Günstig übernachten? 10 Gründe für und 10 gegen House Sitting

House Sitting heißt „kostenlos“ übernachten auf Reisen. Du musst dafür auf Haus, Hund und Katze aufpassen während der Besitzer im Urlaub ist.

entdeckerhund

Was ist House Sitting?

Für Dich als Reisenden ist House Sitting eine gute Möglichkeit um Geld für Übernachtungen zu sparen. Du kannst als House Sitter kostenlos eine Wohnung oder ein ganzes Haus nutzen.

Für Backpacker ist dies eine viel luxuriösere Art zu übernachten, als im Hostel oder Guesthouse. Das Niveau ist eher mit guten Airbnbs vergleichbar.

Aus Sicht der Hausbesitzer könnte House Sitting auch Pet Sitting heißen. Es geht ihnen vor allem darum, dass Hund oder Katze im Urlaub versorgt sind, ohne sie aus ihrer gewohnten Umgebung zu reißen.

Die Alternative, Haustiere in eine Urlaubsbetreuung zu geben, wäre außerdem sehr teuer. Unsere Gastgeber in Singapur haben vor dem House Sitting gut 300€ für eine Woche Betreuung von 2 Hunden bezahlt.

Es ist eine Win Win Situation für House Sitter und Haustierbesitzer.

Bist Du schon in Goldgräberstimmung? Leider ist es nicht ganz so einfach, siehe unsere praktischen Erfahrungen und die 10 Nachteile.

Aber erstmal zu den Vorteilen:

hunde_singapur
Perfekt für Tierfreunde, House Sitting in Singapur
Weihnachtsgeschenke? 68 Geschenk-Ideen für Reiselustige von Badebrezel bis Zufallsreise

Vorteile von House Sitting

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  1. Haustiere
    Als Tierfreund ist es super mit einem Hund Gassi gehen zu können oder eine Katze zu streicheln.
  2. Kostenlose Übernachtungen
    Es handelt sich um ein reines Tauschgeschäft, ohne zusätzliche Bezahlung
  3. Langzeitaufenthalte
    House Sits von wenigen Tagen sind eine Ausnahme. Meistens geht es um Wochen oder gar Monate.
  4. Mi casa es tu casa
    Lebe als wärst Du daheim, in einer komfortablen Umgebung mit schnellem Internetzugang.
  5. Wohnungseinrichtung
    Bei den meisten House Sits kannst Du Küche, Waschmaschine und vieles mehr benutzen.
  6. Unter Einheimischen
    Statt in der Touristengegend wohnst Du wahrscheinlich in einer lokalen Umgebung.
  7. Privatsphäre
    Anders als in Hotel, Hostel oder Guesthouse hast Du mal so richtig Deine Ruhe.
  8. Nachhaltigkeit
    In einem Haus, das sowieso nicht genutzt wird zu übernachten ist viel nachhaltiger als ein Hotel.
  9. Wohnqualität
    Viele House Sits sind eine gute Spur luxuriöser, als normale Übernachtungsmöglichkeiten, vor allem für Backpacker.
  10. Haustierbesitzer
    Wer sein Haus an House Sitter vergibt, ist sehr weltoffen. So kannst Du neue Freunde kennenlernen.
ritchie_treetop
Die Nachbarschaft in Singapur: nicht gerade Downtown ;)

Nachteile von House Sitting

House Sitting klingt zu schön um wahr zu sein? Das ist es leider auch:

