Top 100 Reiseblogs: die Lesercharts

geo_mashup_map

Sorry, die Top 100 Reiseblog Lesercharts gibt’s nicht mehr.

Update 2016
Dafür gibt’s nun die Top 50 Lesercharts ;)

11_2015_reiseblog_lesercharts

Warum?
Ich will verhindern, dass dieses Ranking ernster genommen wird, als es gedacht war. Auch sind die Datenquellen unzuverlässiger als angenommen.


Warum sind die Top 100 Lesercharts down?

Die Zahlen von Similarweb, haben sich als nicht belastbar herausgestellt. Bei manchen Reiseblogs sind die Zahlen um den Faktor 5 daneben.

Similarweb ist zwar die beste Quelle für solche Daten, aber nicht einmal für ein Fun-Projekt wie dieses ausreichend genau.

Eine mögliche Lösung für dieses Problem, ist per Google Analytics (GA) bei Similarweb die exakten Daten zu verifizieren. Es hat sich aber gezeigt, dass Reiseblogger das nicht tun. Es haben sich in den 4 Tagen seit Veröffentlichung nur 3 (!) von rund 400 Reisebloggern mit GA verifiziert.

Außerdem hat sich gezeigt, dass nur Reiseblogs die Möglichkeit erhalten sich zu verifizieren, wenn sie von Similarweb als „würdig“ eingestuft werden, also schon eine Traffic-Schätzung erhalten haben. Das ist inakzeptabel wegen der Chancengleichheit.

Ein weiteres Problem: Ich bin von nahezu 100% Marktabdeckung durch Google Analytics ausgegangen. Es scheinen aber mehrere deutschsprachige Reiseblogs aus verschiedenen Gründen gar kein GA zu verwenden. Diese Blogs wären unfair benachteiligt.

Die Zukunft der Top 100 Lesercharts

Ohne die Zahlen von Similarweb bleiben nur noch Abonnentenzahlen von Feedly und Social-Media Kennzahlen. Dazu kann ich noch die Moz Domain Authority abfragen um nach SEO zu ranken. Auch zusammen genommen ist das nicht genug für einen ganzheitlichen Blick auf ein Blog. Das ergibt kein Ranking mit Aussagekraft.

Eine Lösung wäre es, Google Analytics Screenshots mit Leserzahlen zu sammeln, so wie auf expeditioner.com. Aber das ist extrem aufwendig. Ich suche als Programmierer eine automatisierbare Lösung.

Es ist außerdem äußerst problematisch Screenshots von Google Analytics Daten mit Screenshots von z.B. Piwik Daten zu vergleichen. Das sind Äpfel und Birnen. Screenshots sind außerdem viel zu einfach zu fälschen, egal ob per Photoshop oder Developer Tools.

Wenn ich mich auf Google Analytics beschränke, kann ich eine Schnittstelle einrichten, aber dazu müssten mir alle Reiseblogger Zugang zu ihren GA-Daten geben. Nach der bisherigen Resonanz, scheint es viele Reiseblogger zu geben, die dazu nicht bereit sind.

Die Zukunft von Reiseblog-Rankings

Ich erwarte leider auch in Zukunft keine verlässliche Möglichkeit Reiseblogs nach Leserzahlen zu ranken.

Die Similarweb-Zahlen sollen jenseits von 200.000 Besuchern im Monat genauer werden. Das erreicht heute noch kein einziges deutschsprachiges Reiseblog. Dass in naher Zukunft gleich mehrere Dutzend Reiseblogs so viele Leser erreichen ist absolut unwahrscheinlich.

Vielleicht setzt sich ja in Zukunft ein Ranking mit verifizierten Google Analytics Daten durch, aber im Moment scheinen Reiseblogger noch nicht dazu bereit zu sein.

Was sind die Alternativen?

