7+ vielseitige Übernachtungen in Bangkok, von Hostel bis Off-The-Path Dschungel Lodge

geo_mashup_map

In welchem Viertel in Bangkok übernachten? Eine häufige Frage mit einer eindeutigen Antwort für Reisende: Die historische Altstadt!

altstadt

Bangkoks historische Altstadt

Bangkoks historische Altstadt

Du fragst Dich bei einem Bangkok-Besuch, ob du in Sukhumvit übernachten sollst oder in Banglamphu? – oder doch in Silom?

Lass mich so fragen: Würdest Du in Venedig lieber in der historischen Altstadt am Canal Grande übernachten oder auf dem Festland in einem Wolkenkratzer?

Wenn Du in Venedigs Altstadt bleiben würdest, dann übernachte besser auch in Bangkoks historischer Altstadt Rattanakosin und zwar möglichst nah am Fluss Chao Phraya.

Es gibt für uns Reisende keinen Grund in einem Wolkenkratzer im modernen Geschäfts- und Finanzzentrum von Bangkok zu übernachten, wenn 95% aller Sehenswürdigkeiten in der historischen Altstadt Rattanakosin liegen oder von dort erstklassig erreichbar sind. Um die Altstadt zu sehen, brauchst Du 2-3 Tage.

Noch dazu sind Sukhumvit und der östliche Teil Siloms Bangkoks Reeperbahn. Wenn Du Rotlichtviertel magst, nur zu. Ansonsten halte Dich Abends lieber fern.

Es gibt in der Altstadt Übernachtungen für jeden Geldbeutel von Boutique bis traditionelles Guesthouse, von Hostel Schlafsaal bis Sterne Hotel mit Pool und Flussblick.

riverboat_watarun

Bangkok mit dem Fluss-Boot

Von A nach B in Bangkoks Altstadt

Das Fluss-Boot ist perfekt für Reisende

Dass Fluss-Express-Boot fährt auf dem Chao Phraya zu fast allen touristischen Highlights. Der Fluss ist die Hauptschlagader von Bangkok und eine Fahrt mit dem Fluss-Boot ist für sich allein schon eines der Highlights von Bangkok.

Das Fluss-Boot mit orangner Flagge fährt unter anderem folgende Hotspots an, von Süden nach Norden:

  1. Asiatique Nachtmarkt (kostenloses Shuttle-Boot Abends ab Saphan Taksin)
  2. Sathorn Unique Geisterturm
  3. Riverside Silom mit Kathedrale
  4. Hauptbahnhof
  5. Chinatown
  6. Little India
  7. Memorial Bridge Hipster Nachtmarkt
  8. Blumenmarkt Pak Khlong
  9. Siam Museum
  10. Wat Pho/Wat Arun
  11. Grand Palace und Amulettmarkt
  12. Sanam Luang Festivalgelände
  13. National Museum
  14. Wang Lang Markt
  15. Sririjay Medizinmuseum und Flusstempel
  16. Banglamphu/Khao San Road
  17. Thewet Fischmarkt
  18. Anantasamakhom Thronsaal
  19. Marmortempel Wat Benchamabophit
  20. Vivanmek Teak-Palast
  21. Nonthaburi Markt und Museum
  22. Ko Kret Insel im Chao Phraya (grüne Flagge!)

Vom Grand Palace oder Banglamphu ist es nur eine kurze Taxifahrt für 40 Baht oder ein 20 minütiger Spaziergang zu Golden Mount, Loha Prasat und der Rattanakosin Exhibition Hall, um die verbleibenden touristischen Highlight abzudecken.

Auf dem Fluss gibt es natürlich keine Staus und das Boot mit orangner Flagge fährt alle 15 Minuten und kostet nur 15 Baht (~50 Cents). Es gibt auch ein Touristen-Boot für 40 Baht, das ist größer und bequemer. Für das Touristen-Boot gibt es ein Tagesticket für 150 Baht mit unbegrenzt vielen Fahrten. Das lohnt sich normalerweise nicht.

