Südamerika Highlights: 10 Gründe für eine Südamerika Reise

Südamerika ist bei Backpackern nicht so beliebt wie Südostasien. Der Kontinent hat aber für eine Rucksackreise viel zu bieten. Schau dir diese 10 Highlights an.

naturwunder-suedamerika

Naturwunder in Südamerika - Foto: Claudia

Viele Backpacker meiden Südamerika, weil sie denken, dass es zu gefährlich, zu teuer, … ist – ohne zu wissen, was ihnen wirklich entgeht.

Mit diesem Gastbeitrag möchte Claudia von Backpacking Hacks dir anhand ihrer Top 10 Südamerika Highlights zeigen, wie atemberaubend schön und vielfältig der Kontinent ist:

1. Die Naturwunder

Südamerika ist ein Kontinent der Kontraste und hat eine große Bandbreite an Naturwundern zu bieten, die ihresgleichen sucht.

Hier ist eine kleine Auswahl:

  • Iguazu-Wasserfälle (Brasilien & Argentinien)
    Definitiv zählt Iguazu zu einem der imposantesten Wasserfälle von Südamerika und besticht vor allem durch seine schiere Masse, da er aus über 270 Wasserfällen besteht. Für Gänsehaut sorgen vor allem die Stege entlang der Abbruchkanten und in die Garganta del Diablo (Teufelsschlund), wo du die Kraft des Wassers hautnah spürst.
    Tipp: Schau dir die Iguazu Wasserfälle von beiden Seiten an, es lohnt sich. Von Brasilien aus bekommst du einen guten Überblick und auf der argentinischen Seite bist du viel näher dran.
  • Perito Moreno Gletscher (Argentinien)
    Wie eine Welle aus Eis rauscht der Gletscher hinab ins Tal, wo du bis auf wenige hundert Meter an ihn heran kommst. Der Anblick ist schier überwältigend und doch sind es das Knirschen und Knacken, das du nie vergessen wirst. Das Getöse, wenn ein Stück abbricht und ins Wasser fällt. Das ist großes Kino.
  • Colca Canyon (Peru)
    Leise gehts am zweitgrößten Canyon der Welt zu, wo alle in Ehrfurcht verstummen. Zu gigantisch sind die Dimensionen, um sie wirklich zu begreifen. Sportliche klettern hinab zum Grund, alle anderen staunen von oben.
    Tipp: Am „Cruz del Condor“ kannst du früh morgens Kondore beobachten, wie sie sich langsam in die Lüfte schwingen und die Aufwinde der Morgensonne nutzen.
  • Galapagosinseln (Ecuador)
    Mitten im Pazifischen Ozean liegt die Inselgruppe, die durch den Forscher Charles Darwin bekannt wurde. Noch bis heute ist es die einmalige Flora und Fauna, die viele Naturliebhaber (auch mit kleinem Geldbeutel) anzieht.
  • Pantanal (Brasilien)
    Auch ein Naturparadies, aber in tropischen Gefilden ist das Pantanal. Als eines der größten Binnenland-Feuchtgebiete der Welt beheimatet es viele Tiere. Dort kannst du mit etwas Glück Pumas, Kaimane, Wasserschweine und unzählige Vögel sehen.
menschen-suedamerika

Menschen in Südamerika - Foto: Claudia

2. Die Menschen & Fiestas

Südamerikaner sind herzliche Menschen und wissen das Leben zu genießen.
Schnell wirst du ihre Gastfreundschaft kennenlernen und im Nu ein Teil der Familie sein, besonders wenn du ihre Sprache sprichst. Sie laden dich zu ihren Festen ein, denn sie finden immer einen Grund zum Feiern. Was sie dann auch ausgiebig tun, so dass die Arbeit schon mal für ein paar Tage ruhen kann.
Fast in ganz Südamerika wird Karneval gefeiert, dafür musst du nicht nach Rio. Auch sonst gibt es unzählige regionale Feste und Umzüge, um wegen der Schutzpatronen des Ortes oder anderen Anlässen zu feiern. Von daher lohnt es sich immer, dich vorab über Feste zu informieren.

wueste-suedamerika

Wüsten in Südamerika - Foto: Claudia

3. Die Wüsten

In Südamerika gibt es viele Landschaften, die nicht von dieser Welt zu sein scheinen – besonders die Wüsten.

