200 Sehenswürdigkeiten mit Bangkoks Fluss- und Kanalboot

Als Reisender erkundest du Bangkok am besten mit den Linienbooten auf Fluss und Kanal. Alle Infos zu Sehenswürdigkeiten, Fahrplänen und Touristenboot vs. Expressboot.

Königspalast mit dem Flussboot

Bangkoks übler Verkehr ist noch legendärer als das leckere Streetfood. Zur Rush Hour morgens und abends versinkt die Stadt im Verkehrschaos. In der Innenstadt herrscht sogar tagsüber Stop and Go.

Entspannter ist die Verkehrslage in der Altstadt rund um das Touristenviertel Banglamphu. Dort findest du auch fast alle Sehenswürdigkeiten, das Festgelände Sanam Luang und die Nightlife-Meile Khao San Road.

Leider ist Bangkoks Bussystem für Reisende etwas überwältigend. Der einfachste Bus #53 umrundet die Altstadt in einer Endlosschleife und wird so zum Hop on Hop off Bus.

Eine leichtere Alternative zu Bussen sind die Linien- und Touristenboote auf dem Fluss und den Kanälen. Besonders interessant ist das Boot auf dem Kanal Saen Saep, der Innenstadt und Altstadt staufrei verbindet.

Noch wichtiger ist das Expressboot auf dem Fluss. Der Chao Phraya ist die Hauptschlagader von Bangkok und fast alle klassischen Sehenswürdigkeiten liegen am Fluss. Eine Fahrt mit dem Flussboot ist für sich allein schon ein Highlight.

Wenn du Bangkok besuchst, lerne unbedingt die beiden wichtigsten Bootsrouten im „Venedig des Ostens“ kennen. Sie sind nicht nur nützlich, die Bootsfahrt selbst ist ein Bangkok Highlight.

Hier findest du Infos zu Sehenswürdigkeiten, Fahrplan und ob das Chao Phraya Touristenboot und das Saen Saep Touristenboot wirklich ihren Aufpreis wert sind.

Wat Arun mit dem Flussboot

150+ Sehenswürdigkeiten mit dem Flussboot

Das Fluss-Expressboot mit oranger Flagge fährt zu den meisten touristischen Sehenswürdigkeiten. Auch das Chao Phraya Touristenboot mit blauer Flagge deckt viele Hotspots ab.

Alle mit X markierten Piers werden vom Touristenboot angefahren, der Rest nur vom orangen Expressboot.

Hier sind 150 Sehenswürdigkeiten am Chao Phraya Fluss von Süden nach Norden. Die Must-Sees sind mit [top] markiert:

