DSLR vs DSLM: Welche kleine Kamera mit Objektiven? [Gewichtsvergleich]

Sind DSLM wirklich leichter und kleiner als DSLR? Vergleiche hier auf einen Blick Gewichte und Größen von allen Kameras mit Objektiven.

Immer mehr spiegellose Systemkameras (DSLM) treten gegen Spiegelreflex-Kameras (DSLR) an.

Der größte Vorteil von DSLM sind ihre Kompaktheit und niedriges Gewicht.

Aber sind Spiegellose wirklich die leichteren und kleineren Kameras?

Sobald du Objektive einrechnest, verschwinden viele Unterschiede bei Gewicht und Größe.

Mit hochwertigen Wechselobjektiven kann eine DSLM sogar schwerer als eine DSLR sein.

Viel wichtiger als die Systemfrage „DSLM oder DSLR“ ist neben der Objektivwahl die Sensorgröße.

Vergleiche übersichtlich die Gewichte von Systemkameras und Objektiven aller großen Hersteller, egal ob DSLM oder DSLR.

Gewichtsvergleich von Systemkameras mit Objektiven

Hier findest du das Gesamtgewicht eines Objektiv-Sets für Systemkameras. Vergleiche Sony, Canon, Nikon, Panasonic, Olympus, Fuji und Pentax.

Das ist übersichtlich und objektiv ;)

Mount-O-MatSony FECanon RNikon ZPanasonic LSony ACanon EFNikon FXPentax FASony ECanon MFuji XSony DTCanon EF-SNikon DXPentax DAMFT
günstige Kamera474g*485g*675g*899g*812g*770g*750g*1010g*344g*302g*337g*610g*475g*365g*688g*380g*
aktuelle Kamera650g*660g*675g*898g*849g*765g*1005g*1010g*403g*390g*383g*647g*449g*465g*703g*407g*
Kit Zoom295g*700g*500g*680g*581g*525g*485g*499g*116g*132g*381g*222g*200g*195g*230g*70g*
Standard Zoom550g*700g*500g*680g*510g*510g*510g*787g*655g*440g*440g*440g*440g*
Weitwinkel Zoom518g*485g*600g*600g*600g*1040g*225g*220g*410g*470g*240g*230g*470g*155g*
Tele Zoom854g*985g*765g*765g*765g*765g*345g*260g*375g*765g*765g*765g*420g*190g*
Street Prime200g*305g*370g*665g*500g*152g*152g*193g*948g*105g*116g*355g*355g*355g*485g*405g*
Normal Objektiv186g*950g*415g*815g*222g*120g*120g*320g*265g*235g*170g*170g*152g*152g*193g*125g*
Portrait Objektiv371g*1130g*175g*460g*390g*609g*186g*200g*170g*120g*120g*122g*116g*
Travel Zoom780g*540g*540g*540g*400g*300g*490g*400g*400g*400g*490g*285g*
Super Zoom585g*585g*585g*585g*455g*
Mega Zoom710g*710g*
Standard Pro Zoom550g*1430g*805g*510g*510g*510g*787g*810g*810g*810g*810g*
Weitwinkel Pro Zoom680g*1100g*950g*950g*1040g*
Tele Pro Zoom1480g*1470g*1470g*1470g*1470g*1490g*1490g*
Super Tele Zoom3040g*2010g*2010g*2010g*1135g*1135g*423g*
Makro Objektiv515g*320g*515g*320g*609g*138g*130g*215g*150g*235g*400g*265g*128g*

Wähle hier Kamera-Systeme (Mounts):

FF DSLM



FF DSLR



APS-C DSLM


APS-C DSLR



MFT DSLM

Anleitung

  1. Wähle deine Wunsch-Objektive.
  2. Teste verschiedene Mounts und Hersteller.
  3. Vergleiche wo du am leichtesten davon kommst.

Den Mount-O-Mat gibt es auch als Preisvergleich für Kamera und Objektive.