  1. Sightseeing
    Die Wohnungen sind oft ab vom Schuss. Für Touristen ist House Sitting auch wegen der Verpflichtungen keine gute Idee.
  2. Eigenes Fahrzeug
    Nicht selten sind die Wohnungen auch auf dem Land, so dass Du ohne eigenes Fahrzeug aufgeschmissen bist.
  3. Backpacker-Länder
    Gerade in den typischen Backpacking-Destinationen Asien, Afrika und Lateinamerika kannst Du House Sitting größtenteils vergessen.
  4. House Sitting Gebühren
    Dem Hausbesitzer zahlst Du zwar nichts, aber die Dienste um House Sits zu finden kosten jährliche Abo-Gebühren.
  5. Fehlende Flexibilität
    Hausbesitzer sind nur selten flexibel mit ihren Daten. Entweder Du kannst genau vom 5. bis 20. September bleiben oder es wird nichts.
  6. Verpflichtung
    Du musst zuverlässig für die komplette Dauer vor Ort bleiben, auch wenn es Dir nicht gefällt oder Du lieber einen Wochenendausflug machen würdest.
  7. Konkurrenz
    Für die meisten House Sits gibt es sehr viele Mitbewerber. Wenn Du nicht sofort auf einen neuen House Sit schreibst wird es schwer.
  8. Solo Reisende
    Paare werden von Haustierbesitzern bevorzugt. Als Alleinreisender wirst Du es schwerer haben einen House Sit zu landen, vor allem als Mann.
  9. Frühaufsteher
    Viele Hunde haben eine Routine und das heißt meistens früh aufstehen. In Südostasien wird es nach 7 Uhr morgens zu heiß um Gassi zu gehen.
  10. Keine Garantien
    Wenn der Hausbesitzer im letzten Moment absagt, kannst Du nichts machen und brauchst einen Plan B.
hund_haengematte
Hund trifft Hängematte, House Sitting in Kuala Lumpur

Unsere Erfahrungen

Wir machen House Sitting bald 2 Jahre, aber nicht besonders aktiv. Wir haben erst 2 House Sits absolviert: 3 Tage in Singapur und 10 Tage in Kuala Lumpur. Es waren jeweils 2 Hunde und es hat uns gut gefallen.

Unsere Ersparnisse waren ca. 80 Euro in Singapur (~40SGD DZ/Nacht) und ca. 90 Euro in Kuala Lumpur (~40RM DZ/Nacht). Damit haben wir beinahe 2 Jahre Gebühren von Trusted Housesitters (99€/Jahr) wieder herausgeholt. Die Wohnungen waren natürlich viel besser als die jeweils günstigsten Guesthouses, das war also preislich ok.

Ganz zu Beginn unserer House Sitter Karriere im Dezember 2014 hätten wir eigentlich 2 Wochen mitten in Bangkok auf einen kleinen Hund aufpassen sollen. Wir hatten uns schon mit dem Hausbesitzer getroffen und es war alles fest abgemacht. Wir freuten uns sehr darauf.

Wenige Tage vorher hat der Hausbesitzer total überraschend abgesagt, weil wir auf eine Email nicht am selben Tag geantwortet haben. Das war ein ziemlicher Schock. Nach so einer Enttäuschung hatten wir erstmal keine Lust mehr auf House Sitting und haben es erst ein gutes Jahr später wieder probiert.

So eine Lastminute Stornierung ist bei Trusted Housesitters übrigens ein Bruch der Abmachung mit dem Hausbesitzer. Es sollte also eigentlich nicht passieren.

Wir schauen eigentlich regelmäßig auf unser House Sitting Portal und haben es noch mehrmals in Asien und auch in Europa versucht, aber entweder es hat von den Daten nicht gepasst oder wir haben nichts auf unsere Anfrage zurück gehört.

Für einen House Sit in Portugal haben wir erst im Skype-Gespräch mit den Besitzern festgestellt, dass sie jemanden für den kompletten Zeitraum von mehr als 4 Monaten suchen und ein Teilzeitraum nicht in Frage kommt. Das ist uns zu lang und würde auch wegen Michelas 90 Tage Schengen-Visum gar nicht gehen.

In Irland ist es einmal daran gescheitert, dass wir keinen Mietwagen leihen wollten. Das war für die Hausbesitzer eine Voraussetzung, obwohl auch ein Bus von Dublin gefahren wäre und vor Ort kein Auto nötig gewesen wäre.

tajmahal
House Sitting in Indien? Träum weiter...