Das Ranking von Teads (früher: Ebuzzing/Wikio) wird nicht mehr aktualisiert und ist auf dem Stand von September 2015 eingefroren. Ich würde davon abraten dem Ranking irgendeine Bedeutung beizumessen und ich sage das, obwohl ich selbst in 2 Kategorien gut ranke.

Die Daten von Teads hatten sowieso noch nie mit Beliebtheit oder Besucherzahlen zu tun. In den Top 20 waren nicht selten Blogs mit unter 10.000 Unique Visitors pro Monat. (selbst ausgewiesen per Media Kit) Es gibt mehr als 20 deutschsprachige Reiseblogs mit mehr als 20.000 Unique Visitors, die besser dort aufgehoben wären.

Wenn es nur darum geht lesenswerte deutschsprachige Blogs zu finden, finde ich persönlich das Ranking von bobaroundtheworld.com sehr gelungen (zum Tab „German“ durchklicken). Es wurden gut 300 deutschsprachige Reiseblogs berücksichtigt und nach verschiedenen Faktoren bewertet. Hut ab vor dieser Mammutleistung.

Bobaroundtheworld ist ein absolut subjektives Ranking und hat mit Leserzahlen nichts zu tun. Noch dazu ist das Ranking vom Juli 2015 und wird voraussichtlich nicht aktualisiert. Trotzdem ist es heute meiner Meinung nach das beste Ranking deutscher Reiseblogs.

bobaroundtheworld

Sorry für alle, die dieses Projekt genauso interessant fanden, wie ich. Ich bin weiterhin interessiert an diesem Problem. Vielleicht zeigt sich ja in Zukunft eine bessere Lösung.

Hast Du eine Idee Reiseblogs nach Beliebtheit, Verweildauer oder Leserzahlen zu ranken?

Weiter zu 21 Blogs für Inspiration im Leben und auf Reisen, empfohlen ganz subjektiv vom flocblog ;)

 

1,517 Abonnenten
Flugschnäppchen Newsletter
Plus: gratis Reise-Bildband

* Kein Spam, Kein Schmarrn

Deine Meinung? Sei freundlich. Verlinke ruhig.
  1. inka sagt:

    Haha Florian, Du bist ja obercool! :D
    Erstens ist das garantiert für viele Touristiker hilfreich, zweitens besundere ich Deinen Mut, Dich ins Neidgemetzel der Reiseblogger zu stürzen, krkrkr. ;)) Das muss ein riesen Aufriss gewesen sein, das zu vergleichen. Ich fänds toll, wen Du das in regelmäßigen Abständen weitermachen würdest. Auf den ersten Blick finde ich das Ranking sehr gelungen, im Einzelnen stecke ich da sicher nicht drin.
    Aber Du kannst mir evtl. was erklären: Du nimmst Similarweb – das kannte ich noch nicht und hab gleich mal reingeschaut. Similarweb zeigt aber bei mir nur knapp die Hälfte (!) der UVs an, die google analytics mir anzeigt. Das hat mich doch ziemlich erstaunt.
    Mir gehts nicht um meinen Platz, den finde ich sehr realistisch und da Du überall die gleichen Kriterien ansetzt, ist das relative Ergebnis ja immer „korrekt“, sozusagen. Ich bin nur persönlich neugierig, wie so eine Abweichugn zustande kommt. Bisher kenne ich nur Tools, die eher zu hoch auslesen… Hast Du ne Ahnung?
    Viele Grüße und Dankeschön
    /inka

    Antworten
    • Hi Inka, freut mich sehr, dass es Dir gefällt.

      Auf Similarweb bin ich auch erst vor ein paar Tagen aufmerksam geworden durch diesen tollen Artikel bei Basic Thinking.

      Similarweb ist ne Geschichte für sich. Die haben quasi alle beliebten Browser-Addons geklont und in den Klon ihren Tracking-Code eingebaut. Nicht gerade die feine Art. Angeblich haben sie in Deutschland ungefähr 5% aller Browser-Nutzer infiziert und rechnen die Werte entsprechend hoch.