*amazon.de Partnerlinks

2 DSLM vs 2 DSLR mit Weitwinkelzoom © camerasize.com

Welche Systemkamera? Unterschiede DSLR & DSLM

Spiegellose Systemkameras (DSLM) und Spiegelreflex-Kameras (DSLR) sind sich über die Jahre immer ähnlicher geworden. Sie sind ebenbürdig, aber nicht gleich.

Der große Unterschied ist ein umklappbarer Spiegel bei den DSLR. Früher bei analogen Kameras war das zwingend notwendig. Bei Digitalkameras geht es auch ohne.

Kameras ohne Spiegel sind oft leichter und kleiner. Aber das ist nicht immer so. Gerade die neuen Vollformat-DSLM von Nikon, Canon und Panasonic sind eher größer als gleichwertige DSLR.

Du hörst immer wieder, dass den Spiegellosen die Zukunft gehört. Aber es gibt heute und in Zukunft gute Gründe eine DSLR zu kaufen. Vergleiche selbst die Vor- und Nachteile.

Übrigens, Systemkamera heißt, dass du das Objektiv wechseln kannst. DSLM und DSLR sind also beide Systemkameras. Es macht keinen Sinn „Systemkamera oder DSLR?“ zu fragen ;)

Nicht so Zen: Spiegelreflex mit Superzoom Objektiv

Spiegelreflex oder Spiegellos? Vorteile & Nachteile

Vorteile von spiegellosen Systemkameras:

  • DSLM ermöglichen Liveview auf dem (Klapp-)Bildschirm, ohne Auslöseverzögerung und ohne Einbußen beim Autofokus
  • DSLM haben elektronische Sucher mit vielen Hilfen und WYSIWYG
  • DSLM können geräuschlos auslösen

Vorteile von Spiegelreflex-Kameras:

  • DSLR sind meistens günstiger, sowohl die Kameras als auch Wechselobjektive
  • DSLR haben eine größere Objektiv-Auswahl, auch von Drittherstellern
  • DSLR haben eine längere Batterielaufzeit

Keine Vor- oder Nachteile:

  • DSLM & DSLR haben die gleiche Bildqualität
  • DSLM & DSLR haben vergleichbaren Autofokus
  • DSLM & DSLR sind mit ähnlichen Objektiven vergleichbar groß und schwer

Wer gewinnt den Kampf der Systemkameras DSLR vs DSLM? Ich finde keine der Vorteile überzeugend. Andere Faktoren sind viel wichtiger.

Profikompakte links dominiert 3 Systemkameras © camerasize.com

Welche Kompaktkamera: Mit Wechselobjektiv oder ohne?

Der große Vorteil aller Systemkameras sind ihre Wechselobjektive. Du kannst lichtstarke Objektive verwenden oder Spezialobjektive wie Weitwinkel und Supertele.

Dafür musst du allerdings auch schleppen, wie du im Gewichtsvergleich siehst. Nicht nur das, auch beim Objektiv-Budget solltest du mindestens nochmal den Kamerapreis einplanen.

Mach nicht den Fehler und kaufe eine Systemkamera nur mit dem Kit-Objektiv. Profikompaktkameras sind leichter und in jeder Hinsicht besser als diese Einsteiger-Sets.

Die günstigste aktuelle Profikompakte Canon G9X II* wiegt nur 206 Gramm. Sie ist bei Lichtleistung und Abbildungsleistung gleichwertig zu den viel größeren Systemkameras mit Kit-Objektiv.

Und die G9X II ist erst der Anfang. Die beste Premiumkompakte Panasonic LX100 II* ist mehr als doppelt so lichtstark, wie eine APS-C-Systemkamera mit Kit-Objektiv und schlägt sogar die meisten Vollformat-Kits.

Systemkameras sind also keine gute Idee, wenn du kein Budget für Wechselobjektive hast oder keine Lust Objektive zu tragen und zu wechseln. Schau besser in die Kompaktkamera Bestenliste.