  • Salar de Uyuni (Bolivien)
    Am eindrucksvollsten ist die größte Salzwüste der Welt, die eine blendend weiße Ebene in der Trockenzeit und der größte Spiegel der Welt in der Regenzeit ist. Hier lagern Tonnen an Salz und kostbares Lithium, das für die Herstellung von Akkus gebraucht wird.
    Tipp: Mache eine mehrtägige Tour von Tupiza nach Uyuni, dann siehst du mehr vom beeindruckenden Hochplateau mit seinen etlichen Vulkanen, Lagunen und Flamingos. Schau dir noch mehr Tipps für Bolivien an.
  • Atacama-Wüste (Chile)
    Die Atacama zählt zu den trockensten Gebieten der Erde – ideale Bedingungen zum Sternegucken. Als Ausgangspunkt zur Erkundung ist der Ort San Pedro de Atacama ideal. Im Umkreis liegen viele interessante Sehenswürdigkeiten, wie die Mondlandschaft des „Valle de la Luna“, der Geysir „El Tatio“ und viele Salzlagunen mit Flamingos.
  • Kakteenwüste bei Cafayate (Argentinien)
    In Argentinien erstreckt sich zwischen Salta und Cafayate eine karge rote Wüste, die gesäumt ist von unzähligen Kakteen und atemberaubenden Schluchten. Die Highlights der Region sind die „Quebrada de las Conchas“ und „Quebrada de Humahuaca“.
    Tipp: Etwas außerhalb von Cafayate kannst du eine wunderschöne Wanderung entlang des Rio Colorado machen.
  • Sanddünen bei Huacachina (Peru)
    Wie ein Traum aus 1.001 Nacht wird dir die nächste Location vorkommen. Außerhalb von Huacachina liegt eine Oase mit See und Palmen, eingebettet in Sanddünen. Es ist vielleicht etwas kitschig, aber doch irgendwie cool. Vor allem macht es sehr viel Spaß, die Dünen mit einem Sandbuggy oder Sandboard hinabzurasen.
rio

Rio de Janeiro - Foto: Claudia

Bist du schon versichert? 50 Reisekrankenversicherungen auf einen Blick

4. Die Traumstädte

In Südamerika findest du sowohl pulsierende Großstädte, als auch verträumte alte Kolonialstädte.
Eine der schönsten Städte der Welt ist ohne Frage Rio de Janeiro in Brasilien. Ein Blick von oben offenbart dir warum. Aber auch andere Städte, wie Buenos Aires in Argentinien oder Valparaiso in Chile, müssen sich nicht verstecken. Jede hat ihren ganz eigenen Flair und Anziehungskraft.
Ein Kontrast dazu sind die alten Kolonialstädte, die sich ihren alten Charakter bewahrt haben. Besonders sehenswert sind Juwele wie Cartagena in Kolumbien und Salvador de Bahia in Brasilien. Aber auch Kleinode wie Colonia del Sacramento in Uruguay und Cuenca in Ecuador sind wunderschön.

anden-suedamerika

Die Anden, Südamerikas Gebirge - Foto: Clausia

5. Die Anden

Wenn du Berge magst, wirst du die Anden in Südamerika lieben.
Sie sind nach dem Himalaya das zweithöchste Gebirge der Welt und ziehen sich entlang der kompletten Westküste von Südamerika. Besonders in Äquatornähe hast du die Möglichkeit (auch ohne viel Erfahrung) auf 5.000 oder 6.000 Meter hohe Gipfel zu steigen.
Wenn du nicht so hoch hinaus willst ist das auch kein Problem. In allen Ländern entlang der Anden findest du unzählige Tages- oder Mehrtagestouren für jeden Schwierigkeitsgrad. Selbst Nicht-Wanderer kommen auf ihre Kosten, da schon der Blick auf die Anden vom Tal spektakulär ist.
Tipp: Der Huayhuash Trek in Peru zählt zu einer der spektakulärsten der Welt und ist ein einmaliges Erlebnis.

