21 Blogs für Inspiration im Leben und auf Reisen

Liest Du gerne Blogs? Ich auch. Genau 504 Blogs verfolge ich zur Zeit in meinem Feed Reader.

Eine kleine Auswahl davon, nämlich meine 21 Lieblingsblogs gibt es heute auf die Backe.

21blogs_links

Links

6 deutschsprachige Reiseblogs

  • Life is a Trip – Campfire Storytelling 2.0

    Marco Buch hat mit dem Tuk-Tuk Run eine der lustigsten Reisegeschichten im deutschen Sprachraum inszeniert und festgehalten. Auch für andere ungewöhnliche Abenteuer ist er sich nicht zu schade, z.B. einen Tag als Komparse in Bollywood. Marco ist ein alter Hase beim Rucksackreisen und ein Tausendsassa beim Jobben.

  • Nuestra America – Per Anhalter nach Indien

    Nuestra America müsste jetzt eigentlich Nuestra Asia heißen. Nach 2 Jahren per Anhalter in Südamerika sind Morten und Rochssare jetzt von Deutschland unterwegs nach Indien, gerade im Moment in der Türkei. Wie vorher in Südamerika, bewegen sich die beiden per Autostop und übernachten mit Couchsurfing und im eigenen Zelt. Mir wäre diese Art zu Reisen zu stressig, aber ich lasse mich gerne im Blog mitnehmen.

  • Today We Travel – Heute reisen wir. morgen auch

    Aylin und Stefan reisen individuell mit dem Rucksack als Budget Backpacker um die Welt. So weit, so normal. Mir gefallen die Reiseberichte der beiden, weil es nicht nur um den Reisealltag oder Sehenswürdigkeiten geht sondern auch um die Schwierigkeiten und den Gefühlswust auf einer Weltreise.

  • Weltreiseforum – Backpacking und mehr

    Das Weltreiseforum ist nicht nur Heimat des gleichnamigen Forums sondern auch von Olivers persönlichem Reiseblog. Oliver unternimmt seit vielen Jahren Rucksackreisen und kennt sich aus. Seinen journalistischen Hintergrund zeigt er nicht zuletzt in den monatlichen Interviews mit Reise-affinen Menschen. Oliver ist außerdem der wahrscheinlich aktivste Beobachter der deutschen Reiseblogszene, wovon wir jeden Monat in seiner Blogschau profitieren können.

  • Um die Weltreise – Für Backpacker mit Stil

    Fränzi und Simon sind wahrlich keine Budget Backpacker, aber trotzdem sehr individuell mit dem Rucksack unterwegs, als Flashpacker. Die beiden Schweizer sind vor ein paar Monaten von ihrer Weltreise zurückgekommen, was ja für viele Reiseblogs das Ende vom Lied ist. Bei Um Die Weltreise hat sich dadurch nur der Inhaltsmix noch mehr verschoben in Richtung Ratgeber und Reisetipps. Mir gefällt’s, auch ohne Stil ;)

  • Reisedepeschen – Reise Reise Seemann Reise, Jeder tut’s auf seine Weise

    Die Reisedepeschen sind kein persönlicher Blog sondern ein Aggregator von einem guten duzend Reisebloggern und zusätzlichen Gastautoren. Der Gründer Johannes Klaus gab mit seinen eigenen Texten den inhaltlichen Ton vor, also Reiseberichte mit viel Emotionen, Eindrücken und Gedanken, gerne auch poetisch. Bei so vielen Autoren ist aber alles Mögliche dabei. Ich bin selbst Autor bei den Reisedepeschen und stolz wie Oskar.

5 deutschsprachige sonstige Blogs

  • Urgeschmack – Natürlich essen, gesund leben

    Von ehemals unzähligen Paleo-Blogs in meinen Feeds ist nur noch eines übrig geblieben. Felix will in seinem Blog Urgeschmack nicht die Steinzeit nachspielen sondern schaut auf Ursache und Wirkung, z.B. äußert er sich kritisch zur Verteufelung von Getreide. Andererseits sagt er klar und deutlich, was er z.B. von Bio-Produkten hält. Hier steht die gesunde Ernährung im Mittelpunkt und nicht eine zweckfremde Ideologie.