DSLM & DSLR mit Pro Zoom sind ähnlich schwer © camerasize.com

Vollformat Systemkamera: Welche kleine Kamera mit großem Sensor?

Es gibt spiegellose Systemkameras mit Vollformat-Sensor mittlerweile von Sony, Canon, Nikon und Panasonic. Aber sind die überhaupt kleiner?

Bei großen Sensoren geht der Gewichts- und Größenvorteil von DSLM gegenüber DSLR größtenteils flöten. Das gilt besonders für hochwertige Objektive.

Nimm zum Beispiel das beliebte „Nonplusultra Zoom“ Tamron 28-75mm f/2,8 oder ein vergleichbares lichtstarkes Pro Zoom an verschiedenen Systemkameras:

  1. 1200g DSLM Sony A7 III* mit Tamron 28-75mm f/2,8*
  2. 1260g DSLR Nikon D750* mit Tamron 28-75mm f/2,8*
  3. 1275g DSLR Canon 6D II* mit Tamron 28-75mm f/2,8*
  4. 1480g DSLM Nikon Z6* mit Nikon 24-70mm f/2,8*
  5. 1915g DSLM Canon RP* mit Canon 28-70mm f/2,0*

DSLM von Canon, Nikon und Panasonic sind mit Pro Zooms schwerer als Nikon und Canon DSLR. Auch Sonys FE-Mount hat nur dann die Nase vorn, wenn du die alte Sony A7 statt der aktuellen A7 III nimmst.

Schau bei der Vollformat-Kaufentscheidung also immer auf DSLM und DSLR. Aktuell kostet eine Canon 6D II fast 1000 Euro weniger als eine Sony A7 III mit dem gleichen Tamron Pro Zoom.

Lass dir alle Preise auf einen Blick anzeigen im Objektiv-Mount-Preisvergleich.

DSLR & DSLM mit Standardzoom sind ähnlich schwer © camerasize.com

DSLR für Einsteiger: Kompakte Spiegelreflexkameras

Bei Einsteiger Systemkameras mit kleinerem APS-C-Sensor haben Spiegellose einen Gewichtsvorteil. Bei Preis und Objektivauswahl gewinnen dafür Spiegelreflexkameras um so deutlicher.

Je hochwertiger das Objektiv, desto geringer außerdem der Größenunterschied. Auch Einsteiger DSLR können dann leicht und kompakt sein.

Schau dir diese beliebte Kombination für Einsteiger an, eine Systemkamera mit einem Standardzoom f/2,8 (äquivalent zu f/4 im Vollformat):

  1. 805g DSLR Nikon D3500* mit Tamron 17-50mm f/2,8*
  2. 904g DSLM Sony A7* mit Sony 24-70 f/4,0*
  3. 915g DSLR Canon 2000D* mit Tamron 17-50mm f/2,8*
  4. 992g DSLM Fuji X-E3* mit Fuji 17-50 f/2,8*

DSLM mit Standardzoom sind schwerer und größer als die Nikon DSLM. Günstiger ist die Spiegelreflexkamera außerdem.

Keinen Standardzoom gibt es für Sony E-Mount, Canon M-Mount und den MFT-Mount von Panasonic und Olympus. Hier musst du dich für akzeptable Lichtleistung mit Festbrennweiten behelfen.

Gerade für Einsteiger und Hobby-Fotografen sind kompakte DSLR von Canon und Nikon ein tolles Schnäppchen. Das gilt auch dann, wenn du Spezialobjektive wie Festbrennweiten, Weitwinkel, Telezoom verwenden willst.

Schau dir Preise von DSLR und DSLM auf einen Blick an im Objektiv-Mount-Preisvergleich.

Kleinste Systemkameras je mit Zoom & Festbrennweite © camerasize.com

Kompakte Systemkamera: Welche ist die kleinste Kamera mit Wechselobjektiv?

Spiegellose können auch kompakt sein. Wie klein und leicht ist die kleinste Systemkameras?