tiere-suedamerika

Südamerikas Tierwelt - Foto: Claudia

6. Die Tiere

Südamerika gleicht einem Garten Eden für Tiere und ist ein Zuhause für sowohl Pinguine als auch Affen.
Starten wir ganz im Süden, wo die Heimat der Pinguine (Feuerland, Seno Ottway Reservat) und Wale (Peninsula Valdes) ist. Weiter geht es durch Patagonien und ins Altiplano, wo du süße Alpacas und Viscuchas triffst. Mit ein wenig Glück begegnest du auch dem König der Lüfte: dem Kondor, der eine Spannweite von bis zu drei Metern hat. Im Amazonasgebiet explodiert das Leben förmlich. Hier begegnest du Affen, Krokodilen, Riesen-Anakondas, pinken Flussdelfinen, Faultieren und einer Schar bunter Vögel.
Tipp: Eine einzigartige Möglichkeit den Tieren noch näher zu kommen, ist in einem Tierpark mitzuhelfen. Ich habe als Volunteer in Bolivien mitangepackt, was ein unvergessliches Erlebnis war. Vor allem die Arbeit mit den Affen hat riesigen Spaß gemacht.

machu-picchu

Südamerikas Bergruine Machu Picchu - Foto: Claudia

7. Die Inkas

Auch die Vergangenheit von Südamerika hat einiges zu bieten.
Vom 13. bis zum 16. Jahrhundert waren die Inkas die Herrscher der Andenregion. Zur Blütezeit erstreckte sich das Inkareich von Kolumbien im Norden bis nach Nord-Chile und Nord-Argentinien im Süden. Noch heute gibt es gut erhaltene historische Stätten, deren Besuch sich lohnt.
Wohl am bekanntesten ist Machu Picchu, das trotz der zhlreichen Kritik total überlaufen zu sein, auf jede Bucket-List gehört. Zu spektakulär ist die Lage und unfassbar genial die menschliche Leistung um es zu verpassen. Ansonsten gibt es noch rund um Cusco interessante Stätten und in Kuelap im Norden von Peru.
Tipp: Nicht von den Inkas und doch eine interessante archäologische Stätte ist „The Lost City“ (Ciudad Perdida) im Norden von Kolumbien. Sie liegt mitten im Dschungel und ist nur durch eine mehrtägige Wanderung zu erreichen, was ein echtes Abenteuer ist.

trekking-patagonien

Trekking in Patagonien - Foto: Claudia

8. Das Trekking in Patagonien

Ein Traum für Wanderer ist Patagonien, wo es unzählige atemberaubende Treks gibt.
Die mit Abstand beliebteste Wanderung bei Backpackern befindet sich im Torres del Paine Nationalpark, der jedes Wanderer-Herz höher schlagen lässt. Es ist eine spektakuläre Landschaft, die einfach alles zu bieten hat: imposante Gipfel, riesige Gletscher und eisblaue Lagunen. Der Weg ist gut ausgeschildert und auch für Unerfahrene machbar.
Mein persönliches Highlight ist der argentinische Nationalpark Los Glaciares mit den markanten Gipfeln des Cerro Torre und Fitz Roy. Von El Chalten kannst du sowohl Tagestouren, als auch Mehrtagestouren machen.
Weitere gute Ausgangspunkte für tolle Wanderungen sind Punta Arenas in Chile, Ushuaia in Feuerland, Villa Cerro Castillo auf der Carretera Austral und Bariloche in Argentinien.
Tipp: Wer bereits erfahren ist und eine Herausforderung sucht, sollte den „Dientes de Navarino“ im chilenischen Feuerland machen.

