Einnahmen als digitaler Nomade – Oktober 2012

Der Oktober ist vorbei, der erste volle Monat in Südamerika. Wie teuer ist das Reisen auf dem Kontinent?

Die große Überraschung:
Ecuador und Peru sind erstaunlich günstig!

Ecuador, Peru und die anderen

 
Lebensunterhalt und Unterkunft kosten mich hier weniger als in Vietnam, Indien, Kambodscha, Thailand, Laos und sogar Nepal. Nur Bangladesch war bisher günstiger!

Lebensunterhalt und Unterkunft auf einen Monat: umgerechnet

  • 338 € Bangladesch
  • 365 € Ecuador
  • 389 € Peru
  • 419 € Nepal
  • 430 € Laos
  • 443 € Thailand
  • 458 € Kambodscha
  • 464 € Indien
  • 487 € Vietnam
  • 566 € Guatemala
  • 594 € China
  • 601 € Mongolei
  • 638 € Mexiko

Lebensunterhalt beeinhaltet Essen, Bier, Nahverkehr, Körperpflege, Wäsche, Visum, etc.
Vergleiche mit Eine Weltreise kostet nicht die Welt

Ausgaben letzte Septemberwoche 2012

 
Trotz der geringen Kosten, ist die Reisekasse in der letzten Septemberwoche und im Oktober stolze 1.227 EUR leerer geworden:
  • Hinflug ab Deutschland mit 353 EUR.
  • Fahrscheine für mehr als 4.700 km Busreise mit 157 EUR.
  • Eintrittsgelder Isla de la Plata, Santa Cruz Trek, Machu Picchu mit 90 EUR
  • 1 geklautes Handy, 1 geklauter Kulturbeutel (!), 1 geklauter Kindle und 1 kaputter Kindle…

Die Diebstähle fanden alle in Hostels statt, auf den Kindle hat sich jemand gesetzt. )-:

Ausgaben Oktober 2012

 
Neben den vielen Ausgaben gab es auch ein paar wenige Einnahmen:
  • 112 EUR Käsekuchenspenden
  • 167 EUR Ghostbloggen
  • 55 EUR Übersetzungen
     
  • 334 EUR Gesamt

Damit gewinnt man natürlich noch keinen Blumentopf.

4.700 km Busreise in Südamerika

 
Ausblick November:
Bolivien soll günstiger sein als Peru und Ecuador. Außerdem will ich weniger Reisen und mehr Leben. Ich muss mich nicht mehr beeilen. Touren und anderen teuren Tourikram habe ich auch ziemlich satt.
-> weniger Ausgaben?

Das heißt auch mehr Zeit zum Arbeiten. Außerdem bewerbe ich mich vielleicht für Programmierprojekte. Schreiben und Übersetzen machen zwar mehr Spass, aber man kann höchstens $10 USD pro Stunde verlangen.
-> mehr Einnahmen?

Vielen Dank an alle bisherigen und zukünftigen Käsekuchenspender.
Ihr seid die Besten!

(Alle anderen Leser sind auch die Besten!)

 

1,893 Abonnenten
Flugschnäppchen Newsletter
Plus: gratis Reise-Bildband

* Kein Spam, Kein Schmarrn

Deine Meinung? Sei freundlich. Verlinke ruhig.
  1. Du nimmst mir eine der letzten Ausreden…

    Antworten
  2. floc says:

    Zu Reisen?
    Sehr gut. Das ist glaube ich das Ziel dieses Blogs! (-;

    Antworten
  3. Oliver says:

    Na, ich hoffe, du verwendest die Käsekuchenspenden auch wirklich für Käsekuchen ;) Ich möchte ja, dass das Geld dorthin fließt, wo es auch wirklich gebraucht wird ;)

    Antworten
  4. Angela says:

    enldich schaff ich es auch mal wieder, hier vorbei zu schauen – bei deinen tollen Bildern sind viele schöne Erinnerungen an meine Aufenthalte in Lateinamerika hochgekommen… aber witzig zu merken, dass ich gar kein Fernweh bekomm – ich bin wohl mittlerweile etwas reisemüde geworden… lass es dir weiterhin gut gehen und LG aus Nürnberg!

    Antworten
  5. floc says:

    @Oliver:
    Ich möchte nicht behaupten, daß mein Bauch mehr Käsekuchen braucht. Trotzdem wird das Geld zu 100% in Käsekuchen und minderwertige Ersatzprodukte investiert (Torta Helada, Pie de Limon, Budon…)

    @Angela:
    Wenn Du ein Geheimrezept gegen Reisefieber hast, schieß los!

    Antworten
  6. Der LUPO says:

    Ich hab eins: Heimat!

    Antworten
  7. maTTes says:

    „Außerdem bewerbe ich mich vielleicht für Programmierprojekte“
    -> Wo eigentlich? :-)

    Antworten
  8. floc says:

    @maTTes:
    Elance und oDesk, wobei Elance n bissl besser ist.

    Antworten
  9. maTTes says:

    Ahh danke,
    die Seiten kann ich noch nicht, vielen Dank :-)

    Antworten
  10. maTTes says:

    man bewirbt sich doch bei odesk für einen Job und bekommt den Zuschlag oder?
    Weil meine 2 beschränkten Vorschläge haben noch keine Rückmeldung gehalten und auch wurden die Jobs noch nicht erledigt obwohl dort Terminangaben drin waren.

    Antworten
  11. floc says:

    @mattes:
    Ja, so läuft das normalerweise. Scheint so, als ob Du 2 Jobs erwischt hast, aus denen nix geworden ist.

    Einfach weiterbieten, manchmal musste n Duzend Mal erfolglos bieten, bis Du nen Zuschlag erhältst.

    Antworten
  12. maTTes says:

    Das Problem ist ja jetzt nur, dass die 2 jobs meine queue belegen und ich ja nur 2 angebote abgeben kann als einer mit kostenlosem Konto.
    Sollte ich also die 2 Angebote abbrechen oder?

    Antworten
  13. floc says:

    Auf oDesk? Du hast eigtl. bis zu 25 Applications auf einmal und die kannst Du durch Tests wieder nachfüllen oder automatisch am Monatsende.

    Antworten
  14. maTTes says:

    Ok, habe noch keine Tests durchgeführt, werde ich wohl noch nachholen müssen :)

    Antworten

Trackbacks für diesen Eintrag

  1. Ausgaben und Einnahmen - November 2012 | flocblog

Antworten