House Sitting in Asien

Der Hauptgrund, warum wir kaum House Sitting Gelegenheiten finden ist, dass wir vor allem in Asien unterwegs sind. Hier ist House Sitting fast gar nicht etabliert, mit Ausnahme von einigen Expats.

Das liegt sicher an mehreren Gründen, z.b. an großen, sich helfenden Familien, schlechten Englisch-Kenntnissen und einem höheren Misstrauen gegenüber Internet-Portalen als in Europa, Nordamerika und Australien.

Trusted Housesitters* ist das größte House Sitting Portal. Gerade im Moment sehe ich als Stichprobe auf Trusted Housesitters folgende House Sits in ganz Asien:

  • 4x Kuala Lumpur, Malaysia (41-50 Bewerber / 31-40 Bewerber / 26-30 Bewerber / 8-11 Bewerber)
  • 3x Dubai, VAE (8-11 Bewerber / 8-11 Bewerber / 4-7 Bewerber)
  • 2x Singapur (51+ Bewerber / 31-40 Bewerber)
  • 1x Al Maqţa‘, VAE (21-25 Bewerber)
  • 1x Tokyo, Japan (12-15 Bewerber)
  • 1x Doha, Katar (12-15 Bewerber)
  • 1x Bangkok, Thailand (4-7 Bewerber)
  • 1x Saigon, Vietnam (4-7 Bewerber)
  • 1x Penang, Malaysia (4-7 Bewerber)
  • 1x Bishkek, Kirgistan (4-7 Bewerber)
  • 1x Hong Kong, China (4-7 Bewerber)
  • 1x Chengdu, China (0-3 Bewerber)
  • 1x Abu Dhabi, VAE (0-3 Bewerber)

Zum Vergleich: Im Großraum London sind es gut 100 House Sit Angebote auf Trusted Housesitters.

Die Zahlen aus Asien sind sogar gerade extrem gut, weil es auf Weihnachten zugeht. 90% der obigen Angebote sind über Weihnachten und 100% der Angebote sind von Expats. Normalerweise schaut die Asien-Ansicht extrem übersichtlich aus.

Zu Weihnachten wollen viele Expats ihre Familien besuchen. Ende Dezember ist also die beste Zeit für House Sitter in Asien. Ebenfalls sehr gut sind lokale Feiertage wie chinesisches Neujahr in Vietnam oder China oder Songkran in Ländern mit Theravada Buddhismus wie Thailand, Kambodscha, Myanmar oder Laos.

An der Anzahl der Bewerber siehst Du, wie schwer es ist einen House Sit in Singapur oder Kuala Lumpur zu bekommen. Dort hast Du im Schnitt 30 Mitbewerber, teilweise sogar 50. Auch im begehrten Tokyo waren schon ein gutes Dutzend Bewerber vor Dir dran. Im nahen Osten gibt es nur in Dubai und Abu Dhabi gute Chancen.

Auch sind nicht alle Einträge wirklich auch verfügbar. Wir haben uns schon vor gut 3 Wochen um den Penang House Sit beworben, aber nichts zurück gehört. Der soll in gut einer Woche stattfinden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der noch zur Verfügung steht.

singapur2
Singapur ohne House Sitting ist sehr teuer

Für wen ist House Sitting geeignet?

Das klingt alles sehr negativ, aber der eigentliche Knackpunkt ist nur passende House Sits zu finden. Unsere House Sitting Erfahrungen selbst waren sehr positiv.

Ich glaube unsere Probleme trotz großer Flexibilität House Sits zu finden hängen vor allem am Reiseziel. Asien ist keine gute Wahl für House Sitting.