      3 Möglichkeiten für Underreporting

      1. zu wenig Daten: Similarweb gibt selbst an, ab 200K Besuchern zuverlässig zu sein. Das erreicht natürlich kein Reiseblogger.
      2. nur Desktop: Mobile Traffic wird nicht berücksichtigt.
      3. Du hast schlaue Leser, die verseuchte Addons nicht installieren

      Diese Traffic-Schätzung wird nur im 1. Ranking von 4 gewertet, also wenn das völlig daneben ist sollte es nicht übermäßig in’s Gewicht fallen.

      Wie gesagt, Du kannst bei Similarweb Dein Google Analytics authentifizieren, dann stehen da sofort die richtigen Werte. Ob Du so einer Firma Deine Analytics Daten vertraust, musst Du selbst wissen. Ich hab’s gemacht, weil meine Daten kein Geheimnis sind.

      P.S.
      Zum Neidgemetzel: Ich habe bisher rund 2 Dutzend Reiseblogger in echt getroffen und ausnahmslos alle waren super Typen. Von Neid keine Spur. Liegt vielleicht daran, dass ich andere Blogger meistens entspannt in Thailand treffe oder wie bei Dir im hinteren Bolivien. ;)

    • inka sagt:

      Ahh, danke Florian für die ausführliche Antwort. Dann weiß ich, wo ich stehe. Ich kann tatsächlich, da wir selber hosten und der Mann sich ab und an mal den Traffic anschaut sagen, dass erstaunlicherweise der Traffic eigentlich sogar um 20 Prozent höher liegt als GA mir sagt, da anscheinend relativ viele Leute mittlerweile sensibel sind und alles was geht abstellen.
      Dann noch der Mobile Traffic weg und Datenungenauigkeit… dann kommt das schon hin.
      Danke auch für die Info mit der Verifizierung, das werde ich dann wohl machen, ich wüsste gerade nicht, was dagegen sprechen sollte.
      Tolle Arbeit jedenfalls, also ich finds nach wie vor gut.
      VG
      /inka

    • inka sagt:

      Äh nein sorry, ich revidiere. Ich raff jetzt erst, dass similar web von Visitors spricht und nicht von unique visitors. Also das ist dann um Faktor 4 falsch, also drunter. Puh. Das verstehe ich nicht mehr wirklich.
      Da werd ich mich wohl eher dringend verifizieren…

  2. Marc sagt:

    Super coole Sache! Ich habe über sowas auch schon oft nachgedacht, mir sind aber nie gute Kriterien eingefallen. Bei dir fließen jetzt ja auch nur die „üblichen Verdächtigen“ ein. Anders lässt es sich aber kaum machen.
    Similarweb kannte ich allerdings auch nicht, aber das wird dann zu einem Problem, wenn manche ihre Analytics-Daten einfließen lassen und andere nicht… ich nehme aber stark an, dass du kein Bock hast eine eigene Schnittstelle für den Ranking zu basteln :)

    Hut ab vor der ganzen Arbeit! Super wäre es, wenn die Score noch mit angezeigt würde

    Viele Grüße,
    Marc

    Antworten
    • Naja, mehr als die üblichen Verdächtigen gibt’s halt nicht. Wenn Du was Besseres weißt, dann gründe bitte das nächste Google ;)

      Dass die Daten beim nächsten Ranking ein Problem werden könnten, befürchte ich auch. Ich wollte aber trotzdem auf die Möglichkeit mit der GA-Authentifizierung hinweisen, um jedem eine Chance zu geben, nicht nur den Findigen. Wenn Du mich fragst können die Daten dadurch nur besser werden. Leider sind Nicht-Authentifizierte evt. durch falsche Werte benachteiligt.

      Man kann sicher auch die Hochrechnungen von Similarweb beeinflussen, indem man selbst so ein Addon installiert. Bei Alexa wurde auch immer viel Schmu getrieben.