Fahrzeit 6:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Altstadt, 7 Viertel und Fluss-Boot Piers

Skytrain (BTS) und U-Bahn/Metro (MRT) bringen Reisenden nichts

Das moderne Bangkok hat auf den ersten Blick einen Vorteil: Die Stadtteile Sukhumvit, Siam Square und Silom sind an die Massentransportmittel U-Bahn (MRT) und Skytrain (BTS) angebunden. Das hilft aber nichts, denn Skytrain und U-Bahn fahren nicht in die historische Altstadt.

Wenn ein Hotel also mit Skytrain oder U-Bahn-Anbindung wirbt, dann lass die Finger davon. Es ist meilenweit von der historischen Altstadt entfernt. Skytrain und U-Bahn sind für Geschäftsreisende hilfreich, aber bringen uns Touristen so gut wie gar nichts. Sie fahren zu fast keiner Sehenswürdigkeit.

Die U-Bahn wird bald ausgebaut, mit 2 Haltestellen in der Altstadt. Aber das kann noch Jahre dauern. Bis dahin ist die Altstadt für Reisende die erste Wahl zum übernachten.

Verkehr in der Altstadt mit Taxi und Bussen

In der Altstadt gibt es außerhalb von Chinatown fast keinen Stau. Du kannst ruhig Busse und Taxis benutzen, ohne stundenlang im Verkehr zu stecken, wie das in Silom und Sukhumvit üblich ist.

Der Bus Nummer #53 ist einer der wichtigsten Busse in der Altstadt, weil er eine große Runde um ganz Rattanakosin dreht. Mehr erfährst Du unter 21 Sehenswürdigkeiten in Bangkok mit dem Hop On Hop Off Bus.

Ein Taxi innerhalb der Altstadt kostet selten mehr als 40-60 Baht. Du musst manchmal auf das Taxameter bestehen und nimm nie ein Taxi, das vor Hotels oder Attraktionen stehend auf Touristen wartet.

Tuk Tuks solltest Du meiden, die sind für Touristen viel zu teuer. Manche Tuk Tuks sind wiederum richtig günstig, aber dann verbringst Du den Rest des Tages bei Juwelieren und Schneidern.

Um zu den Einkaufszentren am Siam Square und zum arabischen Viertel in Sukhumvit Soi 3 oder zu Little Tokyo in Sukhumvit Soi 33/1 zu kommen, bietet sich das Kanalboot ab dem Golden Mount an, wie beschrieben in 10 Euro, ein perfekter Tag in Bangkok.

Zum öffentlichen Nahkverkehr in der Altstadt kommt noch ein eigener Artikel, bis dahin reichen uns Fluss-Boot, Taxis und der Bus #53.

Ich empfehle Dir beim ersten Mal Bangkok unbedingt die Altstadt, Banglamphu oder Sam Sen zum Übernachten. Ab dem zweiten Mal hast Du die Qual der Wahl aus den folgenden 7+ Übernachtungen.

banglamphu

Banglamphu

1. Übernachtung in Banglamphu

Banglamphu (auch Phra Nakhon) ist die klassische Übernachtungswahl für Reisende und besonders Backpacker In Banglamphu gibt es Zimmer und Dorms in jeder Preisklasse. Allein um den Phra Athit Pier herum kannst Du ein 120 Baht Einzelzimmer mit Ventilator beziehen (Peachy GH) oder gegenüber ein Hotelzimmer mit Rooftop Pool direkt am Fluss für viele Tausend Baht.

In der Phra Athit Road gibt es eine sehr lebendige Jazz Szene und viele nette Cafés. Der Park am Phra Sumen Fort lädt spätestens in den Abendstunden zum Entspannen am Chao Phraya ein mit einem anschließenden Spaziergang auf dem Walkway am Fluss. In der Rambuttri Road um das Kloster gibt es viele weitere Cafés, Restaurants und Übernachtungsmöglichkeiten.