  • Alles Evolution – Von der Entwicklung meines Lebens und dem Leben im Allgemeinen

    Ein Genderblog, oder doch ein Anthropologie-Blog? Geht es um Pornos, modernen Feminismus, Homophobie oder doch um Pickup? Und was sucht die Evolution im Titel? Christian von Alles Evolution geht Geschlechterfragen im Allgemeinen an. Viele Artikel kommentieren kurz und knapp aktuelle Geschehnisse, aber es gibt auch einige Grundlagenartikel, in der Sidebar verlinkt.

  • Malmini – Minimalismus als Lebensstil

    Minimalismus-Blogs finde ich eigentlich schwer genießbar, obwohl ich schon viele Jahre Minimalist und Konsumverweigerer bin. Malmini ist eine Ausnahme, weil Pia viel über die Vereinbarung von Minimalismus mit dem Alltag schreibt, anstatt über unerreichbare Ideale. Auch Kompromisse sind bei ihr ok. Das ist für mich ehrlich gesagt unumgänglich, wenn man Minimalismus nachhaltig betreiben will. Die Verhältnismäßigkeit muss halt passen.

  • Human Investors – Die beste Investition schaut Dich jeden Morgen im Spiegel an …

    Human Investors schaut auf den ersten Blick aus wie jeder andere Blog für Selbstständige im Netz. Aber Tobias hat eine sehr eigene Sichtweise auf das Unternehmertum und die Definition von Erfolg und Karriere. Auch zu ökonomischen Zusammenhängen vertritt er eine eher konträre Meinung. Neben solchen allgemeinen Erörterungen gibt es auch viele praktische Tipps zur Selbstständigkeit, v.a. mit Bezug auf den Standort im Ausland.

  • Wireless Life – Selbstbestimmt Leben, Ortsunabhängig Arbeiten

    Auch bei Wireless Life geht es um digitale Nomaden und die Selbstständigkeit. Sebastian gibt vor allem praktische Tipps. Die Spezialität von Wireless Life ist die äußerst aufwendige Recherchearbeit, die hinter vielen Artikeln steckt, z.B. sein Almanach zum Thema Steuerpflicht. Sebastian steckt offensichtlich ganz viel Herzblut in sein Blog.

6 englischsprachige Reiseblogs

  • Great Big Scary World – about fear, adventure, and the amazing world we live in

    Die coolste Reiseidee seit dem Tuk Tuk Run? Mit einem selbstgebauten Floss die Donau hinunter von der Slovakei bis Ungarn treiben lassen: Die Piraten von der Donau. Auch sonst ist Jamie wie Huckleberry Finn kein Streich zu dumm und mit seinem Avant-Garde Life hat er finde ich die richtige Lebenseinstellung.

  • Migrationology – Food is the reason you should travel

    Mark findet, dass Essen der beste Grund ist um zu reisen. Da kann ich ihm nicht widersprechen. Der Food Nerd hat sich auf das Essen in Thailand spezialisiert. Mark kennt die thailändische Küche wahrscheinlich besser als jeder andere Farang und schlägt nicht weniger als 100 Thai Gerichte für den Anfang vor. Auch in Sri Lanka, Kenya, Burma und vielen asiatischen Ländern kennt er die leckersten Gerichte.

  • The Dromomaniac – The science & philosophy of one-way travel

    Der Dromomaniac nimmt sich selbst und die Welt nicht so ernst. Das ist sehr sympathisch, zumal Kent eigentlich kein leichtes Leben hat. Per Anhalter und möglichst günstig reist Kent schon seit mehr als 25 Jahren immer wieder durch bereits mehr als 100 Länder. Er sieht das extrem günstige Reisen als Möglichkeit um mehr über seine Reiseziele zu lernen unter dem Motto Alternative Travel.

