Wildes Wochenende am Titicaca See mit dem Abenteuerhund!

Vor dem Geldautomaten in Copacabana habe ich 2 neue Freunde gefunden. Die beiden riechen nach Abenteuer und nach Kokosnuss Sonnencreme. Ich wedel am Besten mit dem Schwanz und laufe den Kokosnüssen nach. Das klappt immer!

Die beiden sind ganz schön schnell auf ihren geruchslosen Llamas mit Rädern. Ich fliege ihnen hinterher und meine Zunge fliegt mir hinterher.

Abenteuerhund führt die Kokosnüsse
Beim Inka Aussichtspunkt halten wir an. Endlich kann ich meine Ortskenntnis unter Beweis stellen. Ich führe die Kokosnüsse auf die kleine Insel. Ich zeige ihnen meine Stadt, meinen See, meine Heimat. Es ist alles sehr hübsch.

Wenige Minuten später halten wir wieder an. Wir haben 2 weitere Freunde gefunden. Die beiden riechen nach Nivea Sonnencreme und sind zu Fuß unterwegs. Sehr gut, die Kokosnüsse sind mir zu schnell. Ich wedel am Besten mit dem Schwanz und laufe den Niveas nach. Das klappt immer!

El Mirador des Incas und die Heimat vom Abenteuerhund
Im Wald riecht alles sehr interessant, aber ich will meine Nivea Freunde nicht alleine lassen. Ohne mich sind die beiden aufgeschmissen. Ich bin schließlich der Fremdenführer.

Ich führe die Niveas nach Sicuani. Die Kokosnüsse warten an der Bootsanlegestelle. War ja klar, daß sie ohne mich nicht weiterkommen. Ich wedel am Besten mit dem Schwanz und springe alle an. Wir machen eine Bootsfahrt!

Abenteuerhund führt die Niveas zum Boot
Was soll das denn! Die Kokosnüsse und die Niveas haben mich aus dem Boot geschmissen, obwohl ich es mir schon unter der Bank bequem gemacht hatte. Was soll denn jetzt aus ihnen werden, ohne mich als Fremdenführer?

Das kann ich nicht zulassen. Ich habe die Kokosnüsse und die Niveas gezähmt und bin jetzt für sie verantwortlich. Ich wedel am Besten mit dem Schwanz und schwimme hinterher. Das klappt immer!

Abenteuerhund schwimmt dem Boot hinterher
Nach dem Umrunden des Bootes beißen die Niveas an. Sie holen mich an Bord, alles ist gut. Der Bootsmann schaut mich merkwürdig an. Kuck nicht so, gib lieber Gas zur Isla del Sol!

Auf der Insel angekommen, bin ich der Erste aus dem Boot. Alle rufen nach mir. Was soll denn das, ich bin doch schon auf der Insel! Zurück ins Boot, spinnt ihr?

Abenteuerhund beim Einholen ins Boot
Eine Schafhirtin auf der Isla del Sol schimpft mich, zeigt auf mich, zeigt auf ihre Schafe, schimpft die Kokosnüsse. Was kann ich dazu, wenn die Schafe Angst vor mir haben. Ich bin ganz lieb, ich bin der Abenteuerhund!

Beim Mittagessen bekomme ich einen Teller mit Reis und Wasser. Ich will auch Bananen! Ich wedel am Besten mit dem Schwanz und warte geduldig! Das klappt immer!

Abenteuerhund will auch Bananen
Ich suche den Kokosnüssen ein Zimmer und ruhe mich etwas aus. Ich habe heute noch viel vor. Nachdem ich die beiden in Sicherheit weiß, mache ich mich auf zu den Inka Ruinen auf der Nordseite der Insel. Sie rufen mir nach, aber mal ehrlich, kann ich nicht auch mal meine Ruhe haben?

An der Ruine erwarte ich am nächsten Tag die Niveas. Ich führe die beiden weiter und sie stellen mich einem japanischen Filmteam vor. Ich wedel am Besten mit dem Schwanz und springe alle an. Das klappt immer!

Abenteuerhund auf Alleingang
Die Japaner fahren mit den Niveas im Boot zurück auf die Südseite. Ich will noch nicht zurück. Lieber bleibe noch eine Nacht in den Ruinen. Ich liebe Geschichte und ihr müsst wissen, hier wurde die Sonne geboren!

Am nächsten Morgen bin ich schon in aller Frühe am Hafen. Ich habe schließlich die Verantwortung für Kokosnüsse und Niveas. Die finden doch ohne mich nie zurück nach Copacabana!

Abenteuerhund auf dem Heimweg
Ich weiß ja, alle Welt liebt mich. Aber mit so einem Empfang habe ich dann doch nicht gerechnet. Meine 4 Freunde sind außer sich vor Freude! Ich wedel am Besten mit dem Schwanz und springe alle an. Das klappt immer!

Wir steigen ins Boot zurück nach Copacabana, nach Hause. Alles ist gut, alle lieben mich. Endlich bin ich mal rausgekommen aus meinem Nest. Und das nächste Abenteuer wartet schon am nächsten Geldautomaten!

Die Reisekamera für meine Fotos ist eine Canon G7X*

*Affiliate-Werbelink: Wenn dir meine Infos helfen kaufe bitte darüber – kostet nix extra!


Abenteuerhund zurück daheim und schon das nächste Abenteuer im Kopf

cover3d_100_240
mehr Infos

1,870 Abonnenten
Reise Newsletter
plus: Reise Bildband

Infos zu Newsletter, Versender, Messung & Widerruf in der Datenschutzerklärung.

* Kein Spam, Kein Schmarrn



Dieser Beitrag hat 7 Kommentare

  1. Hi Flo,
    witzige Story. Mal wieder toll zu lesen.

    ABER: Ohne Helm aufm Bike. Las das mal net die RSGler sehen.

  2. Danke Ivo!

    1. Das imho vollständigste wordpress map plugin ist Geo Mashup, eines der wenigen mit static maps.
    „Save location for posts and pages, or even users and comments. Display these locations on Google maps. Make WordPress into your GeoCMS.“

    2. Ich habe keine Ahnung (-;
    Es gibt ja viele Seiten mit Paypal oder Flattr Spende. Wie da die Rechtslage ist, weiß ich nicht.

  3. Hi,

    hab deine Seite zufällig gefunden und finde Sie sehr ansprechend. Bin selbst Fotograf und die Kombination aus Reiseberichten und Bildern ist wirklich gut gelungen.
    Im Moment baue ich auch meine eigene Seite etwas um, und mich würde daher mal 2 Dinge interessieren:

    1. Wie hast du diese tolle Weltkarte gebaut? Suche nach einer Lösung die ziemlich genau so aussieht, wäre daher für jeden TIpp dankbar.
    2. Die Cheesecake Donate Sache finde ich super-kreativ. Kann man denn so einen einfach einbauen oder muss man dafür nicht ein Verein sein?

    Vielen Dank schonmal im vorhinein und immer weiter so klasse bloggen!

    Ivo

Schreibe einen Kommentar