  • S3-X: Wat Rajsingkorn/Asiatique Pier
    Asiatique Nachtmarkt [top]
  • 0-X: Sathorn Pier
    Geisterturm Sathorn Unique [top]
    Robinson Department Store
    Bangrak Bazaar Markt
    Wat Yannawa – Bootstempel (10 Laufminuten)
    Shuttle-Boot zu Lhong 1919
    Shuttle-Boot zur Icon Siam Mall (Eröffnung 2018)
    Transfer zum Skytrain
  • N1: Oriental Pier
    Maggie Choo’s [top]
    Kathedrale
    Lebua Skybar
    Little India mit Hindu Tempel (10 Laufminuten) [top]
  • N3-X: Si Phraya/River City Pier
    Thailand Creative & Design Center [top]
    River City
    O.P. Garden – Cafes und Gallerien
    Bangkok Folk Museum (10 Laufminuten)
    Fähre zu Klong San Markt, Riverside Bars, Moo Kata und Icon Siam Mall
    Shuttle-Boot zu Lhong 1919
  • N4: Marine Department Pier
    River Vibe Rooftop Bar [top]
    Speedy Grandma, Jua, Soy Sauce Factory – Gallerien/Bars
    Soi Nana Bars – Hipster Nightlife (10 Laufminuten)
    Wat Traimit – goldener Buddha (10 Laufminuten)
    Hauptbahnhof (10 Laufminuten)
    Transfer zur U-Bahn (10 Laufminuten)
    Transfer zum Krung Kasem Kanalboot (10 Laufminuten)
  • N5: Ratchawong Pier
    Sampeng Markt [top]
    Wat Mangkon Kamalawat – Chinatempel [top]
    Yaowarat Rd – Chinatown
    Trok Issaranuphap Frischmarkt
    Grand China Hotel Drehrestaurant
    Fähre zu Din Daeng Markt und Nachtmarkt
  • N6: Memorial Bridge Pier
    Little India mit Sikh Tempel [top]
    Sampeng Markt [top]
    Blumenmarkt [top]
    Yodpiman River Walk
    Wat Prayoon – Schildkrötenteich (10 Laufminuten) [top]
  • N7-X: Rajinee/Yodpiman Pier
    Blumenmarkt [top]
    Museum Siam [top]
    Yodpiman River Walk
    Wat Pho – liegender Buddha (10 Laufminuten) [top]
    Transfer zu U-Bahn (ab 2019)
  • N8: Wat Arun Pier (Tha Tien ist geschlossen)
    Wat Arun – Tempel im Angkor Wat Stil [top]
    Fähre zu Wat Pho
  • N9: Chang Pier
    Königspalast [top]
    Amulettmarkt [top]
    Sanam Luang Festgelände
    Maharaj Riverside
    Nationalmuseum (10 Laufminuten) [top]
    Fähre zu Wang Lang Markt [top]
  • X: Maharaj Pier (nur Touristenboot)
    Maharaj Riverside
    Amulettmarkt [top]
    Nationalmuseum (10 Laufminuten) [top]
    Fähre zu Wang Lang Markt [top]
  • N10: Wang Lang Pier
    Wang Lang Markt [top]
    342 Rooftop Bar [top]
    Siriraj Anatomie Museum [top]
    Fähre zu Amulettmarkt, Nationalmuseum
    Fähre zu Maharaj Riverside
    Fähre zu Königspalast [top]
  • N11-X: Railway Pier
    Siriraj Anatomie Museum [top]
    Siraraj Bimuksthan Museum
    Thonburi Bahnhof nach Kanchanaburi (10 Laufminuten)
  • N12: Pinklao Pier
    Riverfront Moo Kata: Thai BBQ All You can Eat [top]
    Bargenmuseum (10 Laufminuten)
  • N13-X: Phra Athit Pier
    Banglamphu/Sam Sen Touristenviertel [top]
    Phra Sumen Fort und Park
    Khao San Road Nachtmarkt und Nightlife (10 Laufminuten) [top]
    Transfer zu Saen Saep Kanalboot
  • N14: Thewet Pier
    Steve Cafe and Cuisine [top]
    Thewet Fischmarkt
    Transfer zu Krung Kasem Kanalboot
    Wat Intharawihan – stehender Buddha (10 Laufminuten)
  • N30: Nonthaburi Pier
    Nonthaburi Museum
    Frühmorgendlicher Nonthaburi Frischemarkt
    Bangkwang Central Prison – Bangkok Hilton

Das sind nur die für Reisende interessanten Orte. Natürlich hält das Flussboot auch an vielen anderen Orten.

Von Sathorn bis zum Touristenviertel Banglamphu am Phra Athit Pier bist du etwa 45 Minuten unterwegs.
Von Sathorn bis zur Endstation Nonthaburi solltest du ca. 2 Stunden auf dem Wasser rechnen – ein Halbtagesausflug.

Modernes Touristenboot mit Freideck

Chao Phraya Touristenboot vs. Linien-Flussboot

Das Expressboot mit oranger Flagge kostet 15 Baht (ca. 40 Cent) und das Chao Phraya Touristenboot kostet 30 Baht (ca. 80 Cent) für eine Einzelfahrt beliebiger Länge. Für alle Boote gibt es ein Tagesticket für 150 Baht (ca. 4 Euro). [Preise: Jan 2018]

Das größere Touristenboot ist bequemer und schneller, weil es nur zwei Drittel der Piers ansteuert. Eins von etwa sechs Touristenbooten ist brandneu und hat ein Freideck auf dem Dach für eine super entspannte Fahrt.

Das Expressboot mit der orangen Flagge ist oft unangenehm voll und es kann beim Einsteigen stressig werden. Dafür ist das normale Linienboot günstiger und steuert viel mehr Piers an.

Es ist eigentlich relativ egal, ob Touristenboot oder Linienboot. Nimm einfach das jeweils nächste Boot. Schau aber vorher, ob das Touristenboot überhaupt dein Ziel ansteuert, sonst musst du das Expressboot nehmen.