      Wenn beim nächsten Mal absoluter Mist rauskommt, dann bleibt es eben bei diesem einen Snapshot.

      Oder vielleicht richte ich ja echt ne GA-Schnittstelle ein. Manuell GA-Screenshots sammeln kommt jedenfalls nicht in Frage. Ich bin Programmierer, das muss auf Knopfdruck gehen ;)

  3. Manuel sagt:

    Hey Florian.

    Coole Idee und gut gemacht, leider ist unser Blog nicht dabei ;) Aber kann ja noch werden.

    lg

    Antworten
  4. Martin sagt:

    Oh man,

    da hatte wohl jemand langeweile :-D
    Ne, aber Spaß bei Seite. Krasse Arbeit hast du da geleistet. Interessante Vergleichswerte. Ich bin ja immer eher kritisch was das angeht, denn Zahlen können immer manipuliert sein.
    Ich schau mir mal dieses Similarweb an. Hört sich allerdings nicht wirklich vertrauenserweckend an.
    Bin gespannt, ob du das weiterhin aktualisieren kannst. Das muss doch ewig dauern!
    Aber solange es dir Spaß macht, ist ja alles gut :-)

    LG
    Martin

    Antworten
    • Hi Martin,

      ohne Scheiss: außer mit Langeweile ist das echt net zu begründen ;)

      Bei den Zahlen kritisch zu sein, ist vollkommen richtig und bei Similarweb um so mehr.

      Ewig dauern ist relativ. Die Version 1.0 hat ewig gedauert, ja. Aber im Idealfall geht ein Update auf Knopfdruck.

  5. Morten sagt:

    Hi Florian,

    vielen Dank für deine tolle Arbeit. Es kommt doch immer was erstaunliches raus, wenn Nerds Langeweile haben. ;-)
    Ich bin schon auf das Update gespannt.

    Antworten
  6. Stefan sagt:

    Gratuliere! Wahnsinns-Arbeit und interessante Ergebnisse.

    Es sind Artikel wie dieser, die deine Seite so einzigartig machen.

    Bin gespannt, wie es mit der Top 100 weiter geht! :-)

    Viele Grüße
    Stefan

    Antworten
  7. Daniel sagt:

    Sehr coole Idee und gut umgesetzt, lieber Florian. Ich werd mir gleich den Badge einbauen… :-) Danke!

    Antworten
  8. Daniel sagt:

    Wahnsinn was du dir da für Arbeit gemacht hast, aber ist eine klasse Übersicht geworden :). Mit meiner Platzierung bin ich auch sehr zufrieden.

    Beste Grüße Daniel

    Antworten
  9. Andreas sagt:

    Hi Florian,

    oh Mann, da gibt es für uns noch einiges zu tun. Similarweb kennt uns nicht mal.
    Bei Alexa irritieren mich immer die gravierenden Sprünge hoch und runter.

    Gruß
    Andreas

    Antworten
  10. Patrick sagt:

    Du kommst ja auf Ideen!! Aber interessant, Platz 3 nehme ich mit ;-)

    Antworten
  11. Hallo Florian,
    Beeindruckende Fleißarbeit. Allerdings bin ich natürlich nicht glücklich über meine (Nicht)Platzierung. Da halte ich mich besser an meinen Rank 52 bei Ebuzzing.

    Antworten
    • Hi Peter, sorry. Das schlechte Ranking liegt vor allem an einer Verweildauer von 1:23 Mins. Ich nehme an, dass Dein Google Analytics bessere Werte anzeigt. Dann würde eine Authentifizierung bei Similarweb helfen. Dir fehlen nur wenige Plätze bis in die Top100 und weiter…

    • Hallo Florian, habe das jetzt mal versucht mit Similarweb zu verbinden. Bei GA habe ich nämlich eine Verweildauer von 2:24! Ich war sicher an 101 :-)

  12. Sonya sagt:

    Hallo Florian,

    wow, ich bin beeindruckt. Ein toller Überblick und für mich ist ein Ranking immer spannend. Ja, es ist nicht perfekt, da mein Reiseblog fehlt ;). Ich weiß aber, dass das definitiv nicht an deinem Ranking liegt :D. Ich arbeite daran. Besonders gefällt mir, dass du transparent deine Beurteilungskriterien listest.