House Sitting ist eine gute Idee für Dich, wenn:

  • Du nach USA, Kanada, Australien, Neuseeland oder England reist
  • Du nach Ostasien, Südostasien, Europa, Mittelamerika oder auf die arabische Halbinsel reist und viel Geduld und Flexibilität mitbringst.
  • Du eine längere Pause vom Reisen suchst oder einen Ort wie ein Einheimischer kennenlernen willst.
  • Du sehr flexibel bist und Dich nach den Bedürfnissen der Hausbesitzer richten kannst.
  • Du keine Probleme mit einem Umplanen hast, notfalls auch in letzter Minute.
  • Du Tiere gern hast und sehr selbstständig mit ihnen umgehen kannst.
  • Du Dich gut selbst beschäftigen kannst, auch ohne Touristenprogramm.

Langsamreisende und Digitale Nomaden sollten sich House Sitting einmal genauer anschauen. Für andere Reisende ist diese Übernachtungsart wahrscheinlich nur eingeschränkt nützlich, nicht zuletzt wegen der enormen Flexibilität, Planungs-Unsicherheit und dem nicht zu unterschätzenden Aufwand.

luna2
House Sitting gibt es auch in Deutschland

Tipps für House Sitting

Eine House Sit Zusage ist kein Zufall. Um Deine Erfolgschancen zu erhöhen beherzige diese Tipps:

  • Melde Dich für die Email-Benachrichtigungen an und wenn etwas passt, schreibe so früh wie möglich.
  • Schreibe eine persönlich auf die Anzeige zugeschnittene Nachricht und gehe auf Haus und Tiere ein.
  • Optimiere Dein Profil und stelle Deine Erfahrungen mit Tieren und den Nutzen für den Hausbesitzer in den Vordergrund.
  • Lade mehrere sympathische Fotos von Dir mit Tieren hoch, sowie ein Portrait und möglichst auch mit Dir beim Arbeiten oder daheim.
  • Lass Dich von Bekannten empfehlen und wenn Du einen House Sit beendet hast, versuche auch hier eine Empfehlung zu bekommen.
  • Bewirb Dich auf House Sits, die auch wirkich zu Dir passen. Nicht alle House Sits sind traumhaft oder auch nur für Dich geeignet.

Und der wichtigste Tipp: Sei ein guter House Sitter und habe Spass! ;)

usa_hunde
House Sitting in den USA

House Sitting Portale

Es gibt mehrere Portale, auf denen House Sits angeboten werden. Die meisten davon sind kostenpflichtig zwischen 20€ und 100€ pro Jahr. Scheue nicht die Anmeldegebühren, die hast Du nach einem House Sit wieder drin.

Schau in diesen guten Vergleich über beliebte House Sitting Portale.

Meine Erfahrungen beziehen sich alle auf Trusted Housesitters*, der größten House Sitting Seite mit den meisten Angeboten.

Wäre House Sitting etwas für Dich? Hast Du schon Erfahrungen gemacht?

Danke an Trusted Housesitters* für ein Jahr kostenlose Mitgliedschaft. Meine Meinung ist davon unbeeinflusst. Ein zweites Jahr habe ich selbst bezahlt.

*Referal Link

Die Reisekamera für meine Fotos ist eine Canon G7X*

*Affiliate-Werbelink: Wenn dir meine Infos helfen kaufe bitte darüber – kostet nix extra!


Ähnliche Beiträge

cover3d_100_240
mehr Infos

1,774 Abonnenten
Reise Newsletter
plus: Reise Bildband

Infos zu Newsletter, Versender, Messung & Widerruf in der Datenschutzerklärung.

* Kein Spam, Kein Schmarrn



Dieser Beitrag hat 12 Kommentare

  1. Hi Florian,
    gerade bin ich über Pinterest auf deinen Blogartikel aufmerksam geworden. Wir sind auch als Vollzeit-Housesitter und Digitale Nomaden in der Welt unterwegs. Die Nachteile des Housesittings hast du echt auf den Punkt gebracht, da geben wir dir vollkommen Recht. Trotz der vorhandenen Nachteile finden wir Housesitting nach wie vor super und reisen sehr gern damit. Gerade weil es eine Art des slow travels ist finden wir es so toll. Sogar während unseres Heimaturlaubs in DE konnten wir 3,5 Monate Housesitting machen was für uns genial war, da wir keine eigene Wohnung mehr haben ;-)

    Viele liebe Grüße
    Fidi und Benny

    1. Hallo ihr beiden,

      diese Aufstellung sollte kein Verriss von House Sitting sein, House Sitting kann sehr nützlich sein und Spass machen.