Nach 19 Uhr fahren gar keine Boote mehr, du musst dann Bus oder Taxi nehmen. Tipps dazu stehen am Ende des Textes.

Tempelhopping mit dem Flussboot

Kurzinfos Flussboot und Touristenboot

Chao Phraya Expressboot (orange Flagge)

  • Fahrzeit: 6:00 Uhr bis 19:00 Uhr
  • Preis: 15 Baht pro Fahrt
  • Frequenz: alle 20 Minuten / 10 Minuten zur Rush Hour
  • 25 Piers zwischen Wat Rajsingkorn und Nonthaburi – Streckenplan
  • Mehr Infos auf der Flussboot-Webseite

Chao Phraya Touristenboot

  • Fahrzeit: 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Preis: 30 Baht pro Fahrt
  • Frequenz: alle 30 Minuten
  • 8 Piers zwischen Sathorn und Phra Athit – Streckenplan
    (ab 16 Uhr zusätzlich Asiatique Pier)
  • Mehr Infos auf der Touristenboot-Webseite

Die Flussbootsrouten sind in Google Maps eingepflegt. Wenn du eine Route planst und auf das Nahverkehrssymbol klickst bekommst du die Boote angezeigt.

Die Flussboote fahren nur bis 19 Uhr

Mehr zur Hauptstadt von Thailand? Hol dir den Bangkok Insider Reiseführer

Weitere Tipps zum Chao Phraya Flussboot

Tickets gibt es an beliebten Piers an Land. An den meisten Piers bezahlst du erst an Bord. Wenn du an Land ein Ticket für ein Expressboot kaufst, kannst du trotzdem das Touristenboot nehmen und ein Upgrade für 15 Baht zukaufen.

Achte bei der ersten Bootsfahrt darauf, daß du auch wirklich beim Expressboot-Pier landest. Longtailboot-Fahrer versuchen gerne Touristen zu betrügen. Sie erzählen es gäbe kein Expressboot und du müsstest ihr Longtail für Tausende Baht mieten.

Bitte beachte außerdem, nicht die Fähre zu nehmen. Die Fähren bringen dich nur auf die andere Seite des Flusses. Wenn der Fahrpreis 3 bis 5 Baht beträgt, ist es eine Fähre. Oft ist der Expressboot-Pier gleich neben der Fähre.

Es gibt neben der orangen Flagge auch Boote mit grüner und gelber Flagge für 20 Baht. Das sind reine Pendlerboote, die nur zur Rush Hour fahren. Sie fahren morgens stadteinwärts und abends stadtauswärts und lassen die meisten Piers aus.

Angeblich soll es noch lokale Boote ohne Flagge geben, aber ich in 7 Jahren noch nie eins gesehen. Zur Rush Hour gibt es immerhin vom Sathorn Pier noch weitere Pendlerboote, z.B. zum Klong Toei Hafen.

Für Reisende sind nur die orangen und blauen Boote interessant.

Mit dem Kanalboot von der Altstadt zum Flugzeugfriedhof

50+ Sehenswürdigkeiten mit dem Kanalboot

Das Saen Saep Kanalboot fährt viele Hotspots an. Besonders interessant sind das Touristenboot und die Golden Mount Line zwischen Altstadt und Innenstadt. Aber auch auf der NIDA-Line östlich der Innenstadt gibt es einige interessante Haltestellen.

Hier sind 50 Sehenswürdigkeiten am Saen Saep Kanal von Westen nach Osten: Die Must-Sees sind mit [top] markiert:

