Warum gibt es 3 Definitionen von Nordamerika?

Wenn man außerhalb von Amerika „Amerika“ sagt, meint man meistens die Vereinigten Staaten von Amerika., z.B.:

Das Mohammed Video kommt aus Amerika.

Ab nächster Woche bin ich zurück in Amerika, aber nicht in den USA.

Was ist denn Amerika?

Nord- und Südamerika
Nord-, Mittel- und Südamerika
Nord-, Zentral- und Südamerika, Karibik
„Amerika“ gibt es nicht. Es gibt „die Amerikas“, wobei man damit 2 oder mehrere Gebiete meint:
  • Nord- und Südamerika
  • Nord-, Mittel- und Südamerika
  • Nord-, Zentral- und Südamerika, sowie Karibik

Schon verwirrt?
Man kann auch nach Sprachen unterscheiden, vor allem zwischen

  • Anglo- und Lateinamerika

In Lateinamerika überwiegen lateinische Sprachen, vor allem spanisch und portugiesisch und in Angloamerika überwiegt englisch. Die europäische Kolonialisierung ist Schuld an dem Chaos.

Welches Latein?:
In Südamerika gibt es 9 Länder mit spanischer Sprache und nur 1 Land mit portugiesischer Sprache (Brasilien). Trotzdem sprechen 196 Mio. Menschen portugiesisch und nur 193 Mio. Menschen spanisch.

Anglo- und Lateinamerika
Sprachverteilung
Kolonien um 1750
(rot englisch, grün spanisch, gelb portugiesisch, blau französisch)
Beispiele für die vielen Amerikas:
  1. In Mexiko City war ich in der größten Stadt Nord– und Mittelamerikas und in der zweitgrößten Stadt Lateinamerikas (São Paulo ist größer).
  2. Als ich mit dem Boot über den Fluß von Mexiko nach Guatemala übergesetzt bin, habe ich Nordamerika verlassen und Zentralamerika betreten. Ich bin dabei aber immer in Mittel– und in Lateinamerika geblieben.

Verwirrend? (-;

Quelle:
Americas auf wikipedia

Die Reisekamera für meine Fotos ist eine Canon G7X*

*Affiliate-Werbelink: Wenn dir meine Infos helfen kaufe bitte darüber – kostet nix extra!


Ähnliche Beiträge

cover3d_100_240
mehr Infos

1,776 Abonnenten
Reise Newsletter
plus: Reise Bildband

Infos zu Newsletter, Versender, Messung & Widerruf in der Datenschutzerklärung.

* Kein Spam, Kein Schmarrn



Dieser Beitrag hat 8 Kommentare

  1. Wenn Du von Kontinenten redest, ist die Sache glasklar. (erster Globus)
    Wenn Du von Regionen redest, kann Mexiko je nach Definition in Nordamerika oder Mittelamerika liegen, nie aber in Zentralamerika. (zweiter und dritter Globus)

    Wenn Du mich fragst ist die einzige Unterscheidung, die für Reisende Sinn macht Anglo- und Lateinamerika.

  2. Nee, bin ich nicht!
    Es gibt 7 Kontinente, die ich mir jetzt erspare auszuzählen. Mittelamerika ist definitiv kein Kontinent, sondern eine geographische Bezeichnung, ebenso Zentralamerika.

    Somit ist die einzig richtige Aussage, zu welchem Kontinent Mexico gehört, Nordamerika!

    Physisch geographisch betrachtet liegen 88 % Mexicos auf dem nordamerikanischen Kontinent und der südliche Teil in Zentralamerika.
    Geschichtlich gesehen, gehören eigentlich nur die ehemaligen 5 Staaten der Zentralamerikanischen Konförderation, Belize und Panama zu Zentralamerika!

    Nichts für ungut, aber du bist nicht der einzige mit dem ich diese Diskussion bereits geführt habe.

  3. Stefan, jetzt bist Du mir auf den Leim gegangen ;)
    Mexiko gehört zu Mittelamerika, aber nicht zu Zentralamerika. Entsprechend ist es Definitionssache ob es zu Nordamerika gehört oder nicht. Zugegeben, Zentralamerika ist die gängigere Verwendung.

  4. Hallo Florian,
    kleiner Hinweis am Rande; Mexico gehört zu Nordamerika und nicht zu Mittelamerika!!
    Diesen Fehler machen Europäer gerne und seeehhhrrrrr häufig!
    Stefan

  5. Mesoamerika! Es hört nicht auf mit den Begriffen. Top witzig.

    Ja in der Theorie sollte ich eigentlich spanisch studieren, keine staubigen Landkarten. (oder portugiesisch)

  6. Seh schon, hast deine Zeit gut genutzt und wenigstens noch bissl Theorie gemacht. Die Praxis kommt dann ab Wochenende. Juchui!

  7. Äh, ja, verwirrend. Deswegen sag ich Amerika. Wobei ich zu Mittelamerika lieber Mesoamerika sag ;-)

    War mir trotzdem nicht bewusst, dass so viele portugiesisch reden und so wenige spanisch…

Schreibe einen Kommentar