    Danke für deinen Haufen Arbeit.

    Antworten
  13. Sebastian sagt:

    Wow, da hast du dir aber eine ganze Menge Arbeit gemacht. Platz 9 freut uns natürlich sehr. :)

    Liebe Grüße vom Flughafen in Colombo
    Sebastian

    Antworten
  14. Christian sagt:

    Hallo Florian,

    das Blogranking ist ein coole Idee. Aber mit den Datenquellen ist wirklich so eine Sache. Aus meiner Sicht sind selbst die GA-Daten nicht immer nachvollziehbar. Mit steigendem Traffic steigt meist auch die Anzahl an Bots, die sich auf einer Seite tummeln, wie z.B. die ganzen Referrer-Spam-Bots.

    Auf bloggerei werden die unterschiedlichen IP-Adressen pro Seitenaufruf gezählt. Ich denke, so etwas könnte für die Anzahl der Besucher ein guter Näherungswert sein. Aber dann hört es auch schon auf mit öffentlich zugänglich Nutzungsstatistiken… schade eigentlich.

    Das ganze ist aber ein Indiz dafür, dass hinter Big Data mehr Luft steckt, als einem viele Berater weiß machen wollen.

    Viele Grüße
    Christian

    Antworten
    • Hi Christian, ich dachte GA filtert Bots? Allein dadurch, dass für GA Javascript aktiviert sein muss, fallen viele einfache Bots schon mal weg.

      Bloggerei schaut eigtl. von den Zahlen ganz gut aus. Mal einen Testrun machen.

      Muss dazu ein Zählpixel installiert sein?

  15. Christian sagt:

    Hi Florian,

    das tut GA auch, sofern man es einstellt und diese bereits bekannt sind. Bei Referrer-Spam handelt es sich allerdings nur um simulierte Aufrufe. Diese zielen darauf ab, so viele Aufrufe zu erzeugen, dass die Spam-Domain in der Referrer-Auflistung auftaucht und der Websitebetreiber die vermeintliche Referrer-Url aufruft. Was dann kommt ist in der Regel eine Weiterleitung auf einen Online Shop.

    Laut SimilarWeb werden diese Referrer-Spam-Domains auch ziemlich häufig aufgerufen, sodass ich davon ausgehe, dass viele Reiseblogs (mein Blog eingeschlossen) ebenfalls davon betroffen sind.

    Bei Bloggerei muss nicht nur ein Zählpixel sondern dirkt ein Banner auf der Website hinterlegt werden. Allerdings erhält man im Gegenzug eine doFollow-Backlink.

    Viele Grüße
    Christian

    Antworten
    • Hi Christian,

      Natürlich ist Bot-Traffic ein Problem, aber das gehört zum Grundrauschen, oder?

      Die Zahlen von bloggerei.de schauen wirklich sehr realistisch aus. Ich habe auch mal mit topblogs.de und anderen Blogverzeichnissen verglichen, die kann man leider knicken.

      Das Problem ist, dass nur ein sehr kleiner Teil der Reiseblogger dort mitmacht. Aus meiner einstigen Top 100 Liste sind etwa 15 Leute dabei.

      Ein Zählpixel wie bei der Bloggerei wäre auf jeden Fall eine Lösung. Ich zweifle nur an der Umsetzungsbereitschaft durch Reiseblogger.