Zum Übernachten gehe besser etwas weg von den Hauptstrassen und halte Dich unbedingt von der teuren Khao San Road fern. Verwende am besten diese Banglamphu Karte auf Wikitravel.

In Banglamphu gibt es auch viele Hostels, wenn Du Leute kennenlernen willst.

Übernachtungstipp: Peachy Guesthouse, Phra Athit Road ab 120 Baht Fan Room, ab 250 Baht Aircon
Fluss-Boot Pier: Phra Athit

samsen

Sam Sen

2. Übernachtung in Sam Sen

Wenn dir Banglamphu zu hektisch ist, dann schau nach Sam Sen, gleich nördlich über den innersten Kanal. Direkt am Fluss gibt es viele ruhige Guesthouses, teilweise mit Flussblick. Auch in den kleinen Gassen verstecen sich viele hübsche Guesthouses. Die Gegend könnte vom Chill-Faktor auch in Chiang Mai liegen.

Etwas hektischer sind die Unterkünfte direkt an der Sam Sen Hauptstrasse. Es gibt hier auch im hinteren Teil viele Cafés, Bars und Restaurants. Das Preisniveau ist etwas niedriger als in Banglamphu, die günstigsten Fan-Zimmer gibt es ab 150 Baht. Es gibt aber auch hier superteure Hotels.

Zum Übernachten finde ich die Gegend näher am Fluss besser. Verwende am besten diese Sam Sen & Banglamphu Karte von Wikitravel. Viele Guesthouses in Sam Sen sind hier nicht eingezeichnet, einfach mal rumschauen.

Übernachtungstipp: Home & Garden Guesthouse oder River Guesthouse, Sam Sen Soi 3, ab 200 Baht Fan EZ, ab 300 Baht Aircon. Die Oma vom Home & Garden ist ein Original.

Fluss-Boot Pier: Phra Athit

thewet

Thewet

3. Übernachtung in Thewet

Thewet liegt nördlich von Rattanakosin, außerhalb des äußeren Kanals ist aber sehr gut mit dem Expressboot und einigen Buslinien verbunden, z.B. dem Hop on Hop off Bus #53. Thewet ist vor allem etwas für Reisende, die ihre Ruhe wollen und in einer Thai Nachbarschaft nahe an Bangkoks Altstadt übernachten wollen.

Hier gibt es einen kleinen Cluster von Guesthouses mit Zimmern ab 250 Baht. Du bist in 2 Fußminuten am Thewet Fisch- und Blumenmarkt und in 10 Fußminuten am Thronsaal und am Vivanmek Teakpalast. Auch Marmortempel, Zoo und Little Vietnam sind hier in der Ecke.

Es gibt hier wirklich nur 5 Guesthouses zur Auswahl in verschiedenen Preisklassen. Verwende am besten diese The Wet Karte von Wikitravel.

Fluss-Boot Pier: Thewet

chinatown

Chinatown

4. Übernachtung in Chinatown

Bangkoks Yaowarat Chinatown ist etwas ungewöhnlich als Übernachtungswahl, aber vor allem Abends sehr interessant und sehr gut ans Verkehrsnetz angebunden. Um den Hauptbahnhof Hua Lamphong herum war das ursprüngliche Backpacker-Zentrum Bangkoks vor vielen Jahrzehnten.

Verwende am besten diese Chinatown Karte von Wikitravel.

Empfehlenswert ist das River View Guesthouse direkt am Fluss. Achtung, das ist nicht mehr wirklich ein Guesthouse sondern schon ein teures Hotel und die schöne Aussicht geht ordentlich ins Geld. Besser mal zum Abendessen im Rooftop-Restaurant kommen, Hauptgerichte ab 150 Baht.