regenwald-suedamerika

Regenwald in Südamerika - Foto: Claudia

9. Der Regenwald

Im grünen Herzen von Südamerika erlebst du Abenteuer und triffst auf wilde Tiere.
Die grüne Lunge der Welt liegt im Amazonasbecken. Das Gebiet teilt sich auf neun Länder auf mit undurchdringlichem Dschungel und großen Flüssen. Es ist Heimat von unzähligen Tieren und Pflanzenarten.
Eine Tour durch den Dschungel ist eine super intensive Erfahrung, die du mit nichts auf der Welt vergleichen kannst. Du bist oft umschlossen von einer dichten grünen Vegetation, die dir die Sicht nimmt. Tiere hörst du, bevor du sie siehst. Es ist schwül und heiß. Moskitos umschwirren deinen Kopf.
Und doch wirst du es lieben, weil du so viele Tiere sehen kannst und überwältigt von den Eindrücken sein wirst.
Tipp: Beliebte Ausgangspunkte für Expeditionen in den Dschungel sind: Iquitos in Peru, Rurrenabaque in Bolivien und Manaus in Brasilien.

carretera-austral

Carretera Austral in Südamerika - Foto: Claudia

10. Die Carretera Austral

Erlebe die wilde Seite von Südamerika auf einer der schönsten Strecken in Patagonien.
Eines meiner absoluten Südamerika Highlights ist die Carretera Austral in Chile. Eine Straße, die mitten durch eine verlassene Ecke von Patagonien führt und fernab vom Rest der Welt ist. Wie kaum eine andere Strecke, vereint sie die ganze Schönheit von Patagonien in sich.

Wenn du mir nicht glaubst, dann schau dir diese Fotos von der Carretera Austral an.

Über Gastautorin Claudia

claudia_200Claudia ist eine vielgereiste Backpackerin. Sie liebt es unterwegs zu sein und Neues zu entdecken.
Auf Backpacking Hacks zeigt sie dir, wie du deine Reiseträume leben kannst. Im Blog findest du viele Tipps und Tricks zur Reiseplanung, zum Packen und Hacks für unterwegs.
Starte mit dem Guide für deine Weltreise, er hilft dir Schritt für Schritt vom Traum zur Weltreise.

Folge Claudia auf Facebook und Instagram.

Was sind deine Südamerika Highlights?

Hier sind noch ein paar Tipps, wie du sicher durch Südamerika reist.

 

1,708 Abonnenten
Flugschnäppchen Newsletter
Plus: gratis Reise-Bildband

* Kein Spam, Kein Schmarrn

Deine Meinung? Sei freundlich. Verlinke ruhig.
  1. Monique says:

    Hi,
    schon alleine die Bilder lassen einen ins Träumen geraten und das Fernweh aufleben.
    Südamerika steht definitiv auf meiner Liste:)
    Danke für den Artikel.
    LG, Monique

    Antworten
  2. Michelle says:

    Da krieg ich gleich wieder ganz schlimmes Fernweh! Ich war ein Monat mit dem Backpack in Südamerika, genauer gesagt in Argentinien, Brasilien und Uruguay unterwegs und es war einfach der waaaaahnsinn! Südamerika ist einfach wunder, wunderschön und definitiv immer eine Reise wert. Besonders die Iguazu Wasserfälle haben mir beeindruckt.

    Eigentlich wollten wir auch noch nach Peru und Bolivien aber dafür reiche die Zeit leider nicht mehr. Aber bald gehen wir auf Weltreise und dann sind diese zwei Ziele zu oberst auf der Liste!

    Antworten
    • Claudia says:

      Für einen Monat hast du schon viel von Südamerika gesehen. Dir wird Peru und Bolivien sicher auch super gefallen.
      Wünsche euch eine tolle Weltreise.
      Claudia

  3. Hans A. Timnet says:

    Sehr schöner Artikel. In ein paar Tagen mache ich mich nach Südamerika auf, juhu!

    Antworten

Antworten