  • Expertvagabond – Adventure Travel Blog

    Wenn Matthew in seinem Blog von Abenteuern spricht, dann meint er das auch so. Diese Abenteuer kannst Du garantiert nicht als Halbtagestour im Tour Office auf der Backpacker-Strasse buchen und einige davon sind besser nicht zum Nachahmen empfohlen, aber sehr wohl zum Mitlesen.

  • E-Tramping – Travelling like Tramps around the world for less than $25 a day

    Agness und Cez aus Polen können gut mit Geld umgehen und sind als stinknormale Backpacker sehr günstig unterwegs. Im Schnitt geben sie weniger als $25 USD pro Tag aus (~20 Euro). Dafür kamen die beiden selbsterklärten Tramps in den letzten 4 Jahren ganz schön herum.

  • Jonny Vagabond – Around the World, Low and Slow

    Jon kann Geschichten schreiben, das muss man sagen. Klar, er hat auch viel Erfahrung und ist als Reisender schon eher unter den älteren Semestern. Aber schreiben kann er, sogar wenn nichts passiert oder gleich gar nichts. Sparsam ist er auch und schon seit einigen Jahren unterwegs, das macht ihn sehr sympathisch.

Bist du schon versichert? 50 Reisekrankenversicherungen auf einen Blick

4 englischsprachige sonstige Blogs

  • The War Nerd – Gary Brecher is the War Nerd

    Gary schafft einen schwierigen Spagat, nämlich mit Humor über Kriege zu schreiben und meistens ohne geschmacklos zu werden. Zugegeben, es ist recht schwarzer Humor und er nimmt garantiert kein Blatt vor den Mund. Aktuell knöpft er sich vor allem den seiner Meinung nach militärisch recht dilettantischen Islamischen Staat vor. Mein Lieblingstext handelt von der Belagerung von Wien (So kam Kaffee nach Europa).

  • Raptitude – Getting better at being human

    David versucht die Probleme die das Menschsein in unserer Gesellschaft so ausmachen nicht einfach zu akzeptieren sondern Lösungsansätze zu finden. Was er daraufhin zusammenschreibt, gehört zu dem Inspirierendsten, was ich in der Blogosphäre gelesen habe. Das Ziel von Raptitude? Lebensqualität, würde ich sagen.

  • Mark Manson – self-help for people who hate self-help

    Mark gibt unkonventionelle Ratschläge, wie man ein glückliches Leben führen kann. Dabei schreibt er über schwierige Lebensentscheidungen, Psychologie, Zufriedenheit, Sinn und ganz oft über Beziehungen. Außerdem ist Mark seit 5 Jahren auf Reise und ist mir schon deshalb sehr sympathisch.

  • Priceonomics – Everything is Bullshit

    Nicht alles ist Bullshit, aber ziemlich vieles, z.B. Diamanten, Wein und Trüffelöl. Ich warte ja noch darauf, dass die Jungs von Priceonomics einmal einen richtig schlechten Blogpost schreiben. Na gut, die San Francisco und USA spezifischen Artikel interessieren mich nun wirklich nicht, aber fast alles andere ist lesenswert, vor allem wenn Du Dich an Betteridges Gesetz hältst. ;)

Und?
War etwas für Dich dabei?

 

1,751 Abonnenten
Flugschnäppchen Newsletter
Plus: gratis Reise-Bildband

* Kein Spam, Kein Schmarrn

Deine Meinung? Sei freundlich. Verlinke ruhig.
  1. Patrick says:

    Hey Florian,
    coole Zusammenfassung. Grade die deutschen Reiseblogs sind eigentlich alles Perlen :)
    504 Blogs?! Krass – würde ich wohl total den Überblick verlieren.
    Durch die englischen Reiseblogs werde ich mich die Tage mal durchsurfen. Danke.
    Patrick

    Antworten
  2. Peter Eich says:

    Wow, tolle Liste. DANKE!