Fluss-Boot Pier: Marine Department, Ratchawong

silom_riverside

Silom Riverside

5. Übernachtung Silom Riverside

Wenn Du unbedingt in einem Wolkenkratzer übernachten willst, dann besser in Silom als in Sukhumvit oder am Siam Square. Silom liegt teilweise am Fluß und ist per Expressboot an die Altstadt angebunden. Anders als in Sukhumvit gibt es nur ein einziges Rotlichtviertel in Silom: den Patpong Nachtmarkt, weit weg vom Fluss.

Wie gesagt, die Gegend lohnt sich nur, wenn Du in einem Wolkenkratzer übernachten willst. Rechne mit mindestens 40 Euro pro Nacht. Ich empfehle Dir nah am Fluss zu übernachten, also Riverside. Der Chao Phraya ist die Hauptschlagader Bangkoks und eine gute Transportanbindung für die Altstadt, wo die Attraktionen sind.

In Silom Riverside befinden sich historische Gebäude, u.a. das ehem. Zollgebäude, die franz. Botschaft, und die Kathedrale. Der Hindu-Tempel und ein weiteres „Little India“ ist auch ganz in der Nähe, siehe Bangkok Riverside auf Bangkok for Visitors.

Verwende am besten diese Silom Karte von Wikitravel.

Fluss-Boot Pier: Sathorn, Oriental

lumpini

Lumpini Park

6. Übernachtung nahe Lumpini Park

Der Vollständigkeit halber sei noch die Backpacker Ecke nahe dem Lumpini Park erwähnt. Hier gibt es einige klassische Thai Guesthouses/Homestays in einer kleinen Strasse nahe dem Goethe Institut.

Das Viertel ist ziemlich ab vom Schuss und seitdem es den Lumpini Nachtmarkt und das Lumpini Muay Thai Stadium dort nicht mehr gibt, total uninteressant. Zimmer gibt es ab 200 Baht.

Das einzig interessante hier, ist wohl das deutsche Restaurant „Ratsstube“ und die wöchentlichen Filmvorführungen im Goethe-Institut. Eine Ecke für Liebhaber! ;)

Verwende am besten diese Silom Karte von Wikitravel.

MRT U-Bahn Haltestelle: Lumpini

treehouse2

Tree House Jungle Lodge

7. Übernachtung off the Beaten Path

Bangkok ist riesig und es gibt noch viele weitere Gegenden zum Übernachten. In diesen vom Tourismus eher unberührten Regionen, spricht fast niemand englisch und Du musst wahrscheinlich in einem Homestay übernachten, also bei einer Thai Familie.

Obwohl Du noch im Großraum Bangkok bist, scheint die Großstadt Bangkok manchmal sehr weit weg. Vielleicht suchst Du ja genau das.

  1. Prapadaeng In der grünen Lunge Bangkoks, auch Bang Kra Jao, gibt es einfache Homestays und das Boutique Bangkok Tree House (Affiliate Links). Du denkst, Du bist im Dschungel und nicht 15 Minuten mit der Fähre von Bangkok entfernt. Auch ein super Halbtagesausflug mit dem Rad, siehe Prapadaeng – mit dem Bike durch Bangkok beim Bodenseepeter
  2. Thonburi auf der anderen Seite des Chao Phraya ist Bangkok teilweise noch wie vor 20 Jahren, z.B. in der Nähe das Overstay Hostel, EZ ab 250 Baht, siehe Wikitravel Thonburi
  3. Nonthaburi ist Thailands zweitgrößte Stadt und gehört zur Metropolregion Bangkok. Das heißt Stadtbusse und das Fluss-Boot fahren nach Nonthaburi. Der besondere Reiz an Nonthaburi ist ein Homestay am Chao Phraya Fluss in einer Thai Wohngegend.
  4. Koh Kret ist eine Insel im Chao Phraya in Nonthaburi. Hier kannst Du in einem Homestay der Mon-Minderheit schlafen. Per Bus oder Fluss-Boot (grüne Flagge) kommst Du unkompliziert nach Bangkok, siehe Wikitravel Ko Kret
  5. Amphawa um den riesigen Floating Market gibt es einige Thai Homestays zum Entspannen am Fluss. Du bist mit dem Minibus schnell am Victory Monument, siehe Wikitravel Amphawa
  6. Ayutthaya ist 90km nördlich von Bangkok, aber mit dem Victory Monument Minibus oder Expresszug nur gut 1 Stunde entfernt. Ayutthaya war vor Bangkok die Hauptstadt. Es gibt viel mehr zu sehen, als Du in einem Tagesausflug verdauen kannst. Die Uhren in Ayutthaya gehen viel langsamer, als im nahen Bangkok. Ich würde mindestens 1 Nacht in einem der unzähligen Guesthouses bleiben, siehe Wikitravel Ayutthaya
flughafen

