Größter Markt der Welt – Avenida Panoramica in Bolivien

 

Ihr fahrt bald nach La Paz?
In La Paz gibt es den größten Markt der Welt!

(Backpackerin in Machu Picchu)

Unmöglich!
Größer als der Chinatown Markt in Lima geht nicht!

Oder?

Der Eingang zur Feria El Alto ist spektakulär.
 
und der Aufstieg raubt auf 4.200m den Atem.
 
Es folgt ein Menschenbad auf der Avenida Panoramica,
 
die „Panorama Straße“ trägt ihren Namen zu recht.
 
Sie verläuft immer entlang der Eisenbahnschiene,
 
wo man alles mögliche kaufen kann, vor der Kulisse von La Paz
 
und vor den schneebedeckten Bergen der Cordillera Anden.
 
Für Kinder ist die Avenida Panoramica ein Spielplatz,
 
auch für größere Kinder
 
und Cholitas fühlen sich wieder jung.
 
An beiden Enden der Av. Panoramica findet sich ein(e) Wächter(in)
 
und in der Mitte der „Panorama Straße“ gibt es eine Kirche.
 
Trotz etlichen Erfrischungen,
 
nach einigen Stunden Reizüberflutung muss man zur Erholung zurück nach La Paz.
 

Asien war für mich lange das Paradies für Märkte.
  • In China und Indien gibt es asiatische Märkte an jeder Ecke.
  • Ganz Kathmandu, die Hauptstadt von Nepal, ist ein einziger, lauter, chaotischer Markt.
  • Die Chiang Mai Walking Street ist ein Essenstraum.
  • Der Chatuchak Sonntagsmarkt in Bangkok ist einfach nur riesig.

Auch in Lateinamerika können einige Märkte mit den asiatischen mithalten, z.B. San Cristobal de las Casas in Mexiko und Otavalo in Ecuador. Aber Lima, Peru setzt dem ganzen die Krone auf. Rund um Lima’s Chinatown vereinnahmt der Markt die halbe Innenstadt. Viele Tage bin ich dort verlorengegangen.

Das alles konnte mich nicht auf El Alto/La Paz vorbereiten. Letzten Sonntag war ich zum 10. Mal auf dem Sonntagsmarkt Señalización de la Feria 16 de Julio. Und immer noch habe ich nicht alles gesehen. Mittlerweile habe ich einen groben Überblick und fühle mich halbwegs kompetent genug um darüber zu bloggen.

An einem Tag ist „die 16“ unmöglich zu schaffen, man müsste einen Marathon auf dem Markt laufen. Alleine die Avenida Panoramica mit 2km Länge reicht den meisten Besuchern schon. Kein Wunder, man muss sie auf 3 parallelen Korridoren 3 Mal ablaufen um alles zu sehen. Ehrlich gesagt habe ich die ersten beiden Besuche gar nicht gemerkt, daß die Panoramica nur ein ganz kleiner Teil vom gesamten Markt ist…

Die Feria El Alto auf 4.200m Höhe erstreckt sich über ca. 25 km² und ist mehr als 6 Mal so groß wie der größte Markt in Thailand, der Chatuchak Wochenendmarkt. Mehr als 60.000 Menschen besuchen die Feria an einem Markttag. Kein Wunder, alles ist superbillig, ob Kleidung, Fahrräder oder Waschmaschinen. Und egal ob man Möbel, Autos oder Hundewelpen sucht, es gibt bei den 10.000 Marktständen einfach alles zu kaufen.

Viel Erfolg beim Suchen!

Und wenn Du mit der Avenida Panoramica fertig bist, geht es weiter zum Rest des Marktes.

Die Reisekamera für meine Fotos ist eine Canon G7X*

*Affiliate-Werbelink: Wenn dir meine Infos helfen kaufe bitte darüber – kostet nix extra!


Ähnliche Beiträge

cover3d_100_240
mehr Infos

1,777 Abonnenten
Reise Newsletter
plus: Reise Bildband

Infos zu Newsletter, Versender, Messung & Widerruf in der Datenschutzerklärung.

* Kein Spam, Kein Schmarrn



Dieser Beitrag hat 13 Kommentare

  1. Hallo Florian,
    dieser Artikel von dir hat uns dazu inspiriert den Markt in El Alto auf zusuchen, allerdings an einem Donnerstag. Wir haben nur den Gemüsemarkt und den Hexenmrkt in El Alto gefunden, der war allerdings auch sehr eindrucksvoll. Siehe hier:
    http://www.sy-yemanja.de/2016/02/28/lost-in-el-alto/
    Ich versthe jedenfalls, warum es dich immer wieder hierher zieht!
    Liebe Grüße
    Steffi

  2. Ich habe mal die Zahlen angeschaut. Der Kejetia hat „nur“ etwa 12 Hektar (Quelle).

    Selbst der Onitsha in Nigeria hat mehr als 4 Mal so viel Fläche. Der Merkato in Addis Ababa, Ostafrika hat 120 Hektar und die Feria El Alto ca. 240 Hektar, rund 20 mal so viel wie der Kejetia ;)

    Und der größte Markt der Welt ist noch viel größer als die Feria, siehe mein Marktgrößenvergleich.

  3. Die Feria ist toll und echt riesig. Ob es der größte Markt der Welt ist kann ich leider net sagen, deswegen lasse ich in dem Beitrag das Backpacker Mädel sprechen.

    Wie kann etwas so objektiv messbares wie die Größe eines Marktes so schlecht zu fassen sein? Ich bin gerade in Cochabamba, wo sich laut wikitravel der größte Markt Südamerikas befindet. Wie kann man so etwas allen Ernstes schreiben, wenn die mehr als 10 Mal so große Feria El Alto nur 250km entfernt ist?

    Wenn jemand gute Zahlen zu Märkten hat, immer her damit!

  4. Ja, ich weiss schon. Ich war vor einigen Jahren auch mal in Bolivien und ich hab den Markt nicht einmal gesehen… Aber das lag vermutlich an mir. :)

    Anyway, die Bilder sehen toll aus. Sollte ich es wieder einmal nach Bolivien schaffen, werde ich ihn bestimmt auch besuchen.

  5. Ich bin mir nicht sicher, die Zahl stammt aus einem wiki.

    Der Markt liegt in El Alto, ca. 20 Minuten von La Paz. El Alto ist viel, viel größer als La Paz und der Markt nimmt einen ordentlichen Teil des Stadtgebiets ein.

    Ich habe die Feria mal in GE nachgezeichnet, da schauen mir die 25km² etwas viel aus. 5km² kommt wohl eher hin. Gibts größere Märkte als 5km²?

  6. Bist du sicher, dass diese Zahl stimmt? Die ganze Stadt La Paz hat ja nur eine Fläche von 187 Quadratkilometern. Damit würde der Markt ja etwa 14 Prozent des gesamten Stadtgebiets abdecken. Das scheint mir schon ein bisschen viel.

  7. Interessant!

    „The Kejetia market is the largest single market in West Africa with over 10,000 stores and stalls“
    (wikipedia)

    Aber:
    „Kejetea must cover an area of about 1 mile by half a mile right in the middle of Kumasi“ (tripadvisor)

    El Alto hat auch mehr als 10.000 Stände, aber erstreckt sich über 25km². Kein Wunder, es gibt alleine 100 Händler für Autos, Busse und Traktoren.

    Kannst Du aus dem Gedächtnis den Kumasi Markt in Google Earth als Polygon nachzeichnen? 0,5 Quadratmeilen kommt mir viel zu wenig vor.

Schreibe einen Kommentar