    Antworten
  3. oli says:

    Vielen Dank für die Erwähnung, die mich natürlich super gefreut hat. Witzig finde ich, dass mich ausgerechnet der Blogger, der selber 504 Blogs folgt, als der „wahrscheinlich aktivste Beobachter der deutschen Reiseblogszene“ bezeichnet. Mein Feed Reeder ist da etwas kleiner…

    Antworten
  4. Stefan says:

    Vielen Dank für die Erwähnung, Florian!

    Wir fühlen uns geschmeichelt. Und danke für die Anregungen, da sind einige gute Sachen dabei!

    Liebe Grüße!

    Antworten
  5. Sebastian says:

    Hi Florian,

    freue mich meinen Blog in so guter Gesellschaft wiederzufinden. Ich würde mich zwar auch nicht als „aktivster Beobachter der (deutschen) Reiseblogszene“ bezeichnen, kenne aber doch so einige Blogs aus dem Bereich – von deiner Liste war mir der Großteil unbekannt. Um so besser, dann gibt es neues Futter für meinen RSS-Feed.

    Danke für die tolle Liste und Grüße,
    Sebastian

    Antworten
  6. Tobias says:

    Hi Florian,

    vielen Dank für Deine Erwähung !
    Du hörst von mir demnächst ;-)

    LG
    Tobias

    Antworten
  7. Patrick says:

    504 Blogs? Shiiit! Aber dann hast du wenigstens auch etwas zu empfehlen ;-)
    Viele der Themen klingen interessant. Klicke mich jetzt mal durch 7-8 Blogs.

    Antworten
  8. Simon says:

    Hahaha… :)
    Vielen Dank für die nette Erwähnung! Ist bestimmt nicht das letzte Mal, dass sich unser Inhalt verschoben hat.

    Liebe Grüsse,
    Simon

    Antworten
  9. Oliver says:

    Inspirationen für die weitere Reiseplanung sind immer gut und holen auch wir uns fast nur noch von Reiseblogs. Daher Daumen hoch für diese Zusammenstellung, sind echt super gute Blogs dabei und einige – besonders bei den englischsprachigen – hatte ich noch gar nicht auf dem Zettel.

    BG aus Guatemala,
    Oliver

    P.S.: 504 Blogs im Reader sind echt heftig! ;-)

    Antworten
  10. 504 Blogs ist schon viel, aber in einem Feed Reader wie Feedly lässt sich gut filtern, welche Artikel interessant klingen. Diese Art interessanten Content zu finden gefällt mir persönlich besser als per Twitter, Facebook und co.

    Natürlich hat auch das flocblog einen feed und so gut wie jede andere WordPress-Seite.

    Liebe Grüsse aus Bangkok

    Antworten
  11. Christina says:

    Hach, mehr Futtern für den Reader! ;-D
    Danke dafür.
    Liebe Grüße
    Christina

    Antworten
  12. Frau K. says:

    Hallo Florian,
    großartige Liste, habe damit zwei wunderbare Prokrastinationsstunden verbracht. :-)
    Liebe Grüße von Frau K.

    Antworten
  13. Dominik says:

    Hallo Florian.
    Wunderschöne Zusammenstellung. Ich folge schon einigen in deiner Auswahl, aber jetzt sind noch zwei hinzu gekommen.
    Danke!

    Antworten
  14. Sorry for the comment in English, as my German writing is not as good as my reading. As someone who is fairly new to the travel and blogging world lists like this really help me to expand my horizons and get new ideas, so thank you very much. Also, nice picture with the pork knuckle, we went to Oktoberfest last year too!

    Antworten
  15. Hi Flo,

    super Empfehlungen, klasse geschrieben. Top!

    Ich liebe das Reisen und schreibe seit Juli 2016 selbst auch Reiseberichte. Das Besondere bei mir ist, dass ich auch male. Und so sind alle meine Blogbeiträge mit selbst gemalten Bilder von mir illustriert. Schau gern vorbei -> http://farbsinne.com/blog/

    Liebe Grüße
    Simona

    Antworten

Trackbacks für diesen Eintrag

  1. Top 100 Reiseblogs: die Lesercharts
  2. 24 inspirierende und nützliche Reiseblogs für Individualreisen in 2016

Antworten