Schlafen am Flughafen

8. Bonus: Funktionelle Übernachtung

  1. Airport Hostels Bei einem sehr frühen Flug lohnt sich evt. ein Hostel nahe einem der beiden Airports, siehe Airport Hostels bei Travelfish
  2. Im Flughafen Bevor Du morgens um 4 Uhr ein Taxi nehmen musst, weil Dein Flug um 7 Uhr geht, schlaf lieber ein paar Stunden im Flughafen. Bei sleepinginairports.net schneiden Suvarnabhumi (BKK) und Don Muang (DMK) gut ab.
  3. Startup House Co-Working Space bietet Übernachtungsmöglichkeiten für digitale Nomaden und Zugang zu einem Schreibtisch mit Hi-Speed Internet und Networking. In Asok, 8.000 Baht im Monat, siehe Startup House
  4. Victory Monument und Soi Ari Zwischen Siam Square und Chatuchak Wochenendmarkt gibt es hier Wohnungen für längere Aufenthalte, siehe How to Rent a Cheap Flat in Bangkok bei Migrationology, Mindestlaufzeit 3 Monate
  5. Studentenwohnung Wenn Du mal richtig günstig in Bangkok leben willst, suche in den Semesterferien im April/Mai eine Studentenbude zur Untermiete, z.B. in Facebook-Gruppen. Wir haben für einen Monat nahe der King Mongkut Uni in Thonburi 3600 Baht bezahlt. Das Essen in Thai Mensen ist immer hervorragend ;)

Wie fast überall in Asien kannst Du die günstigen Guesthouses und v.a. die Homestays nicht reservieren. Schau einfach flexibel vorbei. Du findest in Bangkok immer ein Zimmer!

Ansonsten, buche Dein Hostel auf Hostelbookers, Dein Hotel auf Agoda und Deine Kurzzeit-Wohnung auf Airbnb (Affiliate Links).

khaosan

Oh Furcht, oh Schreck: die Khao San Road

Aber die Khao San Road liegt in der Altstadt!

Du kannst also unmöglich in einer Gegend übernachten, wo Partypacker mehr Bier trinken, als ihnen gut tut? Kein Problem! Die Khao San Road liegt zwar auch in der Altstadt, aber sie ist eine sehr kurze Strasse und liegt weder direkt am Fluss, noch an einer Sehenswürdigkeit. Wenn Du die KSR nicht suchst, wirst Du sie wahrscheinlich gar nicht finden.

Du wirst also nicht in betrunkene Backpacker rennen, außer Du willst es so. Ich habe die Lage der Khao San Road in der obigen Google Map eingetragen, damit Du sie vermeiden oder finden kannst (in rot). In der Karte siehst Du wie winzig klein die KSR ist, um die so viel Aufhebens gemacht wird.