      Trotzdem danke für den Tipp, ich habe mich selbst mal angemeldet ;)

      Grüssle,
      Florian

    • Oli sagt:

      Ich denke nicht, dass Referrer-Spams und Bots in diesem Kontext ein grosses Problem sind.

      1. Ich habe auf jedem meiner Blogs und auch auf dem Forum solche unsinnigen Referrer drauf. Mag sein, dass der Anteil je nach Grösse eines Blog unterschiedlich ist. Aber die Rangfolge beeinträchtigt das kaum.

      2. Bei GA werden nicht alle Aufrufe gezählt. Unter bestimmten Umständen erscheint auch ein echter Besuch nicht auf den Statistiken. Dafür rutscht hin und wieder ein Bot durch. Das wird sich wohl einigermassen ausgleichen.

      Ich finde es schade, dass Florian die Statistik weggenommen hat – und das sage ich nicht etwa, weil ich es auf den 11. Platz geschafft habe. Dass die Datenbasis nicht ganz Hieb- und Stichfest ist, lässt sich gewiss nicht abstreiten. Aber ich denke, dass die Positionen trotzdem um +/-10 Ränge gestimmt haben. Das lässt sich ja gut mit den Zahlen vergleichen, die doch ein grosser Teil der Blogs ausgewiesen haben. Vor allem war es aber viel genauer und durchsichtiger als das Ranking von Teads.

      Gruss,
      Oli

    • Christian sagt:

      Da gebe ich dir recht, Oli. Ich glaube, der Einfluss dadurch auf ein Ranking ist minimal. Vielleicht sollte Florian ja selbst mal ein Zählpixel für Reiseblogger in die Welt rufen :D

      Viele Grüße
      Christian

    • Hi Christian, ich würde gerne ein Google Analytics-Interface anbieten, weil mich neben reinen Besucherzahlen auch die Qualitätsfaktoren interessieren (Verweildauer, wiederkehrende Besucher).

      Das wäre technisch sicher einfach. Ich glaube aber nicht, dass das angenommen wird.

  16. Lieber Florian,
    ich finde es gut, dass Du das Ranking rausgenommen hast, wenn es nicht Deinen Standards entspricht. Eine seriöse Entscheidung, auch bei einem „Fun-Projekt“.

    Solche Rankings sind immer schwierig. Das Experiment war es wert. Um so konsequenter, zum Schluss zu kommen, dass es (zurzeit) möglicherweise nicht möglich ist.

    Vielleicht ist es einfach besser, eine ehrlich-subjektive persönliche Top-Liste zu veröffentlichen, wie Deine „21 Blogs für Inspiration“ :-)

    Liebe Grüße Maike

    Antworten
    • Hi Maike,

      bei dem Ranking haben sich gleich mehrere Schwachstellen herausgestellt und es war wirklich nicht mehr vertretbar das so stehen zu lassen. Als das klar wurde, war die Entscheidung zur Rücknahme sehr einfach.

      Ich habe aber Blut geleckt und eine stark veränderte v2.0 in der Röhre, die meiner Meinung nach viel tauglicher ist für meine Ziele, d.h. um empfehlenswerte und passende Reiseblogs zu promoten. Auch diesmal nur ein Experiment, aber ich habe einiges aus den Fehlern gelernt ;)

      u.A.:

      • Google Analytics spielt keine Rolle
      • Similarweb auch nicht
      • Es gibt nur eine direkt abgeleitete Kennzahl, die für jedes Blog öffentlich ist

      D.h. kein Spielraum für Interpretation, Rätselraten und Schätzung

      Außerdem noch eine andere krasse Änderung um Luxus-Reiseblogs nicht mehr mit Backpacking-Reiseblogs vergleichen zu müssen…

  17. P.S.: Ich hab‘ auch kein Google Analytics und demnächst nicht vor, darüber nachzudenken.

    Antworten
  18. Es gibt jetzt eine v2.0 der Lesercharts, die Reiseblog Top 50

    Antworten

Antworten