      Ich finde aber, daß House Sitting sehr häufig glorifiziert wird und wollte unsere Erfahrung realistischer darstellen. Kann sein, daß ich zu sehr ins Negative gerutscht bin. Für mehr Erfahrungen verweise ich gerne auf Euer schönes Blog.

      Grüssle,
      Florian

      P.S.
      Das mit der Glorifizierung gilt genauso für z.B. Couchsurfing, Volunteering, Wwoofing, Work and Travel,… Es ist halt cooler zu sagen man kann „kostenlos“ reisen, als mit der Wahrheit rauszurücken ;)

      P.P.S
      Schreibt doch mal ne Übersicht über die verschiedenen House Sitting Dienste. Ich verlinke lieber auf deutsche Seiten.

  2. Hallo Florian,

    das Housesitting ist auch eine tolle Möglichkeit, mal eine Zeit mit einem Haustier zu verbringen, wenn man sich kein eigenes Tier anschaffen kann/will.
    Ich habe es bislang noch nicht gemacht, will es aber bald einmal ausprobieren – am besten erst mal für kürzere Zeit im näheren Ausland.

    Viele Grüsse
    Biene

    1. So kann man das auch sehen, evt. sogar als Test bevor man sich nen eigenen Hund zulegt.

      Wenn Du n bissl Geduld mitbringst findest Du vielleicht sogar was in Deutschland.

  3. Hallo Florian,
    also dieses Haussitting wird ja scheinbar immer beliebter bei deutschen Reisebloggern ;-) Ich habs bisher noch nicht gemacht.
    Mit unserer Katze und den Hühnern im Garten wäre das aber mal was für unser Häuschen, wenn wir in den Urlaub fahren – meinst du für deutsche „Land-Locations“ gäbe es überhaupt Interessenten bei den Housesittern?
    Viele Grüße
    Annika

    1. Hi Annika,

      ich kann mir vorstellen, dass das auch auf dem Land laufen könnte. Viele House Sitter wollen einfach nur eine Reisepause, dann ist es egal ob mitten in München oder im tiefsten Oberbayern.

      Der Knackpunkt ist sicher, ob man ein eigenes Fahrzeug braucht oder ob man zur Not auch mit dem Bus zum nächsten Supermarkt kommt. Das würde den Kreis der Interessenten zumindest unter Interkontinentalreisenden schon einschränken.

      Wobei ich echt keine Ahnung habe, wie viele Europäer mit Ihrem Auto langsam durch Europa gurken. Wir haben bei unserem Road Trip im Sommer auch nach House Sits auf dem Weg in Italien und Spanien geschaut, obwohl wir nen Camper hatten. Land oder nicht wäre uns egal gewesen.

      Ich kenne jetzt nur Trustedhousesitters, da bekommst Du gleichzeitig Zugriff als Anbieter und als Sitter. Wenn Du Dir also vorstellen könntest eh mal nach House Sits für Deine eigene Reise zu suchen, dann wäre das Risiko nicht hoch.

  4. Das bequemste Housesitting welches wir dieses Jahr hatten, war es auf 3 freilaufende Katzen in einem grossen Haus mit Katzenklappen aufzupassen. Mehr als 1x pro Tag die Futterdose aufzumachen, war da nicht zu tun. ;-)

    1. Hehe, auch gut. Katzen hatten wir bisher leider noch nicht. Die sind schon stressfreier, das stimmt.

Schreibe einen Kommentar