Ich verstehe den Trubel um die Khao San Road ehrlich gesagt nicht. Für mich ist die Khao San Road ein interessanter Mikrokosmos genauso wie Chinatown, Soi Arab oder Little India. Laufe 2 Strassenblöcke weiter und Du bist wieder in Bangkoks Altstadt.

Verglichen mit den vielen Rotlichtvierteln in Sukhumvit und Silom ist die KSR das viel kleinere Übel!

Für die meisten Thai ist die kurze, laute Strasse übrigens eine Touristen-Attraktion mit uns Touristen als Attraktion ;)

Wo übernachtest Du in Bangkok? Habe ich eine coole Ecke für Reisende übersehen?

Was sagst Du zu Bangkok: Hass, Liebe, Hassliebe? Mach mit, bei der Blogparade Dein Bangkok ist nicht mein Bangkok.

 

1,295 Abonnenten
Flugschnäppchen Newsletter
Plus: gratis Reise-Bildband

* Kein Spam, Kein Schmarrn

Deine Meinung? Sei freundlich. Verlinke ruhig.
  1. marvin sagt:

    Sorry Florian aber da muss ich dir mal komplett widersprechen! Du sagst, dass eine Übernachtung auf der Sukhumvit nur lohnt wenn man auf Rotlicht steht? Sorry aber was ist mit der grandiosen Anbindung an die grössten Shoppingcenter der Welt, die vielen tollen Skybars in der Gegend und die total authentischen Food Märkte in Thong Lor Soi 38? Zudem kann ganz einfach auch der Patpong Night Market erreichet werden (touristisch aber das ist das Asiatique auch!). Meiner Meinung nach hat also ein Hotel auf der Suk weit mehr als nur Rotlicht zu bieten. In der Soi 11 findet sich das Cheap Charlies und ein paar andere coole Lokale. So könnte ich gerade weitermachen…

    Grüsse Marvin

    Antworten
    • Hi Marvin, ich sag mal Dein Bangkok ist nicht mein Bangkok! ;)

      Für mich sind die niedrigen Sukhumvit Sois von Nana bis Asok und auch Pat Pong nix als Reeperbahn. Das hat mit Bangkok so viel zu tun, wie die Reeperbahn mit Hamburg. Klar sollte man die Reeperbahn mal gesehen haben, aber dann nix wie zurück nach Bangkok/Hamburg.

      Ebenso mit den Shopping Centern, die sind für mich als Reisenden so interessant wie das Kaufhaus des Westens in Berlin. Klar schau ich da mal rein um den ganzen Pomp zu bestaunen, aber dann kaufe ich lieber auf den Märkten, wo die Preise normal sind. Genauso beim Chatuchak, toll zum Anschauen aber Touristenpreise.

      Ich sag übrigens nirgendwo, dass Sukhumvit nur für Rotlicht-Liebhaber ist. Ich sage, dass für Reisende die zum ersten Mal in Bangkok sind, die Altstadt interessanter ist und dass man in Sukhumvit leicht einen falschen Eindruck von Bangkok und Thailand bekommt.

      Außerdem, mit dem 24h Bus #2 oder nem Taxi biste von der Altstadt aus im leichten Spätabendverkehr in ~30 Minuten in Nana. Sehe keinen Grund, warum man auf der Reeperbahn übernachten muss nur um das mal zu sehen. Genauso verhält es sich mit den Malls am Siam Square.

      Und nochmal, Bangkok ist sehr vielseitig und das finde ich super. Aber für Reisende gibt’s in der Altstadt ungefähr 10 mal mehr zu sehen als in Sukhumvit, Silom und Siam Square zusammen genommen. Beim 1. Mal Bangkok zu Sukhumvit als Base zu raten, halte ich für ne schlechte Empfehlung.

    • udo sagt:

      Da kann ich dir nur zustimmen! …werde aber mal zwecks anderer location /Tapetenwechsel die Altstadt im Jan.16 ins Auge fassen.