Die kleinsten und leichtesten aktuellen Kameras mit Wechselobjektiv sind so weit ich weiß diese DSLM:

  1. Panasonic GX800
    339 Gramm mit 24–64mm f/7,0–11,2 (Panasonic 12–32)
    324 Gramm mit 28mm f/5,0 (Panasonic 14)
  2. Sony a5100
    399 Gramm mit 24–75mm f/5,3-f/8,4 (Sony SEL 1650)
    352 Gramm mit 30mm f/4,2 (Sony SEL 20)
  3. Canon EOS M100
    432 Gramm mit 24–72mm f/5,6-f/9,0 (Canon EF-M 15–45)
    407 Gramm mit 35mm f/3,2 (Canon EF-M 22)

Wie gesagt, Premium-Kompaktkameras sind kleiner, leichter und lichtstärker. Wenn du kein Objektiv wechseln musst kauf bloß keine „Kompaktkamera mit Wechselobjektiv“, sondern eine Profikompakte:

  1. Canon G9X II*
    206 Gramm mit 28–84mm f/5,4-13,2
  2. Canon G7X II*
    319 Gramm mit 24–100mm f/4,9–7,6
  3. Panasonic LX100 II*
    392 Gramm mit 24–75mm f/3,8–6,2

Hier geht’s zur Kompaktkamera Bestenliste.

Dieser Mönch ist erleuchtet, was Kameras angeht

Äquivalenz: Blende & Brennweite nach Sensorgröße

Hier ist von Sensor-Größen wie Vollformat, APS-C und MFT die Rede. Blende und Brennweite des Objektivs wirken sich nämlich je nach Sensorgröße unterschiedlich aus.

Um Kameras mit verschieden großen Sensoren zu vergleichen ist es wichtig Blende und Brennweite in der Vollformat-Äquivalenz anzugeben:

Du sagst zum Beispiel: „ein 50mm f/1,8 MFT-Objektiv ist äquivalent zu 100mm f/3,6 im Kleinbild (KB)“.

Multipliziere dazu Blende UND Brennweite mit dem Crop-Faktor. Selbst manche Fotografen wissen nicht, dass du beide Zahlen umrechnen musst um Lichtleistung und Schärfentiefe vergleichen zu können.

Stell dir vor du hast ein Sigma 30 mm f/1,4 Objektiv. Das gibt es für verschiedene Systeme:

  1. Auf einer Sony a6400 mit Crop-Faktor 1,5 ist es äquivalent zu 45mm f/2,1 (KB).
  2. Auf einer Canon EOS 250D mit Crop-Faktor 1,6 ist es äquivalent zu 48mm f/2,2 (KB).
  3. Auf einer Panasonic Lumix GX9 mit Crop-Faktor 2,0 ist es äquivalent zu 60mm f/2,8 (KB).

Viele Kamera-Hersteller rechnen nur die Brennweite um und nicht die Blende. Das ist Marketing und unehrlich. Ich versuche immer alle Blenden und Brennweiten äquivalent KB anzugeben.

Du willst mehr dazu wissen? Schau in den Nerd-Artikel zur Lichtstärke und Äquivalenz.

DSLM sortiert nach Größe sowie Gewicht © camerasize.com

Größenvergleich oder Gewichtsvergleich?

Theoretisch wäre ein Größenvergleich aussagekräftiger als mein Gewichtsvergleich. Nur leider ist es schwer Größen von Systemkameras numerisch zu vergleichen.

Es geht ja nicht nur um Breite, Tiefe und Länge der Kamera selbst. Wechselobjektive sind oft genug schwerer und größer als die Kamera.

Klar kann man das Gesamtvolumen ausrechnen. Aber wir vergleichen ja keine Würfel oder Quader. Kamera plus Objektiv sind alles andere als genormt.

Das reine Volumen sagt also wenig über die tatsächliche Sperrigkeit aus. Es sind alle drei Dimensionen und die Form wichtig.