  • 6: Banglamphu Pier (nur Touristenboot)
    Banglamphu/Sam Sen Touristenviertel [top]
    Phra Sumen Fort und Park
    Khao San Road Nachtmarkt und Nightlife (10 Laufminuten) [top]
    Transfer zu Fluss Expressboot
  • 5: Panfa Pier
    Rattanakosin Exhibition Hall [top]
    Loha Prasat – Metalltempel
    Jay Fai – Streetfood mit Michelin Stern
    Queen’s Gallery
    Contemporary Art Gallery
    Wat Saket – Golden Mount (10 Laufminuten) [top]
  • 4: Bobae Pier
    Bobae Kleidungsmarkt
    Lang Luan Nachtmarkt
    Transfer zu Krung Kasem Kanalboot
  • 3: Charoenpol Pier
    Tesco Lotus Kaufhaus
  • 2: Hua Chang Pier
    Skywalks auf Bangkoks Einkaufsmeile [top]
    Bangkok Art and Culture Center [top]
    MBK Center Mall [top]
    Siam Discovery Mall [top]
    Jim Thompson Haus
    Cocowalk – lokales Nightlife
    Chalermla Graffiti Park
    Siam Square Fußgängerzone (10 Laufminuten)
    Transfer zu Skytrain
  • 1: Pratunam Pier
    Skywalks auf Bangkoks Einkaufsmeile [top]
    Pratunam Kleidungsmarkt [top]
    Centralworld – größte Mall in Thailand [top]
    Platinum Fashion Mall [top]
    4 Pratunam Nachtmärkte
    Bayoke Tower 2 Skybar
    Pantip Plaza IT Mall
    Big C Kaufhaus
    Talad Neon Hipster Nachtmarkt (10 Laufminuten) [top]
    Ratchaprasong Hindu Schreine (10 Laufminuten)
  • N3: Witthayu Pier
    Tubtim Penis Schrein [top]
  • N4: Nana Nua Pier
    Soi Arab – arabisches Viertel (10 Laufminuten) [top]
    Above Eleven Skybar (10 Laufminuten) [top]
    Havana Social Speakeasy Bar (10 Laufminuten) [top]
    The Nest Rooftop Bar (10 Laufminuten)
    Bumrungrad Krankenhaus (10 Laufminuten)
  • N6: Asok Pier
    Family Moo Kata: Thai BBQ All You can Eat (10 Laufminuten)
    Transfer zu U-Bahn
    Transfer zu Airportlink
  • N9: Wat Mai Chonglom Pier
    Show DC – Event-Mall (10 Laufminuten)
    Royal City Avenue – Nightlife (10 Laufminuten)
  • N11: Thonglo Pier
    Game Over Lounge
    Nothing but the Blues
    Soi Thonglo 10 – Nightlife (10 Laufminuten)
  • N12: Charn Issara Pier
    Wat Pasee – ungewöhnlicher Tempel
    Designshops Y50, Tuba und Hawai Five-O (10 Laufminuten)
  • N14: Klongtun Pier
    Islamic Centre of Thailand (10 Laufminuten)
    Transfer zu Airportlink
  • N20: Mahadthai Pier
    Soi Mahadthai – studentisches Nightlife
    Ramkamhaeng University Nachtmarkt
    Ramkamhaeng University Streetfood
    Rajamangala-Nationalstadion (10 Laufminuten)
  • N22: The Mall Bangkapi Pier
    The Mall Bangkapi
    Fantasia Lagoon Rooftop Erlebnis-Freibad
    Batcat Spielzeugmuseum
  • N24: Wat Sri Bunruang Pier
    Flugzeugfriedhof [top]

Das sind nur die für Reisende interessanten Orte. Natürlich hält das Kanalboot auch an vielen anderen Orten.

Vom Golden Mount in der Altstadt bis zum Pratunam Pier in der Innenstadt bist du etwa 15 Minuten unterwegs.
Vom Golden Mount in der Altstadt bis zur Endstation in Ramkamhaeng solltest du ca. 1,5 Stunden auf dem Wasser rechnen – ein Halbtagesausflug.

Bequemes Touristenboot im Banglamphu-Kanal

Saen Saep Touristenboot vs. Linien-Kanalboot

Das Golden Mount Line Linienboot zwischen Panfa und Pratunam kostet 9 bis 11 Baht pro Fahrt (ca. 30 Cent), je nach Strecke. Das Saen Saep Touristenboot auf der gleichen Strecke kostet 200 Baht (ca. 5 Euro)! Das ist der Preis für ein Tagesticket, es gibt keine Einzelfahrten. [Preise: Jan 2018]

Das Touristenboot fährt aber einen Pier weiter als das Linienboot bis mitten in das Touristenviertel Banglamphu/Sam Sen. Das ist ein entscheidender Vorteil, der das Touristenboot um einiges nützlicher macht.

Das größere Touristenboot ist außerdem bequemer und fährt nicht so halsbrecherisch, wie die Pendlerboote. Der Saen Saep Kanal ist nicht der sauberste und der zusätzliche Spritzwasserschutz für Touristen ist äußerst willkommen.