  2. Marvin sagt:

    Da hast du recht! Ich würde niemals die Sukhumvit als Base für Erstbesucher empfehlen. Für Sightseeing kommt nur die Altstadt in Frage! So viel ist sicher!

    Das mit dem Verkehr ist so ne Sache. Zu Stoßzeiten dauert die Fahrt gerne 1 Stunde oder länger.

    Zum Thema Chatuchak und Malls: Klar ist der Chatuchak teilweise etwas teurer, wird aber auch von Einheimischen aufgesucht und auch die Malls sind für jeden Bangkok Besucher zumindest 1 mal sehenswert.

    Naja, wie dem so sei. Mein Bangkok ist nicht dein Bangkok ;-) So muss wohl jeder seine eigenen Erfahrungen machen. Erstbesucher sind aber auch meiner Meinung nach am besten in der Altstadt aufgehoben und ja, ich empfehle für absolute Neulinge sogar die Khao San Road / Rambuttri Alley :-)

    In letzter Zeit hat Bangkok für mich extrem an Reiz verloren. Obwohl ich immer ein großer Fan war, habe ich die Stadt seit geraumer Zeit absichtlich gemieden. Ich hoffe, dass es mich bei meinem nächsten Besuch wieder so richtig packt.

    Beste Grüße,
    Marvin

    Antworten
    • Na dann sind wir uns einig. In dem Text steht ja auch, dass ab dem 2. Mal die anderen Übernachtungsmöglichkeiten erlaubt sind. Und die Malls muss man mal gesehen haben, Chatuchak auch ;)

      Ich finde Bangkok immer noch cool, so viel zu entdecken gibt’s in keiner anderen Stadt. Wir waren vor 3 Tagen das erste mal im Ancient Siam, hat mich total vom Hocker gehauen, dass es sowas in Bangkok gibt.

      Wenn Du n bissl Anregungen brauchst für BKK: Ich folge in Bangkok immer dem @RichardBarrow um über Events informiert zu sein. Ist fast jedes Wochenende was Besonderes los.

      Noch bis Di ist Altstadtfest auf dem Sanam Luang mit allen möglichen Shows und viel zu viel zu fressen ;)

      Wenn Du in der nächsten Woche doch noch vorbeikommst, zeig ich Dir gern n bissl von meinem Bangkok!

  3. bananajoe sagt:

    Hey Florian, die Links zu den so tollen Karten sind down, bzw. die ganze Webseite. Hast du die irgendwo gespeichert. Würde die mir gerne mal angucken.

    Antworten
  4. Eddy sagt:

    Hallo Florian, Deine Artikel sind immer sehr interessant, informativ und spannend. Wir (Ute und ich) sind in der Vorbereitung zu einer einjährigen Fahrradtour durch Süd-Ost Asien und daher an jeder Info interessiert. Da kommt uns dein Blog gerade recht. Da wir bisher hauptsächlich in Afrika unterwegs waren ist Asien auch noch ein Stück neuer Welt für uns. Wir lesen in deinem Blog wie in einem Reiseführer und finden auch immer wieder neue, interessante Informationen. Vieles deckt sich auch mit unseren Erfahrungen. Vielen Dank dafür!

    Antworten
    • Südostasien wird sicher neue Welt für Euch sein, aber im Vergleich zu Afrika wahrscheinlich super easy! Bin gespannt auf Eure Tour, hört sich sehr spannend an.

      Mein Kumpel Marcel ist mit dem Bike von Singapur durch Malaysia, Thailand, Laos, Kambodscha und Vietnam gefahren, ich habe ein Interview mit ihm gemacht.

Trackbacks für diesen Eintrag

  1. 8 häufige Betrugsversuche in Bangkok und wie Du sie vermeidest - flocblog - Navi zur günstigen Route
  2. Mein Bangkok von A bis Z | Thailand | Reisehappen
  3. Dein Bangkok ist nicht mein Bangkok - Blogparade | flocblog

Antworten