Nunja, das Gewicht ist auch gut zu wissen und du kannst gut auf die ungefähre Größe schließen. Deshalb ist mein „Größenvergleich“ ein Gewichtsvergleich.

Schau dir aber auch auf der genialen Webseite Camerasize die Größen von Kameras mit Objektiv an.

Fazit: Kleine Systemkameras & DLSR vs DSLM

Vergiss am besten alles, was dir über Größe und Gewicht von DSLM und DSLR gesagt wurde. Sobald du Objektive mit einbeziehst, gibt es mehr Ausnahmen als Regeln.

Eine DSLM kann leichter und kleiner sein als eine DSLR. Aber in vielen Fällen macht es keinen Unterschied. Bei hochwertigen Objektiven ist die DSLR oft leichter.

Mache das zu deinem Vorteil, indem du statt nur Spiegellose anzuschauen alle Systemkameras vergleichst. Mit unterschätzten Kamera-Systemen kannst du Geld und Gewicht sparen.

Neben dem Größen- und Gewichtsvergleich in diesem Artikel, vergleiche unbedingt auch die Preise von Objektivsystemen.

Was ist deine Lieblings-Kombi für eine kompakte Systemkamera? Schreib nen Kommentar

Die Reisekamera für meine Fotos ist eine Canon G7X*

*Affiliate-Werbelink: Wenn dir meine Infos helfen kaufe bitte darüber – kostet nix extra!


cover3d_100_240
mehr Infos

1,870 Abonnenten
Reise Newsletter
plus: Reise Bildband

Infos zu Newsletter, Versender, Messung & Widerruf in der Datenschutzerklärung.

* Kein Spam, Kein Schmarrn



Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Hallo Florian,
    gratuliere dir zu dieser umfangreichen Betrachtung der beiden Kameratechniken.
    Im Prinzip ist die Kameratechnik egal, da die Qualität des Fotos sowieso vom Wissen und Können des Fotografen abhängt.
    Ich habe über 25 Jahre mit Nikon Spiegelreflexkameras fotografiert. 2016 habe ich mir eine kleine Fuji X-M1 als Immerdabeikamera gekauft. Das Plastikzoom war zwar gut aber hin und wieder wollte ich mehr Lichstärke habne. Dann kamen ein 14 und 23mm Objektiv dazu. Ich war trotz des kleinen Sensors über die Bildqualität erstaunt. Deswegen kaufte ich mir 2017 eine X-T2. Nach etwas Einarbeitungszeit ersetzte diese meine Vollformatkamer Nikon D610 komplett. Qualitätsunterschiede konnte ich keine erkennen! Vermutlich liegt das an der Fuji-eigenen XTRANS-Technik. Allerdings muß man sich da an eine andere Bearbeitung im RAW-Konverter gewöhnen. Aber dann macht das Fuji-System richtig Spaß. Inzwischen habe ich den Großteil meiner Nikon Kameras und Objektiv verkauft und gegen weitere Fuji-Optiken eingetauscht. Mit der Fuji mache ich viel mehr Fotos als damals mit der schweren Nikon. Einige Fotoaufgaben kann ich mit der Fuji viel effizienter als mit einer Nikon lösen. Focus Stacking/Bracketing zur Erweiterung der Schärfentiefe geht viel einfacher als bei Nikon. Und eine dritte Fuji habe ich inzwischen zur Schwarzweiß-Infrarotkamera umbauen lassen. Auch hier haben Systemkameras einige Vorteile. Der Autofokus funktioniert ohne neue Justierung. Und Live-View ist meist auch besser zu beurteilen. Ich bereue es nicht vor Jahren eine digitale Systemkamera gekauft zu haben. Damit kann ich mehr Fotoaufgaben realisieren. Sie ist auf Grund des geringeren Gewichtes öfter dabei als früher. Ich kann mehr Fotos realisieren. Kurz gesagt, das Fotografieren macht mir damit viel mehr Spaß!
    LG
    Bernd

Schreibe einen Kommentar