorn

Auch Gaysorn baut nach. Neben der alten Gaysorn Mall eröffnet im September 2017 ein zweites Gebäude. Ein eigener Skywalk verbindet dann Gaysorn mit der Platinum Fashion Mall und The Market.

Gaysorn ist wie Siam Paragon eine Luxusmall. Auch wenn du dir nichts leisten willst, sollte sich ein Besuch im neuen Tower sicher lohnen. Das alte Gebäude ist ziemlich langweilig.

Besonderheiten
Es gibt einen Laufsteg mit regelmäßigen Modeshows.

Erawan Schrein an der Ratchaprasong Kreuzung

10. Erawan

Das Erawan ist mit dem Ratchaprasong Skywalk und direkt mit dem Amarin Plaza verbunden. Es gibt mehrere Geschäfte und Restaurants und im hinteren Teil ein Hotel.

Am bekanntesten ist das Erawan durch den Erawan Schrein vor dem Gebäude. Viele Tausend Menschen schauen jeden Tag zu dem Schrein und manche geben etwas Geld, damit die traditionelle Tanzgruppe für sie die Beine schwingt. Das bringt Glück.

Dem Erawan selbst brachte das leider kein Glück. 2015 war der Schrein Ziel eines Bombenanschlags.

Mehr zu den 7 Hindu Schreinen um die Ratchaprasong „Götter-Kreuzung“ am Ende des Textes.

Ratchaprasong Skywalk nahe Chidlom

11. Amarin Plaza

Vom Amarin Plaza hast du wahrscheinlich noch nie gehört und das musst du auch nicht. Hauptsache die Mall ist mit dem Skywalk verbunden ;)

Es gibt im Amarin Plaza einige gut sortierte Sportgeschäfte und einen netten Food Court, der wegen den günstigen Preisen beliebt ist unter Büroarbeitern.

Der auffallend rote Mercury Tower

12. Mercury Tower

Auch zum Mercury Tower kommst du, ohne den Ratchaprasong Skywalk zu verlassen, zumindest theoretisch. In der Praxis versperrt dir die Skytrain Haltestelle Chidlom den Weg. Wenn du nicht zum Gehsteig absteigen willst, musst du ein Ticket für den Mindestpreis von 15 Baht lösen, nur um auf der anderen Seite die Haltestelle gleich wieder zu verlassen. Ist dir die Skywalk Maximierung keine 50 Eurocents wert? ;)

Mercury Tower ist quasi eine Wellness Mall. Es gibt vor allem Beauty-Salons und Spas, sowie dazu passende Läden. Außerdem findest du hier viele Ketten-Restaurants für die Büroarbeiter in der Umgebung.

Mercury Tower: Street View Inside

Deko im Central Chidlom zum Jahr des Feuerhuhns

13. Central Chidlom

Direkt gegenüber vom Mercury Tower kommst du über den Skywalk ins Central Chidlom.

Von allen 14 Malls erinnert Central Chidlom mit seinem Department Store Feeling am ehesten an ein europäisches Kaufhaus wie Galeria Kaufhof. Am besten du suchst möglichst schnell die Verbindung im 1. Stock zur Central Embassy.

Central Chidlom: Street View Inside

Central Embassy ist außen und innen nett anzuschauen

14. Central Embassy

Über die Verbindung vom Central Chidlom erreichst du das 2. Stockwerk einer weiteren Luxusmall. Central Embassy ist moderner und wirkt noch luxuriöser als Gaysorn und Siam Paragon.

Zu kaufen wirst du hier wahrscheinlich nichts finden, aber schau einmal in das Erdgeschoss zum großen Eatthai Food Court. Hier sind die Gerichte streng nach Region in Thailand getrennt, für einen guten Einblick in die Vielfalt der Thai Küche. Auch „Streetfood-Stände“ gibt es, wobei die Preise ca. 5 Mal so teuer sind wie bei echtem Streetfood.

Central Embassy: Street View Inside

Talad Neon Hipster Nachtmarkt für Nimersatte

nach dem Einkaufsbummel

Herzlichen Glückwunsch! Du bist nicht wegen Reizüberflutung abgebrochen. Zwischen den BTS National Stadium und Ploen Chit hast du auf dem Skywalk 14 Malls gesehen, ohne einmal den Gehsteig zu betreten.