Wenn du nur kurz in Bangkok bist oder etwas pingelig bist, nimm das Touristenboot. Entspannter kommst du nicht von der Altstadt in die Innenstadt. Du kannst unterwegs beim Golden Mount und Jim Thompson Haus halten ohne Aufpreis.

Wenn dir die 5 Euro zu schade sind, dann laufe oder nimm für die letzte Meile Bus oder Taxi. Vom Panfa Pier zur Khao San Road kostet ein Taxi etwa einen Euro. Achte darauf ein fahrendes Taxi von der Hauptstrasse zu nehmen und bestehe auf das Taxameter. Tuk Tuks sind viel teurer und kein Transportmittel.

Die 1,5 Kilometer am Banglamphu Kanal vom Touristenviertel zur Panfa Brücke sind übrigens eine super Laufroute um das ursprüngliche Bangkok kennenzulernen. Am Golden Mount solltest du unbedingt vorbeischauen, am besten zum Sonnenuntergang.

Achtung, die Touristenboote fahren nur bis 18 Uhr. Nach 20 Uhr fahren überhaupt keine Boote mehr, du musst dann Bus oder Taxi nehmen.

Die Kontrolleure turnen tollkühn um das Boot

Kurzinfos Kanalboot vs. Touristenboot

Saen Saep Kanalboot

  • Fahrzeit: 5:30 Uhr bis 20:30 Uhr
  • Preis: 9-24 Baht pro Fahrt
  • Frequenz: alle 20 Minuten / 10 Minuten zur Rush Hour
  • 28 Piers zwischen Panfa Brücke und Wat Sri Bunruang – Streckenplan
  • Mehr Infos auf der Kanalboot-Webseite

Saen Saep Touristenboot

  • Fahrzeit: 9:30 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Preis: 200 Baht pro Tag
  • Frequenz: alle 30 Minuten
  • 6 Piers zwischen Banglamphu und Pratunam – Streckenplan
  • Mehr Infos auf der Touristenboot-Webseite

Die Kanalbootsrouten sind in Google Maps eingepflegt. Wenn du eine Route planst und auf das Nahverkehrssymbol klickst bekommst du die Boote angezeigt.

Mit dem Kanalboot verkehrsfrei durch die Innenstadt

Weitere Tipps zum Saen Saep Kanalboot

Die Tickets gibt es alle an Bord, egal ob Touristenboot oder Linienboot. Im Linienboot gehen die Kontrolleure außen am Boot herum und fragen dich, wohin du willst. Danach richtet sich der Preis.

Das Einsteigen in das Linienboot ist etwas gewöhnungsbedürftig. Sei vorsichtig und mach langsam. Wenn du Gehbeschwerden hast ist das Touristenboot die bessere Wahl.

Im hinteren Teil des Linienbootes, lärmt der Motor sehr laut. Setze dich möglichst nach vorne. Wenn du am Wasser sitzt, ziehe bei Gegenverkehr die Spritzwasserplane mit den Seilen nach oben.

In Pratunam musst du umsteigen, wenn du auf der NIDA Line weiter fahren willst. Folge einfach den anderen Passagieren. Behalte dein Ticket bis zum zweiten Boot, es gilt für die gesamte Fahrt.

In der Rush Hour ab ca. 18 Uhr gelten auf der NIDA Line ab Pratunam andere Regeln. Die Boote fahren ab Pratunam nur noch stadtauswärts und du musst jetzt nicht mehr in Pratunam umsteigen. Die Boote sind nun sehr voll und es kann schwer werden am richtigen Pier auszusteigen.

Auf der Golden Mount Line zwischen Altstadt und Innenstadt ändert sich ab 18 Uhr gar nichts und die Boote fahren auch abends in beide Richtungen.

Mit dem Skytrain verkehrsfrei durch die Innenstadt

Nahverkehr mit BTS Skytrain und MRT U-Bahn

Die Stadtbahnen Skytrain, U-Bahn und Airportlink sind zwar oft überfüllt, aber dennoch praktisch. Die Abdeckung des Metronetzes ist aber für eine Sechzehn-Millionenstadt ein absoluter Witz. München hat ein geschätzt zehnmal so großes Metronetz mit nur gut zwei Millionen Einwohnern.