Was jetzt? Choose your own Adventure:

  1. Char Skybar
    Bangkoks zu unrecht unbekannteste Skybar im Hotel Indigo eignet sich super für einen Absacker.
    5 Laufminuten von der BTS Ploen Chit
  2. Soi Arab
    Ägyptisch, Jordanisch, Libanesisch, Türkisch oder gar Äthiopisch essen gehen? Kein Problem im arabischen Viertel Soi Arab (Sukhumvit Soi 3, 3/1 und 5). Auch zum People Watchen ist es hier interessant
    1 Skytrain Halt oder 10 Laufminuten von BTS Ploen Chit
  3. Talad Neon Hipster Nachtmarkt
    Drinks und unglaublich viel Essen in toller Atmosphäre gibt es seit Ende 2016 auf dem Hipster Nachtmarkt hinter der Palladium Mall ab 17 Uhr von Mittwoch bis Sonntag.
    10 Taximinuten von der BTS Ploen Chit über Witthayu Road
  4. Pratunam Nachtmarktviertel
    Du willst noch mehr einkaufen? Ab 17 Uhr erwachen Pratunams 4 Nachtmärkte zum Leben, vor der Platinum Mall, vor der Palladium Mall, vor dem Centara Watergate und vor dem Bobae Tower 2.
    10 Taximinuten von der BTS Ploen Chit über Witthayu Road

Aussicht vom EmQuartier

10 weitere top Malls

Auch außerhalb von Ratchaprasong gibt es einige interessante Einkaufszentren in Bangkok, vor allem entlang der MRT U-Bahn Linie.

  1. Terminal 21
    Jedes Stockwerk hat in dieser Themen-Mall einen anderen Stil, von Tokio bis San Francisco. Der Food Court ist einer der besten der Stadt.
    MRT: Sukhumvit, BTS: Asok
  2. EmQuartier
    Die hängenden Garten in der Luxusmall EmQuartier erinnern ein wenig an die Gardens by the Bay in Singapur. Bewundere auch die Aussicht von der Gartenterasse, begleitet vom Platschern des künstlichen Wasserfalls.
    BTS: Phrom Phong
  3. JJ Mall
    Du bist nicht am Wochenende in Bangkok, willst aber trotzdem Handarbeiten, Kunst und ausgefallene Kleidung kaufen. Die JJ Mall ist auch wochentags eine gute Alternative zum Wochenendmarkt Chatuchak.
    MRT: Kamphaeng Phet, BTS: Mo Chit
  4. Show DC
    Die Show Mall lebt seit 2017 vor allem von Events und extravaganten Vorführungen wie Himmapan Avatar, sowie Märkten und moderner Aufmachung.
    MRT: Phetchaburi
  5. The Street Ratchada
    Für ostasiatische Restaurants ist The Street die top Adresse in Bangkok, vor allem chinesische Küchen aus Sichuan und Hunan, aber auch japanisch, koreanisch, kantonesisch, etc.
    MRT: Thailand Cultural Center
  6. Fortune Town
    Früher war der Pantip Plaza die unbestritten beste Adresse für Elektronik in Bangkok. Heute gibt es weitere gute Elektronik Malls in den oberen Stockwerken des Palladium und noch größer im Fortune Town. Auch einen guten Makerspace findest du im Fortune Town.
    MRT: Rama 9
  7. Metro Avenue Ratchayothin
    Wie eine amerikanische Strip-Mall wirken viele Community Malls in Bangkoks Vororten. Ein schönes Beispiel dafür mit gutem Blick auf das Elefantengebäude und in U-Bahn-Reichweite ist Metro Avenue Ratchayothin
    MRT: Ratchayothin
  8. Pickadaily
    Im Architektur-Stil eines englischen Dörfchens ist die Community Mall Pickadaily aufgemacht. Wenn das noch nicht genug England war, schau anschließend noch in die London Street Mall, keine 10 Taximinuten entfernt von Pickadaily.
  9. Icon Siam (ab Ende 2017)
    Die Mutter aller Luxusmalls will Icon Siam werden. Zumindest das Stadtbild im Viertel Silom Riverside wird die Ende 2017 fertiggestellte Mall bestimmen. Jeden Abend soll es außerdem ein großes Feuerwerk am Fluss geben.
    BTS: Saphan Taksin
  10. King Power Complex
    Die King Power Mall ist eine der größten Touristenfallen in Bangkok. Im Minutentakt werden chinesische Tourgruppen angeliefert um schamlos überteuerte Waren zu kaufen. Das Gebäude ist zumindest nett gemacht und das Schauspiel lohnt sich. Kaufen solltest du hier bitte nichts.
    BTS: Victory Monument

Noch mehr interessante Malls wie Old Siam, OP Place, River City, Aree Garden oder Crystal Design Center, siehe Bangkok Mall Karte.