Der größte Nachteil an Bangkoks Schnellbahnen ist die fehlende Anbindung an die historische Altstadt mit all ihren Sehenswürdigkeiten und dem Touristenviertel Banglamphu/Sam Sen. Für Reisende sind Skytrain und U-Bahn damit relativ nutzlos.

2019 soll die U-Bahn-Erweiterung nach Chinatown und zum Wat Pho eröffnet werden. Das Touristenviertel Banglamphu/Sam Sen soll aber erst 2024 an das Metronetz angeschlossen werden und in Bangkok dauert sowas auch gerne mal ein paar Jahre länger.

Wenn du das erste Mal nach Bangkok kommst solltest du deshalb die Finger von Hotels lassen, die mit Anbindung an Skytrain oder U-Bahn werben. Die sind meilenweit von allen Sehenswürdigkeiten entfernt, ohne eine gute Möglichkeit in die Altstadt zu kommen.

Eine Ausnahme ist das Übernachtungsviertel Pratunam/Siam Square im Innenstadtzentrum. Du kannst zur Shoppingmeile laufen und hast sowohl Skytrain-Anbindung, als auch eine top Anbindung an die Altstadt mit Kanalboot und Bussen/Taxi.

Mehr Infos zu den besten Übernachtungsvierteln und Hotels in Bangkok.

Hop On Hop Off Bus Nr. 53

Von A nach B in der Altstadt mit Taxis und Bussen

In der Altstadt gibt es außerhalb von Chinatown fast keinen Stau. Du kannst ruhig Busse und Taxis benutzen, ohne stundenlang im Verkehr zu stecken, wie das in der Innenstadt üblich ist. Nach 19 Uhr fahren keine Boote mehr, spätestens dann musst du auf Taxis und Busse umsteigen.

Der Bus Nummer #53 ist einer der wichtigsten Busse in der Altstadt, weil er eine große Runde um ganz Rattanakosin dreht. Mehr erfährst du beim Bangkok Hop On Hop Off Bus.

Ein Taxi innerhalb der Altstadt kostet nicht mehr als 1-2 Euro. Du musst manchmal auf das Taxameter bestehen und nimm nie ein Taxi, das vor Hotels oder Attraktionen stehend auf Touristen wartet.

Tuk Tuks solltest Du meiden, die sind für Touristen viel zu teuer. Manche Tuk Tuks sind wiederum richtig günstig, aber dann verbringst Du den Rest des Tages bei Juwelieren und Schneidern.

Bangkoks Lebensader Chao Phraya von oben

Weitere lohnenswerte Bootstouren in Bangkok

Im „Venedig des Ostens“ gibt es noch mehr Boote als nur das Chao Phraya Flussboot und das San Saep Kanalboot:

  1. Erkunde das südliche Thonburi mit einer Kanaltour im öffentlichen Kanalboot.
  2. Nutze das kostenlose Krung Kasem Kanalboot zwischen Thewet Pier, Bobae Markt und Hauptbahnhof.
  3. Mache einen Bootsausflug für 100 Baht in das ursprüngliche Umland von Bangkok auf einem der schwimmenden Märkte, am besten Lat Mayom oder Taling Chan.
  4. Mache eine Chao Phraya Dinner-Kreuzfahrt.
  5. Miete ein privates Longtailboot für eine Tour in den Klongs Mon, Yai und Noi ab ca. 600 Baht pro Stunde.
  6. Entdecke eine andere Seite der Sukhumvit Road mit dem Linienboot auf dem Kanal Phra Kanong.

Bangkok Nahverkehr Netzplan: Alle Boote, alle Bahnen

Vollständiger Nahverkehr Netzplan für Bangkok

Alle Bootslinien, sowie Skytrains, U-Bahn und Metrobus findest du übersichtlich auf dieser Google Karte mit Bangkoks vollständigem Nahverkehr Netzplan.

Lade dir den kompletten Netzplan für Bangkok mit allen Bahnen und Booten als übersichtliches pdf herunter.

Bist du schon in Bangkok Fluss- und Kanalboot gefahren?

Kennst du noch weitere interessante Orte, die mit Fluss- und Kanalboot erreichbar sind?


 

1,614 Abonnenten
Flugschnäppchen Newsletter
Plus: gratis Reise-Bildband

* Kein Spam, Kein Schmarrn

Deine Meinung? Sei freundlich. Verlinke ruhig.

Antworten