Tubtim Penis-Schrein

Ratchaprasong Hindu-Schreine

Kaufhäuser sind angeblich die Kirchen der Neuzeit – moderne Konsumtempel. In Thailand bekommst du beides zusammen. Vor vielen Shopping Malls rund um die „Götter-Kreuzung“ Ratchaprasong steht ein Hindu-Schrein. Thais können so beim Einkaufsbummel gleichzeitig Karma bei den Göttern gutmachen. Dass es hinduistische Gottheiten sind, ist dabei Nebensache:

  1. Erawan Schrein vor dem Grand Hyatt Erawan mit einem vierköpfigen Schöpfergott Brahma
  2. Trimurti Schrein vor dem Centralworld mit der Hindu Dreifaltigkeit Brahma, Shiva und Vishnu
  3. Ganesha Schrein vor dem Centralworld mit dem bekannten Elefantengott
  4. Indra Schrein vor dem Amarin Plaza
  5. Lakshmi Schrein im 4. Stock des Gaysorn
  6. Vishnu Schrein vor dem Intercontinental Hotel
  7. Uma Schrein vor dem Big C

Interessant ist auch der Tubtim „Penis-Schrein“ hinter dem Nai-Lert Hotel. Hier handelt es sich eher um Thai Volksglauben, als um Hinduismus. Lingams können aber auch für Shiva stehen. Wenn du sowieso mit dem Kanalboot von der Altstadt anreist, ist der Penis-Schrein nur ein kleiner Umweg vom Witthayu Pier.

Wenn du nach Las Vegas gehst, schau dir unbedingt den Brahma Schrein vor dem Caesars Palace Casino an. Es ist eine Replika des Erawan Schreins in Bangkok.

Fußgängerzone Siam Square

Ratchaprasong Anfahrt

Die Fußgängerzone Siam Square ist das inoffizielle Zentrum der Innenstadt und ist der Punkt, wo sich die beiden Skytrain-Linien Silom und Sukhumvit an der Haltestelle Siam treffen.

Auch von Altstadt und Khao San Road kommst du mit dem San Saep Kanalboot sehr einfach und schnell zum Siam Square und nach Pratunam/Ratchaprasong. Bitte beachte, dass du mit dem Kanalboot am Pratunam Pier tagsüber umsteigen musst. Nur während der Rush Hour fahren die Boote durch.

Außerhalb der Rush Hour Mittags und Nachts kannst du auch Busse nehmen, z.B. den 24 Stunden Bus Nummer 2, der Sukhumvit, Ratchaprasong, Pratunam und Khao San Road in der Altstadt verbindet. Vermeide Busse und Taxis während der Rush Hour, dann ist um den Siam Square Dauerstau. Für Infos zu Stadtbussen ist Google Maps super oder alternativ die Thinknet Buskarte für 100 Baht aus dem 7-Eleven.

Natürlich gibt es rund um den Siam Square noch mehr zu sehen als Malls und Hindu-Schreine, ein paar Anregungen wie Human Body Museum, Jim Thompson House oder Chalermla Graffiti Park sind auf der Bangkok Mall Karte.

Den Einkaufsbummel kannst du auch erstmal virtuell machen. Viele der Shopping Malls sind in Google Street View Inside, siehe Links bei den einzelnen Malls.

Hast du Lust bekommen auf Bangkoks Einkaufsgürtel auf dem Skywalk?


 

1,871 Abonnenten
Flugschnäppchen Newsletter
Plus: gratis Reise-Bildband

* Kein Spam, Kein Schmarrn

Deine Meinung? Sei freundlich. Verlinke ruhig.
  1. Urs says:

    Sehr Ausführlicher Artikel. Die MBK kenne ich von vor 10 Jahren. Damals hatte ich mit ein paar Nike (!) T-Shits dort gekauft. Ich glaube die Teile waren echt weil ich die immer noch trage und die Dinger einfach nicht kapput kriege ;) LG, Urs

    Antworten
    • Originale im MBK? ;)
      Ehrlich gesagt überraschen tut mich im MBK gar nichts. Aber die unteren Etagen erwecken nicht besonders viel Vertrauen. Für die Kamerashops im 5. Stock lege ich allerdings meine Hand ins Feuer.

Trackbacks für diesen Eintrag

  1. Hong Kongs Highlights: 99 kostenlose Sehenswürdigkeiten
  2. 300 Thai Street Food Hotspots in Bangkok mit Karte
  3. Bangkok Hostels im Flashpacker Viertel Pratunam

Antworten